» »

Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

TRazzxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

bei mir wurde gestern ein großes Blutbild gemacht. Es waren alle Werte super, nur der Lipasewert war auf 128 (Norm 63). Jetzt habe ich natürlich mal wieder gegoogelt und bin natürlich auf Krebs gestoßen... Die Ärzte sagen das ist Unsinn und der Wert muss nur beobachtet werden.

Ich habe aber seit heute panische Angst. Bauchschmerzen habe ich keine, aber Rückenschmerzen in der Mitte des Rückens! Diese habe ich aber schon sehr lange!

Meine Gallenblase ist übrigens entfernt! Also an Steinen kann es nicht liegen!

LG und danke für eure Antworten!

Tazzi

Antworten
EUhemalige5r Nutzer (B#46+7193)


Meine Gallenblase ist übrigens entfernt! Also an Steinen kann es nicht liegen!

Es können sich immer noch Gallensteine in den Gallengänge bilden. Die Gallenblase 'speichert' die Gallenflüssigkeit nur - die Leber produziert sie aber.

T!a_zzi


Ja das stimmt schon... Aber die Angst übermannt mich grad!

ornoXdisexp


Hallo und nur keine Angst. Das ist nur 1 erhöhter Wert, bei Bauchspeicheldrüsenkrebs würde er geradezu explodieren. Außerdem hättest Du starke Schmerzen im Bauch und Verdauungsstörungen ohne Ende. Lass diesen Wert und die Leberwerte - wie Dein Arzt gesagt hat - regelmäßig kontrollieren und esse am Tag vorher nichts fettiges und kein Alkohol.

T)azzxi


Ok! Ich danke Dir für deine Antwort!

Ethemaliger kNutzezr (#45V7006x)


Hallo! Ein einzelner erhöhter Wert sagt tatsächlich nichts über ein Pankreaskarzionom aus.Und solche oben mittigen Rückenschmerzen kenne ich auch gelegentlich(habe auch keine Gallenblase mehr)Aber es ist ein Irrtum wenn man glaubt das Bauchspeicheldrüdenkrebs starke Schmerzen und große Verdauungsprobleme ausmachen würde!Dies passiert leider erst in einem sehr späten Stadium.Gereade dewegen erkennt man diese Krebsart (fast) immer zu spät.Wenn bereits Beschwerden da sind ist er weit fortgeschritten.Dann kommt es auf die Lage des Tumors an:Tumore im Schwanz der Pankreas machen bis zum Schluß fast keine Symptome und äußern sich meist nur durch Gewichtsabnahme und eine Gelbsucht.Hingegen machen Panrkeaskopftumore wegen Einengung der Gallenwege sehr bald Beschwerden.Man kann da nicht so einfach pauschalisieren,auch wenn es gut gemeint ist zur Beruhigung.Wichtig zur Beurteilung wäre immer auch eine Altersangabe:Menschen unter 40 bekommen diese Tumorart eher selten.Der Erkrankungsgipfel liegt bei 60 plus.Trotzdem muß man wegen diesem Wert nicht an eine solche Erkrankung denken,es besteht kein Grund zur Panik!LG lola

Tla0zzri


Hallo Lola,

danke für deinen Beitrag. Es macht mir halt Angst...

Ich bin 38 Jahre alt!

LG

Tazzi

E3hemQali2ger Nutz(er (u#4p570x06)


Ich verstehe diese Angst schon sehr gut!Auch ich hatte mal eine Zeit (vor vielen Jahren) wo ich mich bei derartigen Beschwerden damit rumgeschlagen habe.Man kann diese seltsamen Rückenschmerzen oben mittig auch schlecht einordnen.Aber wie gesagt:Diese Beschwerden kommen und gehen.Ich bringe sie mit der Gallenblasenentfernung in Verbindung.Wenn man wirklich ein Pankreaskarzinom hat,kann man nicht viel daran ändern.Dann ist es eben so.Also wozu sich unnötig darüber aufregen?Es kommt wie es kommt.Nicht immer kann man alles mit Untersuchungen verhindern.Und Angst macht es sicher nicht besser.Man darf dem Ganzen nicht soviel Raum geben und einfach denken:Alles ist gut.Ich weiß das das leicher gesagt als getan ist,aber es ist die einzigste Möglichkeit.Gerade ein Pankreaskarzinom lässt sich ganz schlecht im Frühstadium diagnostizieren.Sogar eine MRCP ist manchmal nicht aussagefähig und im Ultraschall zeigt sich die Pankreas oft nicht vollständig wegen Überlagerungen oder Lufteinschlüssen..Die beste Möglichkeit wäre eine Endosono oder ERCP.Wobei letztere nicht ungefährlich ist(Gefahr einer akuten Pankreatitis!)Wenn die Beschwerden aber schon lange vorhanden sind spricht das alleine schon GEGEN einen Pankreastumor!Und bevor solche Schmerzen aufreten geht meistens eine starke Gewichtsabnahme voraus.Es besteht kein Grund zur übertriebenen Sorge!Alles Gute weiterhin!lola

Tmazzxi


Wollte mal kurz ein Ergebnis mitteilen:

Der Wert ist wieder gesunken und die Ärzte sagen das ich mir keine Sorgen machen soll! Jetzt wird halt regelmäßig kontrolliert!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH