» »

Blut in Stuhl mit 19 Jahren

m^324x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin männlich und 19 Jahre alt.

Aktuell leide ich an einer Seitestrangangina und nehme ein Antibiotikum (Clarithromycin). Heute morgen hatte ich leichten (sehr weicher Stuhlgang, kein wirklicher Durchfall) Durchfall mit hellem Blut im schleim (dunklere "Schlieren" drin). Das macht mir jetzt doch Angst. Vor ca. einer Woche ist mir etwas ähnliches Aufgefallen, da habe ich es aber eher auf Erdbeeren und Tomatensauce geschoben. Währenddessen trat es auch nicht mehr auf. Vor ca. 4 Wochen hatte ich eine weitere Antibiotikum Einnahme, die ich früher beendet habe wegen übelkeit und starkem Durchfall. Kann dort ein Zusammenhang bestehen?

Ich habe wirklich Angst dass es etwas ernsteres ist. Ich habe auch panische Angst vor Krankenhäusern, sonst wäre ich jetzt schon dort.

Danke für eure Antworten

Antworten
vLermOi;pop


Hallo m3241,

erstmal würde ich mir an deiner Stelle nicht alle zu viele Sorgen machen. Klar ist das im ersten Moment unberuhigend , aber in den meisten Fällen hat sowas gerade in jungen Jahren eher harmlose Ursachen.

Trotzdem ist ein Besuch beim Arzt natürlich anzuraten.

Antibiotika ist sehr belastend für den Magendarmtrakt. Es ist durchaus möglich, dass die Beschweden daher kommen können, was ähnliches hatte ich auch schon. Schau vielleicht mal in die Packungsbeilage, ob solche Symptome für das Antibiotikum dort genannt sind.

Hast du sonstige Symptome ? Hast du Schmerzen beim Stuhlgang oder ähnliches? In dem Fall könnten es auch z.B. Hämorriden sein.

Gute Besserung und Kopf hoch !

m]3I24x1


Hallo,

Okay, das beruhigt mich etwas...

Es steht in beiden Antibiotika in den Nebenwirkungen, allerdings als "start schleimig, blutiger Durchfall", was bei mir nicht zutrifft. Er ist normal bis etwas weicher, teils von einer Schleimschicht bedeckt und da war halt jetzt ein paar mal Blut drauf, zweimal vor der Einnahme des Antibiotikum, heute nur einmal, eben musste ich nochmal da war alles normal.

Sonstige Symptome habe ich nicht wirklich, ich habe seit ca. 2 Wochen eine Seitenstrangangina weshalb ich mich schlussendlich auch entschieden habe das Antibiotikum zu nehmen. Dazu kommt in den letzten Wochen häufig Übelkeit teils nach dem Essen und in Stresssituationen. Ich muss aber ehrlich sagen, ich ernähre mich wegen der Uni nicht wirklich gesund und nehme auch recht unregelmäßig Nahrung zu mir. Dazu schlafe ich in den letzten Wochen sehr schlecht (oftmals noch 5-6 Stunden), was ich auf den Stress schiebe (da bin ich mir eigentlich sicher).

Schmerzen beim Stuhlgang habe ich nicht, nach dem Stuhlgang ein unangenehmes Gefühl und etwas Bauchschmerzen in der linken Bauchregion, aber es kann auch sein dass ich mir das nur Einbilde!

Hämorriden könnten es sein, ich habe aber wie gesagt keine Schmerzen beim Stuhlgang... Dennoch, ich habe mich im letzten Jahr sehr wenig bewegt da ich von Infekt zu Infekt gesprungen bin und permanent versuche wieder richtig auf die Beine zu kommen.

Und Dankeschön!

me32x41


Achja, zum Arzt gehe ich direkt am Montag morgen! Erst einmal direkt zum Hausarzt, oder?

EMvoluzzxer


Ich würde sagen, zu dem Arzt, der dir das AB verschrieben hat. Ich tippe mal zuerst auf Nebenwirkungen von der AB-Einnahme, die meisten ABs verändern den Stuhl während der Einnahme mehr oder weniger. Du solltest dir, entweder gleichzeitig oder im Nachgang, Mittel für eine Darmregeneration verschreiben lassen. Darüber hinaus bist du wohl etwas stressanfällig, dadurch werden Symptome und Nebenwirkungen wohl noch weiter befeuert. Im Prinzip aber alles im Rahmen. Gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH