» »

Warten in Angst, auf eigendlich sichere Diagnose :(

sKendxo hat die Diskussion gestartet


Guten Abend

Finde gut, das es dieses Forum gibt, habe nichts vergleichbares gefunden….Zu mir : Ich bin männlichen Geschlechts, 33 Jahre alt, und habe gerade eine dermassen Angst, vor allem, weil mir gerade sehr viel klar wird….Ich leide seit 5 Jahren, an chronischen Hautausschlag, es ist das Sebbohorische Ekzem, was man normal nur auf den Kopf ,oder im Gesicht Bereich hat, nur habe ich es auch auf den ganzen Rücken. Im Gesicht, habe ich einige Ekzeme. Seit ca 1,5 Jahren, quält mich ein tiefgebender Juckreiz. der Teilweise partou nicht verschwinden will….Ich war schon bei vielen Ärtzten, Hautärzte , Urologen, wegen Prostata Reizung ,und auch einige Allgemeine Ärzte….Bin auf Herz und Nieren durchgecheckt worden. Das einzigste was immer gefunden wurde, war eine leichte Leukozytose von 11-12 000. Was viele darauf geschoben haben, das ich Raucher bin. Ich war sogar schon mal für einige Tage in einer Hautklinik, die haben aber auch nichts gefunden… war im Mai diesen Jahres, Sie haben Rötgen Thorax gemacht,Alle Blutwerte abgenommen,was Organe etc betrifft…Sie haben nichts gefunden. Ich bin nun vermehrt wegen der Sache unterwegs, und meine Hausärztin will es jetzt auch endlich wissen….vor allem, weil ich seit einigen Monaten leichte , manchmal kommende Stiche an den Seiten (an den Rippen) habe, und vor einigen Tagen wurde Gallenfarbstoff bei mir im Urin gefunden,der Urin war an dem Tag braun, das erste Mal… und bis jetzt, habe ich es auch nicht mehr bemerkt, habe gelesen , das es da auch zu Urologischen Problemen kommt…Ich habe , bei Nuklearmediziner , in der letzten Woche ein CT gemacht auf Überweisung meiner Hausärztin. Es wurde geprüft : Thorax, Abdomen,….nichts gefunden… Ich habe druck an den Nieren, und dort sind die Bereiche auch im Grenzbereich…man sieht aber nichts in der Sonografie….und im CT ,wie oben schon erwähnt, auch nicht…Ich habe wohl schon länger geschwollene Lympfknoten, in der Leistengegend…so kleine harte Knubel eben, wahrscheihnlich schon seit 5 Jahren :(((…. und seit einiger Zeit, auch am Hals so ein wenig, nicht auffallend aber leicht,meinte auch die Ärtztin, man kann sie auch schieben…Habe mittlerweile, eine Überweisung zum Chirurgen….das wird jetzt getestet….;) bin überzeugt, MH oder gar NHL oder an einem anderen krebs erkrankt zu sein ,es passt einfach so vieles, weil bei mir auch die anderen B Symtome stimmen… Nachtschweiss etc…. Was denkt ihr, sehen die auf den CT oder Rötgen, Sonografinie nicht, ob ein krebs schon metastasen gebildet hat, auch wenn sie ihn nicht kennen ??? Nach 5 Jahren werde ich wohl schon sehr weit sein…ldh wert , ist leicht überhöht…. Sorry, ich bin gerade psychisch angeschlagen, durch die Angelegenheit…ignoriert bitte die paar Rechtschreibfehler ; )

Antworten
J]uli-ASonnex_


Hallo,

warte doch erst einmal ab, was heraus kommt. Bis wann hast du ein Ergebnis?

Meine Mutter hatte auch harte Knoten in den Lymphdrüsen und es war nicht gut. Jetzt ist sie gesund. Doch bei dir kann es eine andere Erklärung geben. Jede Krankheit verläuft anders. Es kann sonst etwas sein.

Wünsche dir alles Gute und teile mit, was du für eine Diagnose bekommen hast.

DDino2k001


Was MH ist, weiss ich nicht aber zu NHL kann ich ein wenig sagen, weil ich selber so einen Fall kenne. Bei den jungen Leuten und dazu zähle ich dich, wachsen die recht schnell. Nach fünf Jahren hätte man das schon entdeckt. Gibt ja verschiedene Arten und die schnell wachsenden haben meist nur die jungen Leute, die langsam wachsend die älteren Menschen. In diesem Fall, den ich kenne, wuchs das Lymphom innerhalb weniger Monate auf 14 cm an. Zuvor war da gar nichts. Es war aber überhaupt nicht verschiebbar. Alle Untersuchungen brachten nichts, außer erhöhten Entzündungswerten. Nur durch das Entfernen und die weiteren Untersuchungen des Lymphknotens wurde das NHL festgestellt. Man vermutete davor irgendeine Entzündung z.B. im Unterleib, weil der Knoten sich auch in der Leiste befand. Möglicherweise liegt bei dir eine noch unentdeckte Entzündung vor, die zur Lymphdrüsenvergrößerung führt. Man muß nicht gleich an Krebs denken. Absolute Sicherheit ob ein NHL vorliegt, geht scheinbar nur duch die Entferung eines betroffenen Knotens und dessen eingehende Untersuchung.

J>uli-ASonnex_


Dino, darf ich dir widersprechen. Die schnell wachsenden haben nicht die jüngeren. Meine Mutter hatte sie und war 64 Jahre alt. Ihr wurde gesagt, dass schnell wachsende besser heilbar wären als die langsam wachsenden. Den Grund weiß ich nicht mehr.

s5e?ndo


Vielen Dank für die Antworten....schön das ihr euch ein bisschen Zeit genommen habt... Werde Donnerstag, nochmal Blut abnehmen, bei meinem Hausarzt/Ärztin....Da machen wir dann auch alles, was es gibt, kein Test wird ausgelassen. In einer Woche, habe ich einen Ersttermin beim Chirurgen, wegen der Lympfknoten Entnahme...hoffe es geht schnell, und die lassen sich hinterher, auch nicht allzu lang Zeit, mit der Bewertung....Ach ,und übermorgen, habe ich meine erste Darmspiegelung, da ich am Wochenende, vorne Braunen Urin, und hinten einen gelben schleimigen Teich von mir gelassen habe, wenn ihr versteht....Es wurde daraufhin heute Morgen auf Gallenfarbstoffe im Blut geprüft....Ergebnis ist auch schon da, nichts gefunden (wie immer)....Das war mein Medizinischer Tag heute...MH, ist Morbus Hodgin, betrifft vorwiegend Menschen um die 30 oder 60, ein eigentlich sehr gut therapiebarer Krebs, auch in späten Stadien noch...Allerdings kann man die Diagnose auch schon mit einem Blutest stellen...Ich habe andere Werte....Auch die langsam wachsenden NHLs , meinte meine Ärztin ebenso , hätten sich in den 5 jahren schon irgendwie gezeigt (glaube aber , das dies meiner Beruhigung dienen sollte) Sie meinte auch das die hart sind, und sich nicht verschieben lassen....Habe die Entzündungswerte ,und finde keine anderen Krankheiten mit meinem Beschwerdebild, wo einfach nur eine Entzündung vorliegt....und wenn die Ärzte sonst auch keine Ahnung haben....Naja, aber ihr habt auf jedenfalls recht, verrückt machen bringt gar nichts, sonst wird das heute eine weitere schlaflose Nacht :( Mit der Diagnose werde ich ja dann auch leben, und vielleicht kämpfen müssen...Auch wenn es abgedreht klingt, nehme mein Handy seit ein paar Tagen mit ins Bett, damit ich, wenn was passiert, sofort Hilfe rufen kann...auch wenn das bei Krebs wahrscheinlich nicht viel bringt....Die müssen auf jedenfall zu einem Ergebnis kommen, sonst geh ich echt zugrunde...

s endPo


Vielen Dank für die Antworten....schön das ihr euch ein bisschen Zeit genommen habt... Werde Donnerstag, nochmal Blut abnehmen, bei meinem Hausarzt/Ärztin....Da machen wir dann auch alles, was es gibt, kein Test wird ausgelassen. In einer Woche, habe ich einen Ersttermin beim Chirurgen, wegen der Lympfknoten Entnahme...hoffe es geht schnell, und die lassen sich hinterher, auch nicht allzu lang Zeit, mit der Bewertung....Ach ,und übermorgen, habe ich meine erste Darmspiegelung, da ich am Wochenende, vorne Braunen Urin, und hinten einen gelben schleimigen Teich von mir gelassen habe, wenn ihr versteht....Es wurde daraufhin heute Morgen auf Gallenfarbstoffe im Blut geprüft....Ergebnis ist auch schon da, nichts gefunden (wie immer)....Das war mein Medizinischer Tag heute...MH, ist Morbus Hodgin, betrifft vorwiegend Menschen um die 30 oder 60, ein eigentlich sehr gut therapiebarer Krebs, auch in späten Stadien noch...Allerdings kann man die Diagnose auch schon mit einem Blutest stellen...Ich habe andere Werte....Auch die langsam wachsenden NHLs , meinte meine Ärztin ebenso , hätten sich in den 5 jahren schon irgendwie gezeigt (glaube aber , das dies meiner Beruhigung dienen sollte) Sie meinte auch das die hart sind, und sich nicht verschieben lassen....Habe die Entzündungswerte ,und finde keine anderen Krankheiten mit meinem Beschwerdebild, wo einfach nur eine Entzündung vorliegt....und wenn die Ärzte sonst auch keine Ahnung haben....Naja, aber ihr habt auf jedenfalls recht, verrückt machen bringt gar nichts, sonst wird das heute eine weitere schlaflose Nacht :( Mit der Diagnose werde ich ja dann auch leben, und vielleicht kämpfen müssen...Auch wenn es abgedreht klingt, nehme mein Handy seit ein paar Tagen mit ins Bett, damit ich, wenn was passiert, sofort Hilfe rufen kann...auch wenn das bei Krebs wahrscheinlich nicht viel bringt....Die müssen auf jedenfall zu einem Ergebnis kommen, sonst geh ich echt zugrunde...

Jiulif-SonLnex_


Du tust mir so leid. Ich werde an dich denken und dir die Daumen drücken, dass es nichts schlimmes ist.

Bei meiner Mutter war es ein Non Hodgkin Lymphom, also doch anders als bei dir. Hast du liebe Menschen um dich, die für dich da sein können, auch in der Zeit bis zur Diagnose?

Duino20501


Auch ich drück die Daumen und wünsche gute Besserung.

s-en]do


Danke dafür Juli ;-) Wahrscheinlich reagiert, jeder Mensch mit ein paar anderen Symtomen auf diese Krankheiten ... Ich werde aufhören zu spekulieren...es bringt einfach nichts...vielleicht hätte ich mir Psycho Tabletten verschreiben lassen sollen... Fahre oft zu meiner Schwester, und ihrer Familie.... Sie hat aber heute durchblicken lassen, das sie es nicht mag, wenn ich über sowas sprechen, und vor allen Dingen soviel darüber spreche.... Mein Eltern fallen da voll raus, die wollen das gar nicht hören..... Und Da ich selber auch ein relativ lebenslustiges und auf Leistung getrimmtes Umfeld habe, wüsste ich nicht mit welchem meiner Freunde ich darüber sprechen sollte… Ich bin ganz alleine damit.... Mache böse psychische Episoden durch... In diesem Teil der Welt, wo alles auf Lebenslust, und tierische Instinkte gedrillt ist, werden Leute mit solchen Beschwerden und Ängsten, übergangen... Wenn das alles so weitergeht, denke ich, werde ich mir von außen hilfe hollen müssen...

saendxo


Danke Dino

ZQwac7k44


Hallo sendo, ich glaube noch nicht an Deinen MH oder Dein NHL. Du hast zwar keine Größenangaben gemacht, aber Deine Schilderung suggeriert etwa "erbsengroß". Wenn das richtig ist, würde ich mir an Deiner Stelle keine Sekunde Gedanken über LK-Krebs machen. LK dienen der Infektionsabwehr, und bei ihrer Arbeit schwellen sie oft an. In den meisten Fällen sind sie nach 3 Monaten wieder abgeschwollen, aber manchmal "vergessen" sie das auch. Wir haben eine Menge user, die sich mit solchen vergessenen LK lustig ihres Lebens erfreuen. Über langsam wachsende NHLs brauchst Du Dir weniger Gedanken machen, weil man da sowieso nichts macht, bis irgendwelche Raumforderungen den Körper beeinträchtigen. Wenn schon NHL, dann sucht man sich besser einen aggressiv schnell wachsenden Tumor aus, weil sie der Chemo zugänglicher sind. Grund (Ergänzung für Juli-Sonne): Der raschere Stoffwechsel schnell wachsender Tumoren fördert die Aufnahme der Chemo-Wirkstoffe und damit den Tod der Tumorzellen. Zwar werden gesunde Zellen mitgeschädigt, aber sie erholen sich wieder. Die Heilungsrate beträgt übrigens 80-90 % (war selbst NHL-Patient). Ich kann Deinen Beiträgen nicht entnehmen, ob auch ein CT der Leisten-LK gemacht wurde. In der Untersuchungskaskade von NHL kommt MRT/CT vor der Biopsie. Da, wo LK stehen, verlaufen nämlich auch viele Gefäße und Nerven, die man ja nicht unnötig dem Risiko einer Verletzung aussetzen will.

Für mich ist das Auffallendste Deine Urinfarbe. Das sieht mir nach einer Unregelmäßigkeit beim (Auf- oder) Abbau des Blutfarbstoffs aus. Eigentlich gilt: Wasserlösliche Abbauprodukte landen im Urin, nicht wasserlösliche Produkte im Stuhl. Dementsprechend würde ich, wenn ich Medizinmann wäre, mein Augenmerk mal auf Leber, Milz und Galle richten. Guck mal in den folgenden Link; vielleicht findest Du Dich darin wieder:

[[http://www.leberhilfe.org/lebererkrankungen.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH