» »

Knoten in der Brust tastbar, auf Ultraschall nicht erkennbar

B&lum7enwiiesgex18


Das ist ja sehr interessant. Auch kann ich es nicht verstehen, dass man etwas nicht im Ultraschall sehen kann, was aber da ist und auch Schmerzen verursacht. Ist eine Mammographie nicht sehr strahlen-belastend? Vor allem in meinem Alter? Gibt es außerdem auch viele jüngere, in meinem Alter mit brusterkrankungen?

Ganz liebe Grüße

M{aj9a2x7


Es gibt auch jüngere Frauen mit Brustkrebs. Meine Cousine ist mit 19 Jahren erkrankt.

Meine Mutter bekam mit 45 Brustkrebs. Bei ihr war der Tumor auch fühlbar, aber nicht beim Ultraschall und in der Mammographie sichtbar. Erst MRT und Biopsie brachten dann Gewissheit.

Die Strahlenbelastung bei der Mammographie ist recht hoch. Zudem ist bei jungen Frauen das Drüsengewebe oft so dicht, dass man beim Röntgen nicht viel erkennen kann. Auch ist das Gewebe bei Frauen unter 30 viel empfindlicher hinsichtlich der Strahlung. Deshalb wäre ein MRT das beste. Versuch auf jeden Fall im Brustzentrum zu erreichen, dass ein MRT gemacht wird.

ajprilx45


Das ist ja eine Frechheit dich auszulachen. Im Brustzentrum werden sie dich auf alle Fälle ernst nehmen. Sie sind dort ja auf Brusterkrankungen spezialisiert.

Ja es ist möglich das man im Ultraschall oder Mammographie nicht immer alles sieht.

So z.B. war mein Tumor nach der Chemo im Ultraschall und Mammograhie nicht mehr sichtbar nur noch das Tumorbett also da wo der Tumor war, so das die OP dort erfolgte das Tumorbett ausgeräumt wurde mit entsprechendem Sicherheitsabstand im gesunden Gewebe. Bei der anschließenden histologischen Untersuchung durch den Pathologen stellte sich heraus das dies nicht ausreichend war und man noch mal nachoperieren musste um den Tumor vollständig zu entfernen. Da wurdemir gesagt das die Tumorart die ich habe, ein lobulärer Tumor d.h. er geht von den Drüsenläppchen aus, sich bildgebend nicht immer oder nicht immer in seinem Ausmaß darstellen läßt.

Brustkrebs kann auch schon in so jungen Jahren auftreten, was aber nicht heißt das das bei dir so sein muß

Aber mit einer ordentlichen Abklärung bist du dann beruhigt und das ist das wichtigste. Sicherlich gibt es genügend Ärzte die ausreichend erfahrung haben um anhand der Sono-Bilder zusehen was es ist. Aber auch bei dem Mammographiescreening muss immer von zwei Ärtzten der Befund begutachtet werden um da sicher zu sein ob man weitergehende Untersuchungen vornehmen sollte.

Deshalb ist es auch gut das du dir eine Zweitmeinung holen willst und das recht dazu hast du auch.

Wenn du keine Überweisung bekommen solltest, kannst du dich ja auch an deine Krankenkasse wenden um zu fragen ob du auch so gehen kannst oder sie dir einen Termin im Brustzentrum besorgen können.

B8lumAenwieFse18


Danke für die hilfreichen, ausführlichen Antworten! Ich bin über möglichst viele Antworten dankbar.

Hatte jemand denn neben dem Knoten auch Symptome bemerkt?

Viele Grüße

M\aja2x7


Meine Cousine spürte bei ihrem Knoten häufiger ein leichtes ziehen. Der Knoten meiner Mutter tat beim draufdrücken weh.

Letztlich bringt nur eine Biopsie wirklich Sicherheit. Und im Brustzentrum werden die das sicher auch empfehlen.

Meinen Knoten hat man auch erst im Brustzentrum ernst genommen. Frauenarzt und die von der Mammographie haben das viel lockerer gesehen.

a5prilx45


Hatte ja schon geschrieben das mein Knoten häufiger mal ein leichtes brennen ausstrahlend in Richtung Achsel hatte.

B&lum4enwiesex18


Knoten in der Brust tastbar, auf Ultraschall nicht sehbar

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon in eine andere Abteilung hier geschrieben aber vielleicht ergeben sich hier ja noch andere interessante Antworten.

Ich (19) taste seit ca. 3 Monaten eine Art Knoten (kleine Kugel/hart) und war auch schon bei meinem Gynäkologen, der den Knoten ebenfalls tasten konnte, im Ultraschall jedoch nichts sehen konnte. Er liegt in meiner rechten Brust, ziemlich außen, Richtung Achsel und schmerzt wenn man fester draufdrückt. Ich finde man kann ihn auch nicht wirklich abgrenzen, also weiß ich oft nicht wirklich wo er anfängt und aufhört. Weiter Symptome habe ich nicht.

Mein Gynäkologe nahm mich nicht ernst und lachte mich aus, obwohl mich das sehr beunruhigt. Ich kann es nicht verstehen wie man etwas nicht sehen kann, was aber da ist?

Im Hinterkopf habe ich natürlich auch schon an Brustkrebs gedacht, jedoch bin ich doch noch so jung und es gibt ja auch gutartige Tumore, Veränderungen etc.

Ist also ein Brustzentrum das Richtige für mich, auch wenn dies etwas Gutartiges sein könnte? (Habe nämlich bei jedem Brustzentrum nur was von Brustkrebs gelesen)

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Ganz liebe Grüße

P.oewerPuRffxi


Hallo,

ich hatte sowas Anfang des Jahres auch. Hab einen Knoten gefühlt, bin sofort zum Arzt. Der konnte im Ultraschall nichts sehen und hat mich zum Radiologen überwiesen. Auch dieser konnte nichts sehen. Beide versicherten mir, dass es weder Krebs noch ein Fibroadenom sei - also ein gutartiger Tumor. Beides würde man deutlich im Ultraschall erkennen.

Wenn also nichts zu sehen ist, du keine Vorerkrankungen in der Familie hast, dann ist das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verhärtetes Drüsengewebe.

Taste weiter. Wächst der Knoten, würde ich ins Brustzentrum gehen

Meiner ist nach ein paar Monaten wieder verschwunden. Nimmst du die Pille oder ein anderes hormonelles Verhütungsmittel? Kann nämlich daher kommen.

PRamuYsc,hka


Lass dich von deinem Arzt an ein Mammazentrum überweisen, dort wird die Brust genau durchleuchtete – entsprechend deinem Brustgewebe. Ich habe auch ein solches "Knubbelchen", mir erklärte man, dass gerade junge Frauen ein teils festes Gewebe haben, dass sich an gewissen Stellen knubbelig anfässt.

P.S. Wenn du dich von deinem Artz missverstanden fühlst, solltest du wechseln! Rufe bei einem anderen Gynäkologen an und bitte direkt um einen schnellen Termin.

BGlumen"wiesex18


Ja, die Pille nehme ich. Mein Gynäkologe ist auf gar nichts weiteres eingegangen was es ist oder sein könnte.

Aber kann das Gewebe wirklich zu so einer Kugel werden? Ist für mich unvorstellbar irgendwie.

Ich gehe bald mal zum Hausarzt und sehe danach dann mal weiter.

Danke und viele Grüße!

Ppowe&rPu_ffxi


Bei mir war es eine ganz harte Kugel, die beim Draufdrücken wehgetan hat. Man konnte sie ein bisschen hin und her schieben, und dann ist sie wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurückgeschnellt.

Was passiert in der Pillenpause? Werden die Verhärtungen weicher?

Als ich abgesetzt habe, war der Knubbel weg. Ich hatte sowas in 9 Jahren noch nie. Nebenwirkungen können halt immer und ganz plötzlich auftreten.

BClufmenQwiese1?8


Und findet ihr es übertrieben gleich in ein brustzentrum zu gehen? Ich möchte nämlich gleich jemanden, der auf die Brust spezialisiert ist und nicht von Arzt zu Arzt rennen.

Liebe Grüße

B_lumenwries_e1x8


Nein, dieser 'Knoten' ist bei mir unabhängig vom Zyklus.

Zum Glück ist er bei dir wieder weggegangen,

Liebe Grüße

P}aemuls#cThkxa


Nein, das ist nicht übertrieben. Lieber zweimal mehr hin, als einmal zu spät. Es gibt ja einen begründeten Grund und es gibt eben auch Ausnahmen aus einer Statistik, deshalb finde ich es fahrlässig von Ärzten, wenn sie junge Frauen wegen Krebsangst oder Symptomen, die in Zusammenhang mit Krebs stehen, einfach wegzuschicken. Da muss man nur nach England schauen. Dort wird der PAP-Abstrich erst ab 25 routinemäßig durchgeführt (und das Gesundheitssystem ist eh unter aller Sau) – und die Fallzahlen von Gebärmutterhalskrebs steigen.

a|priwlh4x5


@ Blumenwiese18

[[http://www.med1.de/Forum/Krebsangst/711919/]]

Sag mal warum eröffnest du heute einen neuen Faden untergenau dem gleichen Titel und schreibst nicht in dem alten Faden weiter?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH