» »

Welches Ausmaß müssen Lymphknoten annehmen?

N'ullachGtf#uen fzxehn


Atemprobleme können auch von Verspannungen kommen. Oder von der Psyche, zumindest klingt es so, als machst du den ganzen Tag nichts anderes mehr, als deine Lymphknoten zu untersuchen... Die mögen das übrigens gar nicht, wenn man sie ständig abtastet, allein davon können sie schon anschwellen. Wenn du Krebs hättest, meinst du nicht, die Ärzte hätten schon reagiert?

mHaggi_e00


Ich drücke nicht den ganzen Tag daran rum. Und ich war bisher erst bei zwei Ärzten die mich dann immer weiter geschickt haben. Die Blutuntersuchung hat, wie bereits erwähnt, nichts ergeben, was Krebs natürlich nicht ausschließt. Das Abtasten der Lymphknoten hat nur ergeben, dass eine Schwellung vorliegt. Deshalb denken die Ärzte wohl nicht an Krebs. Denn wenn bei mir Lymphknoten im Brustraum geschwollen seien sollten, dann hätten die Ärzte das bis jetzt sowieso nicht feststellen können. Beim nächsten Termin werde ich denn mal meine Gedanken über Hodgkin äußern, da ich denke, dass die Ärzte das nicht so auf dem Schirm haben. (Ist ja auch keine häufige Krankheit)

*:)

NCull*achtfuensfzexhn


Du, die Ärzte haben garantiert auch seltenere Krebsarten auf dem Schirm, da muss man als Patient nicht selbst diagnostizieren ;-) Aber nachfragen kannst du natürlich, wenns dich beruhigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH