» »

Darmkrebs?

Jxem hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und leide unter langanhaltenden Schmerzen am linken Unterbauch bzw am Dickdarmbereich. Natürlich gehe ich nur davon aus.

Es sind nicht Schmerzen, die mich wirklich quälen, um ehrlich zu sein. Aber ich kann fast täglich am Dickdarmbereich was emfpinden, vielleicht sowas wie eine Entzündung.

Ich gehöre eigentlich zu den Menschen, deren Stuhl eher unregelmäßig ist. Ob man da von Verstopfung reden kann, weiß ich nicht. Durchfall oder ähnliches ist eigentlich nicht der Fall bzw. sehr selten. Und meine Ernährung ist leider auch nicht zu empfehlen, viel trocken, Ballaststoffe wurden nicht berücksichtigt.

Die Beschwerden sind auf jeden Fall schon 12-24 Monate alt. In diesem Zeitraum fallen mir keine anderen Symptome auf, wie Blut oder Übelkeit.

Auf jeden Fall habe ich vor, eine Darmspiegelung durchführen zu lassen. Nur weiß ich nicht, wie man mit der Nachricht klarkommen würde, wenn gesagt wird, Sie leiden unter Darmkrebs.

Meine Frage daher, wäre es möglich, über diesen Zeitraum an Darmkrebs zu leiden ohne etwas zu bemerken? Wer hat ähnliche Erfahrungen?

Antworten
Jxem


Ich kann noch hinzufügen, dass die 'Schmerzen' auf der linken Seite vermehrt vor dem Stuhl auftreten, danach nachlassen.

EEmax


Hallo Jem,

zunächst: Die Gefahr von Darmkrebs ist in deinem Alter sehr gering. Hinzu kommt, dass sich Darmkrebs i.a. sehr langsam über Jahre hinweg aus Polypen entwickelt.

Es ist sehr sinnvoll, dass du dich zu einer Darmspiegelung entschieden hast.

Ich hatte davon schon 5 wobei bei mir insgesamt 4 Polypen gefunden und sogleich entfernt wurden. Von einem etwaigen Darmkrebs bin ich noch weit entfernt, obwohl mein Großvater Darmkrebs hatte und mein Bruder auch schon an Darmkrebs operiert wurde. Ich lasse eben öfter mal nachschauen und etwaiges Unkraut sofort entfernen.

Darmschmerzen haben ihren Grund oft in Divertikeln, die sich entzünden können. Solche habe ich auch im Sigma (unten links). Mir machen diese keine Probleme. Ich schaue sie mir bei meinen Darmspiegelungen jedesmal von innen auf dem Bildschirm mit an. Entzündungen von Divertikeln lassen sich medikamentös behandeln. Divertikel können operativ entfernt werden.

Falls du noch Fragen hast, werde ich versuchen, diese - soweit ich es verstehe - zu beantworten.

Ich wünsche dir einen guten Befund deiner Darmspiegelung und gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH