» »

Harter Knoten im Gewebe rechts neben Penisansatz

MzehrChzi(llexn hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

vor circa 3 Monaten bemerkte ich beim Duschen eine Schwellung in der rechten Leistengegend, die mich sehr beunruhigte. Ich erinnere mich nicht genau an die Größe und die genaue Lage, es fühlte dich aber wie ein größerer Knubbel an, der bei Druck etwas schmerzte. Nach kurzer Recherche machte ich die Lymphknoten dafür verantwortlich und gab mir eine Beobachtungszeit. Diese Schwellung verging und es normalisierte sich.

Vor 6 Wochen ertastete ich zur Kontrolle unter der Dusche erneut und fand an einer anderen Stelle einen circa erbsengroßen, harten Knoten. Dieser lässt sich ertasten, indem ich mit dem Finger circa 2-3 cm in das Gewebe rechts neben dem "Penisansatz"hineindrücke und dort taste. bei dieser Ertastung weicht der Knoten weg, sodass ich das als verschiebbar beschreiben würde.

Da ich zudem einen seltsamen, trockenen Reizhusten hatte, ging ich zum Arzt. Diesem erzählte ich zunächst vom Reizhusten und dann eher beiläufig vom Knoten in der Leiste. Er wollte das dann sofort ertasten - und fand ihn zuerst nicht. Erst gegen Ende des Abtastvorgangs sagte er er habe den knoten gefunden und es sei harmlos, es sei ein Lymphknoten. Da ich ein "Panikpatient" bin, ging er sehr behutsam mit mir um und meinte, es sei eben nichts schlimmes, auch kein leistenbruch oder ähnliches. Er lies zur Abklärung des Hustens direkt mein Blut untersuchen sowie einen Schnelltest auf Entzündungswerte anfertigen.

Sowohl der Schnelltest, als auch die Entzüdnungswerte waren normal, nicht auffällig.

Nun bin ich zur weiteren Untersuchung des Hustens zur Röntgenaufnahme des Torex geschickt worden, welche ohne Befund ausfiel. Der Husten war zwischenzeitlich allerdings verschwunden und beschäftigt mich nicht mehr...

Allerdings beschäftigt mich der Knoten in der rechten Leiste, der mir jeden Tag beim Duschen begegnet, da ich immer wieder dran rumtaste.

Folgendes beschäftigt mich im Detail und ich kann nichts genau darauf zutreffendes finden:

1. Ist das Gewebe neben dem Penisansatz denn überhaupt den Lymphen zugehörig und befinden sich dort ggf Lymphknoten?

2. Egal ob es Lymphknoten sind oder Gewebe irgendeiner Art - gibt es denn eine "normale" Ursache für einen erbsengroßen Knoten in dieser Gegend?

3. Die Blutuntersuchung ist nur anzeigend, das heisst aufgrund von Auffälligkeiten kann man danach genauer auf die Suche gehen. Wenn meine Blutuntersuchung in Bezug auf Entzündungswerte völlig harmlos ausfiel, kann man denn dann z.B. einen Krebs ausschliessen? Die Arzthelferin, die mir das Blut abnahm meinte, das könnte man dann ausschließen.

4. Natürlich will ich vermeiden wieder zum Arzt zu gehen, wenn es dafür keinen Anlass gibt. Vielleicht gibt es ja eine Empfehlung, wie ich mit dem Knoten (sofern die vorherigen 3 Fragen beruhigend ausfallen) umgehen soll. Ab welcher Größe ist erneut zum Arzt zu gehen? Was müsste passieren, bzw was sind die Anzeiger, dass so ein Knoten auffällig ist oder wird?

ich danke vielmals für jede aufklärende Hilfe!

Antworten
EphemaliHger SNutzer :(#467x193)


gibt es denn eine "normale" Ursache für einen erbsengroßen Knoten in dieser Gegend?

Viele Lymphknoten sind von haus aus 'erbsengroß', ohne dass das einen Krankheitswert hätte. Manche sind besser tastbar, andere weniger. Und in der Gegend (Leistenregion) gibts jede Menge Lymphknoten.

in Bezug auf Entzündungswerte völlig harmlos ausfiel, kann man denn dann z.B. einen Krebs ausschliessen? Die Arzthelferin, die mir das Blut abnahm meinte, das könnte man dann ausschließen

Krebs läasst sich generell schlecht ausschließen, besonders wenn man nicht weiß was für ein Krebs es konkret sein soll. 'Den Krebs' gibt es so per se nämlich nicht.

Lymphknoten haben es übrigens überhaupt nicht gern, wenn man auf ihnen rumdrückt. Dann schwellen sie gern an und schmerzen erst recht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH