» »

Befürchte Darmkrebs

L8ilpxoh hat die Diskussion gestartet


Ich, weiblich, 20 Jahre alt, habe vor drei Monaten das erste Mal Blut im Stuhl entdeckt.

Den Ärzten hat es keine Sorgen gemacht.

Nach wenigen Wochen haben sich die Beschwerden vermehrt. Die Symptome waren folgende: krämpfe in der unteren Darmgegend, hellroter Blut im Stuhl, schleim im Stuhl, häufiger Durchfall (mehrmals pro Nacht).

Hepatitis A wurde als positiv getestet, und eine sogenante "aktive Impfung" unternommen.

Die Symptome sind alle jedoch noch da.

In den letzten 3 Monaten habe ich nur 5 Nächte durchgeschlafen, ansonsten immer Krämpfe und Durchfall (mit Blut und Schleim).

Mein Bauch ist sehr aufgedunsen.

Manchmal habe ich das Gefühl auf Toilette zu müssen doch es kommt nur Luft raus. Wenn ich mir den Hintern trotzdem abwische ist da immer Blut dran.

Mein Großvater ist um die 50Jahre an Darmkrebs gestorben, und meinem Vater wurden mitte 40 auch schon Polypen rausgenommen.

Eine Sigmoidoskopie wurde gemacht, aber es wurde nichts gefunden.

Kann es sein dass ich Darmkrebs habe?

Antworten
r*egensbogehnfisxch02


bei mir hiess es letztes jahr auch, nachdem ich 2 mal die kloschüssel knall rot hatte verdacht auf Darmkrebs nach der Endoskopie. dann hiess es, es wäre ein fadengranulom nach der grossen darmspiegelung und mrt. ich durfte ins kh. dort wurde dann das bestätigt, was ich vermutet hatte, ich hatte endometriose im Enddarm. musste operiert werden, verlor ein stück Enddarm. seit dem ist ruhe im darm. hoffe das es so bleibt.

wenn es frische blut ist, würde ich mir auch nen kopf machen. lass es noch mal gescheit untersuchen. den Gedanken krebs würde ich erstmal, auch wenn es in der Familie vorgekommen ist weit weg schieben.

M8onxsti


Darmkrebs kannst Du in Deinem Alter zu nahezu 100% ausschließen, außer in Deiner Familie ist FAP (Polyposis coli) bekannt. Dann hätte man Dich aber schon frühzeitig und engmaschig betreut. Möglich wäre allerdings eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn). An Deiner Stelle würde ich eine komplette Darmspiegelung machen lassen.

w*intkersonlne 0x1


suche dir vorallem gescheite Ärzte und lass dich nicht wegschicken, sowas gehört ordentlich abgeklärt.

PV9schbGiesxt


Wurden Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa abgeklärt?

Die sind wahrscheinlicher als Darmkrebs.

Unser amtierender Dschungelkönig hat schon seit Jahren Colitis Ulcerosa.

WAinter7kind


Hört sich für mich nach Colitis Ulcerosa an... Ich denke es wäre gut, wenn du mal eine Darmspiegelung machen lässt :)*

Ich wünsch dir alles Gute :)_

P=lüsDch+biexst


Wie sieht's mit Gallensteinen aus?

Evtl. Hämorrhoiden, Marisken oder ein Analekzem vorhanden?

Darmkrämpfe und Blut müssen nicht dieselbe Ursache haben.

LEilpxoh


Vielen Dank für all die Antworten.

Ich werde meine Ärztin auf die Krankheiten ansprechen die ihr mir aufgelistet hat.

Gewichtabnahme, allgemeine Übelkeit und Unwohlsein und sonstige Beschwerden habe ich allerdings nicht..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH