» »

Angst vor Leukämie durch viele CT.

P[iwPi19i82 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin Peter 35 Jahre alt. Ich hab mich hier schon ein bisschen eingelesen aber nix vergleichbares gefunden.

Ich habe in meinem Leben ca 10 Schädel CTS bekommen. Ich habe/hatte Zysten im Gehirn. Als Kind war damals der Verdacht auf Gehirntumor. Also erhielt ich mein erstes mit 3-4 Jahren.

Im Laufe der Jahre sind noch einige hinzu gekommen. Weiß nicht mehr wieviel genau. Zwischen 8-10.

Im Moment geht es mir nicht gut. Ich neige zu blauen Flecken und Abgeschlagenheit.

Aus Zufall bin ich auf Artikel gestoßen die schrieben dass Leukämie "häufig" durch Strahlung ausgelöst wird.

Jetzt wird mir ein wenig Angst und Bange.

Ich weiß dass ich keine Diagnose erwarten kann aber vielleicht kennt sich jemand mit Strahlung und der Gefährdung aus?

Danke Peter

Antworten
P1iwi&198x2


Jemand der sich auskennt? %-|

P)iwi1n98x2


Hallo Leute,

bin neu hier. Ist es normal dass es etwas dauert bis jemand antwortet?

ZrwacDk4?4


Hallo Piwi1982, ja, dass gerade an Pfingsten eine Antwort nicht innerhalb weniger Stunden eingeht, halte ich schon für normal. Ich habe sicher auch schon 20 CTs bekommen, nur mit dem Unterschied, dass das nicht im Kindesalter geschehen ist. Auf Deine Frage eine Antwort zu finden, dürfte schwierig sein. Wenn Du glaubst, an Leukämie zu leiden, ab zum Hausarzt und laß ein Blutbild machen.

P~iwi1~982


Hallo zusammen.

Also ich habe ein Blutbild machen lassen. Zum Glück alles in Ordnung.

Jetzt habe ich aber trotzdem mal generell eine Frage zum Röntgen Ct usw.

Wie ich schon geschrieben habe, habe ich ca. 8 oder 10 CT keine MRT vom Kopf erhalten. Zyste, Blutungen usw.

Eines davon im Alter von 4-5 Jahren. Den Rest in jungen Jahren. 22-30. Vielleicht eins pro Jahr.

Ich weiß jeder Mensch hat das Risiko Krebs zu bekommen. Hab ich aber dadurch ein extrem hohes Risiko Leukämie oder einen Gehirntumor zu bekommen. Oder ist diese Strahlung vertretbar und gar nicht so schlimm wie man liest?

Grüße Peter

Zgwack`4x4


Genau das kann doch kein Mensch beantworten. Dazu müßte man ja eine Krebsstatistik führen, aus der auch frühere Bestrahlungen ablesbar sind. Ich gehöre einer Generation an, der man beim Schuhkauf die Füße/Schuhe geröntgt hat, um zu sehen, ob die Schuhe passen; man hat es halt nicht besser gewußt. Es gibt eine natürliche Strahlung, der Du sowieso ausgesetzt bist, beim Fliegen verstärkt, aber Du fliegst trotzdem. Screenst Du Pilze nach Strahlung (Tschernobyl-Wolke), bevor Du sie kaufst und ißt? Es gibt auch Raucher wie unseren ehemaligen Bundeskanzler, der schon viel früher wegen seines Rauchens hätte sterben müssen, wenn man eine Statistik bemüht hätte. Verstehst Du jetzt, was ich meine?

Psiwi^198x2


Hey Leute,

ich brauch nochmal Unterstützung auf meinem Weg.

Wie ich ja schon mehrfach geschrieben habe leide ich unter einer heftigen Angsterkrankung.

Ich habe inzwischen auch professionelle Hilfe beantragt und hoffe dass dies bald klappt.

Mir geht es seit 2 Tagen leider wieder schlechter. Mein letztes Blutbild ist ja erst 6 Wochen her.

Aber ich fühle mich sehr abgeschlagen, habe extremen JuckReiz und schwitze bin heiß usw....

Sofort denkt mein krankes Hirn dass ich Leukämie hab. ICH WILL DIESE GEDANKEN NICHT aber sie kommen einfach. Ich habe einfach Angst dass ich krank bin. Worst Case durch die vielen CTS oder wie auch immer....

Leider sind die Wartelisten für Psychologen recht voll.

Ich könnte Grad heulen und kann an nix anderes denken.

Hat jemand Tipp oder kann mich beruhigen.

Ich weiß für normale Menschen ist das alles sehr irrational aber für mich ist das gerade sehr schlimm.

v ermipxop


Hört sich sehr nach Psyche an... wenn man sich auf irgendwas versteift und krampfhaft dran denkt , fallen einem immer wieder Sachen auf , die einem die "eingebildete Krankheit" bestätigen... gerade Dinge wie Juckreiz oder Abgeschlagenheit kann man sich selbst gut "einreden". Wenn ich darauf warte , dass es irgendwo juck , wird es das auch tun.

Da hilft wohl nur abwarten oder , wenn du es garnicht mehr aushälst, in eine Klinik einweisen lassen.

Alles Gute !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH