» »

Ich vermute dies werde ich bald hören: Diagnose Krebs

C-omrxan


Wann

gehst

du

denn

zum

Arzt

?

???

n+immue8x8


Um den Threadersteller zufriedenzustellen:

ja, du hast (laut meiner Glaskugel) zu 10000% Krebs und wirst deswegen gaaanz ganz bestimmt sterben.

Das wird die einzige Antwort sein, die dich zufriedenstellt? Ich wette, meiner Antwort glaubst du mehr als der eines Arztes, der dich untersucht. Richtig?

EWhemaligepr Numtzer (#x469485)


14.01.16 16:31

Dann fotografier doch den Zettel ab oder scan ihn ein und lade das Bild dann auf einer Bilderhosterseite hoch.

Den Link zu dem Bild stellst dann hier ein.

Aber bitte schwärze vorher auf dem Bild die persönlichen Daten.

MGXonxe


Mir fällt halt nichts harmloses mehr ein, außer Infektion und Kopfsache. Aber beides ist ja nicht der Fall. Ich bin auch nicht überzeugt von meiner Vermutung, ist halt nur meine Vermutung, die alles erklären würde.

Dir muss ja auch nichts einfallen sondern den Ärzten ..

Warum Menschen immer selber Doktor spielen müssen ist mir unbegreiflich.

nVoomig


@ Joker91

Was genau bringt das? Meine Hausärztin hat ja schon gesagt ist alles ok, bis auf irgendwas mit meine Muskeln sind wohl etwas überanstrengt.

@ MXone

Ähm, ist doch völlig normal das man sich irgendwann fragt was es ist, oder nicht? Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber ich hatte noch nie sowas außergewöhnliches und dachte ja auch erst es geht wieder weg, aber tut es nicht. Also ich weiß nicht wer da ruhig bleiben könnte und meint es wäre nicht sein Problem.

EYhemal'iger iNuKtze}r (#Z46x9485)


@ noomg

oft wird gerade bei der Schilddrüse gesagt, die ist in Ordnung und dann stimmt das doch nicht, da es bei vielen Ärzten und auch Laboren noch nicht angekommen ist, dass für den TSH neue Grenzwerte gelten.

ELhemalqiger$ Nutz5er (#469c485x)


Und dann wäre es halt interessant, welche Werte überhaupt getestet wurden. Oft fehlen nämlich einige relavante Werte, die diese Symptome teilweise erklären könnten.

n|o3oamg


[[http://fs5.directupload.net/images/160117/llf6hryl.jpg]]

steht bei mir unter TSH

Eohemal+iger- Nutz_er (#4x69485)


Dachte ich mir fast. TSH liegt in der Grauzone und ist somit eigentlich etwas zu hoch, was für eine latente Unterfunktion spricht.

TSH alleine reicht aber zur Beurteilung der Schilddrüse nicht aus. Das ist mal wieder typisch Hausarzt.

Lass bitte nochmals die SD-Werte bestimmen. Da Du laut TSH in einer latenten Unterfunktion steckst, sollten folgende Werte bestimmt werden

TSH

fT3

fT4

und die SD relevanten Antikörper um Hashimoto zu bestätigen oder auszuschließen.

Dann sollte eine Überweisung zum Nuklearmedizinier oder Endokrinologen erfolgen, damit ein Ultraschall der SD gemacht wird. Würd dahin gehen, wo Du eher einen Termin bekommst. Also einfach mal die Praxen durchtelefonieren und dann die entsprechende Überweisung ausstellen lassen.

E,hemalriger Nutzter (#4!694x85)


Und wenn eh schon Blut abgenommen wird wären auch noch folgende Werte ratsam:

Vitamin B12

Vitamin D3

Folsäure

Ferritin

Transferrin

Magnesium und

Calcium

nooomxg


Freies Thyroxin (fT4) 1,22

Freies Trijodthyronin (fT3) 3,10

Das steht auch drin und wie ich es sehe ist es im normalen Bereich.

E|hemal:igewr PNvu'tzer (#{4Q6948x5)


Naja, man müsste da jetzt die prozentualen Anteile wissen und die kann man nur mit Hilfe der Grenzwerte berechnen.

[[http://www.thyreopathie.de/tools/fts2percent.htm]]

nxoomxg


Da kommt bei mir 37,50% und 42,11% raus

E9hemavliVgedr Nutzer[ (#x469485)


Das ist glaub ich recht gut. Aber so super bewandert bin ich in Sachen SD leider doch nicht.

Wende Dich doch diesbezüglich mal an Zwack44, der kennt sich damit echt super aus.

Hier ist der Link zu seinem Profil. Wenn Du ihm ne kurze PN schreibst, ob er sich die Werte in diesem Faden mal anschauen und was dazu sagen kann, macht er das garantiert.

[[http://www.med1.de/Nutzer/tn6zj/]]

P^lanetMenwixnd


Die freien Werte könnten schon zu niedrig sein, außerdem gib lieber die Normwerte mal an, nicht jeder mag Prozentwerte. Das könnte durchaus ne Unterfunktion sein.

Davon abgesehen: du liest dich wie meine Mutter vor 5 Jahren. Sie war auch überzeugt Krebs zu haben, hat sich da regelrecht reingesteigert. Bekam immer "schlimmere" Symptome, war immer mehr überzeugt. Bis heute wurde nichts gefunden, aber sie hat sich ne Depression eingehandelt, weil sie daran geglaubt hat sie sei totkrank. Sie nimmt bis heute Antidepressiva, aber hat sie nun fast ausgeschlichen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH