» »

Plötzlich stärkeres Schielen - Hirntumor? Augenarzt...

Nteinsagxer hat die Diskussion gestartet


Liebe Leute,

nach meinen anfänglichen Problemen - siehe hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Infektionen/724722/]]

habe ich nun seit einer Woche noch Sehstörungen:

Mein latentes Begleitschielen (ich hatte zwei Schiel-OPs als Kind, aber komplett war es auch danach nie weg) hat sich innerhalb weniger Tage dekompensiert - heißt also: ich schiele nun stark, wobei der Schielwinkel zwischen dem gerade führenden und dem anderen Auge quasi immer gleich bleibt. Ich schaue also mit dem nicht führenden Auge immer daneben, aber mein Gehirn kompensiert dies, so daß keine Doppelbilder entstehen. Allerdings strengt das meine Augen sehr an, so daß sie schon morgens müde sind und ich Probleme beim Fokussieren habe.

Ich war vorhin beim Augenarzt für eine ganze Palette Untersuchungen.

Sehkraft, Gesichtsfeld, Augeninnendruck und der "Einblick" mit dem Ophthalmoskop haben nichts gezeigt - bis auf das stärkere Schielen.

Bei "plötzlich auftretendem Schielen" plus Übelkeit, Appetitlosigkeit und Schwindel denke ich natürlich sofort an einen Hirntumor.... :(

Das sagte ich auch dem Augenarzt.

Seine Antwort: "Von meinem Standpunkt aus eher nein. Am Sehnerv ist nichts und das Gesichtsfeld ist in Ordnung. Wir machen jetzt Sehschule und Sie kriegen Prismenfolie. Wenn das nicht hilft, können wir noch mal über ein MRT nachdenken."

Was soll mir das nun sagen? Daß er Schielen & Co. als Symptom eines Hirntumors ausschließt? Oder nur "vielleicht", weil er ja noch ein MRT erwähnte?

Irgendwie bin ich nun genauso schlau wie vorher. :(

Wie ist eure Einschätzung hierzu?

lg

Neinsager

Antworten
PBlüschbQiesxt


Wieso gehst du gleich vom Schlimmsten aus? ":/

Schielen KANN ein Sympton sein.

Schielen bedeutet aber nicht automatisch gleich Hirntumor.

NHeiEnsagexr


Nun, weil ich hier bei "Krebsangst" bin und hypochondrisch in dieser Richtung. :-/

Mittlerweile hat sich herausgestellt (Augenarzt und Sehschule):

Meine Weitsichtigkeit hat stark zugelegt und meine Brille ist fast ein Dioptrien zu schwach. Eine neue ist bestellt und wird die Tage fertig.

Auch hat der Augenarzt keine Stauungspapille festgestellt, keinen erhöhten Augeninnendruck und keine Augenmuskellähmung - mein Schielen ist also klassisches Begleitschielen.

Dann hoffe ich mal, daß meine Ausfallsymptome, der Schwindel, die Benommenheit, die Übelkeit etc. mit der neuen Brille verschwinden.

Trotzdem hab ich nächste Woche einen MRT-Termin für den Schädel und in zwei Wochen einen für die Ohrspeicheldrüsen, Schilddrüse und Halswirbelsäule.

NpeinsIagexr


So, beide MRTs sind durch. Eine Nachbesprechung gab es nicht (erst wenn der Bericht beim Hausarzt ist), aber ich hab mir die Bilder angeschaut und im Kopf nichts entdecken können, und auch beim Hals-MRT waren nur die Ohrspeicheldrüsen und Lymphknoten "prominent aber nicht pathologisch vergrößert".

Bleibt als nur:

1.) Halswirbelsäule

oder/und

2.) Augen. Ich habe auch eine neue Brille, 1 Dpt. stärker als vorher (nun +4.0/+3.75), und lt. Orthoptistin kann ein Gewöhnen an so eine Stärke problemlos vier Wochen dauern. Und das Schielen sollte trotzdem behandelt werden, da der ständige Versuch meiner Augen, die Sehachse zu korrigieren, ebenfalls Schwindel etc. auslösen kann. Ich soll noch in eine Augenklinik, die sollen schauen, ob eine Prismenfolie oder eine Schiel-OP angeraten ist.

Also muß ich abwarten, ob/wann ich mich an die Brille gewöhne, was die Augenklinik sagt UND der Chiropraktiker.

Aber ein Hirntumor scheint wohl erstmal ausgeschlossen würde ich sagen. Puh. :-)

_&SurHferin


@ Neinsager

Aber ist schon cool, dass du deiner eigenen Auswertung des MRT traust.

Hätte ich mir damals selbst getraut, hätte ich gedacht, ich habe einen extrem großen Tumor in den Bronchien, aber es war Gott sei Dank "nur" mein Herz! :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH