» »

Eine Brustwarze größer als die andere (männlich, 34)

SIhmuc hat die Diskussion gestartet


Guten Abend zusammen,

zuerst ein frohes, neues Jahr allen.

Ich hoffe es liest jemand meinen Bericht und kann mir mit einer Meinung behilflich sein, obwohl mein Problem wahrscheinlich etwas ungewöhnlich ist. Ich versuche mich kurz zu fassen.

Kurz zu mir: Ich bin männlich und 34 Jahre alt. Als kurze Vorgeschichte ist zu sagen, dass ich vor etwa 2 Monaten unergründliche Schmerzen am rechten, inneren Rippenbogen hatte und mit diesem Problem beim Allgemeinarzt war, der mich zum Thorax-Röntgen schickte, aber ohne Befund.

Auf Anraten einer Bekannten bin ich danach zum Internisten gegangen, Blutbild abgenommen und Ultraschall, ebenfalls alles gut. Diese Schmerzen verbesserten sich aber auch zu dem Zeitpunkt.

Ich weiß nicht, ob diese zwei Probleme miteinander zu haben, aber zur gleichen Zeit ist mir aufgefallen, dass meine linke Brustwarze deutlich größer war als meine rechte Brustwarze. Der Internist tastete ab und meinte, er könne da nichts machen, ich solle abwarten. Ich fing an, ein Pflaster über die Brustwarze zu kleben, um Reibungen zu vermeiden. Jedoch blieb das Problem bestehen.

Nachdem ich im Internet las, dass dies mit Hodenkrebs zu tun haben könnte (ich hatte in meiner Kindheit Hodenhochstand), ging ich zum Urologen, mit den Hoden war alles gut, zur Brustwarze konnte er mir auch nichts sagen (ebenfalls Tastuntersuchung). Danach war ich mehrmals bei meiner Hausärztin, die immer wieder versuchte mich zu beruhigen, nach Tastuntersuchungen aber auch nichts feststellen konnte. Das selbe Spiel dann auch beim Hautarzt, zu dem ich auf ihr Anraten hin ging, sowie auch bei einer Chirurgin. Zu einem Knoten, der sich einige cm weiter unten befindet, meinte sie, das sei vermutlich ein normales Lipom und kein Grund zur Sorge.Der Hautarzt meinte, es könnte eine Mastitis sein, dazu soll ich aber eine Ultraschalluntersuchung durchführen lassen.

Dies ist aber bei keinem der Ärzte bisher passiert. Im Grunde genommen laufe ich seit zwei Monaten mit einem Pflaster über der Brustwarze herum und mache mich täglich verrückt, wenn ich mir die Warze anschaue.

Ich habe jetzt eine Überweisung zur Mammographie erhalten, aber aufgrund der Feiertage und einer schlimmer Erkältung noch keinen Termin beantragt.

Woran kann eine einseitige Brustwarzenvergrößerung liegen? Obwohl mir die Ärzte immer wieder sagten, dass sie sich ziemlich seien, dass es nichts Schlimmes ist, konnte es noch nicht ausgeschlossen werden.

Aus diesem Grund mache ich mich wirklich verrückt und versuche mir einzureden, dass es auch etwas Gutartiges sein könnte. Nur was? Kennt das eventuell jemand?

Ich möchte noch dazu anmerken, dass ich manchmal dass Gefühl habe, dass die Brustwarze zeitweise weniger groß erscheint, manchmal mehr?!

Danke allen, die sich die Mühe gemacht haben, den Bericht zu lesen.

Schöne Grüße

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH