» »

Kehlkopfkrebs ?

Drextepr.M hat die Diskussion gestartet


Hallo ich Rauche nun seid 2 Jahren ca und seid kurzem bin ich ständig am Räuspern und habe immer alles verschleimt (bin aber nicht erkältet) . Heute tut mir auch irgendwie der Kehlkopf weh kann das auch vom Nacken oder Halswirbel Ausstrahlen ? sobald ich mein Kopf nach hinten lehne und dann Schlucke zieht das extrem am Kehlkopf ich mache mir gerade echt sorgen ):

Antworten
EUhemaligOert Nutze]rA (#46948x5)


klingt eher nach einem muskulären Problem aber ganz bestimmt nicht nach Kehlkopfkrebs.

S|ilkPekarl


Rauchen und sich darüber Sorgen machen ist schon ein bisschen kurios, oder? Wenn Du erst seit 2 Jahren rauchst, kannst Du nicht zum Nichtraucherdasein zurückkehren?

Es gibt 1000 andere Gründe für einen schmerzenden Kehlkopf als Krebs.

s3)rmxchen


Die Verschleimung kann gut mit dem Rauchen zusammen hängen. Die Flimmerhärchen, die in den Bronchien das Sekret nach oben befördern, werden durch die Gifte im Rauchen gelähmt. Aber es kann noch viele andere Gründe geben. An Krebs würde ich allerdings als letztes Denken. Die Schmerzen im Kehlkopf können z.B. vom Nacken, von den Schultern oder vom Kiefer ausstrahlen. Trink mal ein bisschen Halswohltee und nimm eine heiße Dusche um die Muskulatur zu entspannen. Manchmal macht sich eine Erkältung oder Entzündung auch erst im Kehlkopf bemerkbar. Also wirklich: kein Grund an Krebs zu denken! Es ist mit ziemlicher Sicherheit, etwas ganz Harmloses.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH