» »

Krebs oder nur etwas "harmloses"

kpikBolx12 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe seit 2-3 Monaten folgendes:

Ich bin quasi immer Müde, egal wie lange ich schlafe. Nur durch Kaffee ist das ganze ertragbar.

Des weiter bin ich gleich schlapp, wenn ich mal 30 Minuten draußen mit dem Hund spiele und fühle mich, als hätte ich einen 10000m Lauf gemacht.

Außerdem habe ich mich vor 3 Tagen ohne erkennbaren Grund nachts 6mal übergeben. Im Moment habe ich Halsschmerzen und halt diese Müdigkeit plus schnelle Erschöpfung.

Kann es sein, dass das alles kommt, weil ich mir vor dem Abi (in 3 Wochen) viel Druck mache?

Bitte helft mir.

Antworten
mJondE+stOernxe


Kann es sein, dass das alles kommt, weil ich mir vor dem Abi (in 3 Wochen) viel Druck mache?

Ja, es kannn sein. Es könnte aber auch alles Mögliche andere sein. Wie Du ausgerechnet auf Krebs kommst, weiß ich nicht. Es ist unmlgich aus den drei Symptomen, die Du genannt hast plus Prüfungsdruck eine Diagnose zu stellen.

Da wird Dir nichts anderes übrig bleiben als zum Arzt zugehen und das abchecken zu lassen. Oder warst Du schon?

Viel Erfolg für Dein Abitur!

:)*

k[ik$ol1x2


Ich habe sobald ich irgendwas irgendwo spüre sofort Angst, dass es Krebs ist...

Das ist so, seitdem mein Opa an Krebs erkrankt ist.

Ich wollte nach dem Abi deshalb mal einen Psychologen aufsuchen.

Krebs ist doch aber bei diesen Symptomen nicht gerade das Wahrscheinlichste, oder?

Habe oft Eisenmangel, Vitamin B12 Mangel und anderes gelesen.

meon/d+s~terxne


Du denkst an Krebs, weil Dein Opa an Krebs gesorben ist. Wäre Dein Opa an einem Schlaganfall gestorben, dann würdest Du bei den gleichen Symptomen an einen Schlaganfall denken. Wäre er an Herzinfarkt gestorben, dann würdest Du bei den gleichen Symptomen an Herzinfarkt denken. usw. ...

Hast Du vor, damit zum Arzt zu gehen? Schaffst Du es trotzdem noch, Dich auf's Abitur vorzubereiten?

ktikoQl12


Ich war heute Blut abnehmen...

Ergebnisse erst nächste Woche.

Ja, ich denke ich kann mich vorbereiten.

m.ohnd+sUternxe


Na, denn viel Glück! :)*

k.ik7olx12


Habe erhöhte Leberwerte und erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen.

Arzt meinte evtl pfeiff. Drüsenfieber oder eine Entzündung.

Wenn er sieht, dass die Anzahl weißer Blutkörperchen leicht erhöht ist, wissen sie dann auch wie "ausgereift" sie sind?

Also ob es Leukämie sein kann?

Mir wurde nur gesagt eine Entzündung oder pfeiffersches Drüsenfieber...

Genaueres soll nächste Woche kommen.

m5o2nd\+stAernxe


Übe Dich in Geduld und warte die weiteren Ergebnisse ab.

Deine Krebsangst kann ich Dir leider nicht nehmen.

:)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH