» »

Neu und schon Angst

1.11hPh22~2 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forum freunde

Hätte nie gedacht, dass ich mal in so ein Forum muss dabei bin ich doch keine 16 mehr....😂

Nun zu mir ich bin 30 jähre jung , weiblich , sportlich und ernähre mich gesund...

Seit ca 2 Jahren habe ich einen geschwollenen lymphknoten an der linken Halsseite welcher mal mehr und mal weniger gut zu spüren ist...

Mit festen drück und bohren ist auch eine kleine Erbse in der Achsel zu spüren...

Es würde damals schon eine Ultraschall Untersuchung der Brust gemacht ..dabei hat man auch gleich den Hals geschallt...

Nun ja der Knoten ist noch da...Beuge ich den Hals zur Seite Spüre ich den Knoten...

Mein Ha meinte damals ih sei nunmal schlank man kann die Knoten bei mir eher fühlen...toll....

Ich bin 170cm und habe in den letzten 3 Monaten ~4-5 kg abgenommen führe das aber auf die umgestellte Ernährung zurück ( weniger Kohlenhydrate....)

Trotzdem bin ich immer aber auch immer müde schlafe nie durch schwitze nachts bin depressiv und antriebslos....

Wälzt man das Internet kommt man auf die Diagnose mb. Hodgkin....

Habe nun große Angst und kann keinen damit belasten....

Hat jnd hier Erfahrung ???

Ich weiß einfach nicht weiter.....

Ach ja vor ca 2 Jahren hatte ich eine zytomegalie Infektion

Hiv etc Test vor kurzen erst negativ getestet

Antworten
D+iana4x89


Hatte als Kind mal so einen Knubbel an der Achsel. Meine Mutter war sehr panisch.

Es stellte sich aber als Verwachsung heraus.

Ich würde sagen, wäre es etwas sehr ernstes, wärst du nach dem langen Zeitraum schon tot.

1&11hFh22x2


Haha genau das hat meine Ärztin damals auch gesagt " naja wäre es was schlimmes wären sie schon tot..." Die blöde 😅

Muaj&a2x7


Ich habe unter der Achsel zwei deutlich vergrößerte Lymphknoten. Im MRT hat man dann gesehen, dass es harmlos ist und die bloß mit Fett gefüllt sind.

Sowas kann also auch ganz harmlose Ursachen haben.

1511hhd2y2x2


Liebe maja27

Kannst du diese denn fühlen ??? Ich habe die Erbse links in der Achsel und fühle diese wenn ich stark drin rum bohre...

Meine Frauen Ärztin sowie Ha könnte da damals nichts spüren ....bzw war soooo klein und man musste eben doll in die Tiefe gehen

Vor zwei Jahren hatte ich einen crp wert von über 140....wurde auf die cytomegalie geschlossen

Danke euch für die fixen antworten das ist ja Wahnsinn :)

Waren meine Angst tränen umsonst

Emhema7ligerQ Nutzer (X#46948x5)


Wälzt man das Internet kommt man auf die Diagnose mb. Hodgkin....

Da musst Du aber schon sehr geziehlt wälzen. Denn schaut man nicht so geziehlt nach Krebserkrankungen, dann kommt man sehr schnell auf Schilddrüsenunterfunktion.

Wurde die SD denn schonmal überprüft?

P}l'üschnbiesxt


Vitamin D Mangel, Schilddrüsenunterfunktion?

D[ianma48i9


Na, ja aber ehrlich. Was soll man dir sagen?

Wenn es schlimm ist, geht das ganz schnell.

Da dauert es nicht 2 oder 3 Jahre.

Das hat nichts damit zu tun, dass die Ärztin blöd ist.

B en=itaBx.


Was schon mal krank ist, dauernd die Lymphknoten zu befummeln.... Und sie zu "bohren"... Da wäre ich als Lymphknoten auch beleidigt und würde anschwellen....

Dann gleich an Morbus Hodgkin zu denken - schlauer als der Arzt sein wollen und sich selbst solche Diagnose zu stellen. Und da sind Lymphknoten auch keine kleinen Erbsen...

Lkucck12x8


schlauer als der Arzt sein wollen und sich selbst solche Diagnose zu stellen. Und da sind Lymphknoten auch keine kleinen Erbsen...

BenitaB.

Ok, nicht in diesem Falle, aber generell ist mittlerweile der Patient fast immer "schlauer" als sein Arzt. Wie oft hat es sich bei mir schon bewahrheitet, dass der Arzt völligen Müll gelabert hat, wie oft schon hat es sich hier im Forum bei den Usern bewiesen...es ist schon Standard, dass der Arzt Unrecht hat. Ich gehe schon gar nicht mehr hin. *:)

1 11qhh2x22


Leider komme ich selber aus dem medizinischen Bereich und musste oftmals die Ärzte schon hinweise geben dass ihre Behandlung kontraindizierz ist ....niemand ist allwissend auch wir nicht

Ich habe schon die dollsten Dinge erlebt aber das Tut hier ja nix zur Sache .....

Klar ist es krank wenn man sich schlimme Dinge einredet ...ich wollte lediglich Erfahrungen hier hören

Bei mir hieß es nur Die Lk sind bei mir eben eher zu tasten weil ich schlank bin...aber soweit ich weiß sind tastbare lk einfach nicut üblich .....sie bilden sich zurück nur ganz selten cheonifiziert sich die Schwellung

Aber wahrscheinlich bin ich hypochondrisch :)z :-p

Danke und schönen Sonntag allen

1611hh2x22


Joker****

Ich hatte vor Jahren mal eine Üf die dann in eine Uf übergegangen ist

Aber nicht Behandlungsbedürftig

Aber stimmt ich habe 5 kg abgenommen ich dachte erst es ist der Sport aber der pausiert seit länger zeit und essen tue ich auch wieder vermehrt...trotzdem extremes schwitzen Schlaflosigkeit immer müde ganz oft schlecht und Geruchsempfindlich...

Ich werd einfach mal einen Check up machen

Danke für den Hinweis!!

MYajax27


@ 111hh222

Ich konnte die Lymphknoten ertasten, hielt sie nur früher für Muskelstränge, da sie mit 2cm Durchmesser recht groß waren.

Und hör auf zu viel an den Lymphknoten rum zudrücken, dadurch können sie auch anschwellen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH