» »

Kiefertumore? Panische Angst.

K6eksJ|ule7S66 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum!

Nach langem melde ich mich auch mal wieder,

ich habe mir vorhin mal über meine wange gefasst und bin unten (so 5 cm von der kinnspitze weg) an meinem kieferknochen stehen geblieben (links) da ich einen rund 2cm länglichen 'knubbel' gemerkt habe..er ist nicht dick eherflach..man sieht von aussen nichts..kann ihn nur hin und her bewegen mit 2 fingern..und ja..habe sowas auch seitlich am kopf aber es hat mir noch nie probleme gemacht..

Kennt ihr sowas? was könnte es sein?

LG Jule *:)

Antworten
KCeksJPule7x66


p.s Meine Mutter sagt es könnte 'fettpolster' oder iwas sein..

ZXwaSckx44


Lipom? Lymphknoten?

Erhem&ali!ger N{utzer \(#4|6719x3)


Speicheldrüse?

S[cXh}waRrz6x66


Hypochondrie?

cGontesosa_5ext


Das werden einfach nur Lymphknoten sein, da hat man eine ganze Menge am Schädel, gerade am Kiefer. Manche spürt man, manche nicht. Nur würde ich nicht permanent darauf rumdrücken, da können die gerne mal zickig werden und anschwellen oder schmerzen.

c8riecKharlie


Ich glaube, Tumore sind nicht reponierbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH