» »

Knubbel am Afterbereich seit langem - was nun?

K<ranHksxein hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen liebe Forengemeinde,

seit etwa 2-2,5 Jahren habe ich am Afterbereich einen kleinen Knubbel. Mal merke ich ihn, mal ist er nicht mehr da. Ich hatte 2014 dort schon mal einen Knubbel - damals war es eine Perianalvenenthrombose. Weitere Probleme damit habe ich nicht. Der Stuhlgang ist ganz normal, keine anderen Beschwerden oder sonst was. Seitdem ich die Thrombose dort hatte, setze ich extrem viel wert auf die tägliche vlt. zu extreme? Reinigung dieses Bereichs (Ich habe mal gelesen, dass Knubbel dadurch auch entstehen können). Nach langem hin und her habe ich jetzt einen Termin beim Prokotologen gemacht - allerdings ist dieser erst in 1,5 Wochen. Jetzt habe ich schlaflose Nächte und Schweißausbrüche weil ich Angst vor Krebs habe.

Liebe Grüße,

Kranksein

Antworten
s{ugarxlove


Wahrscheinlich nichts schlimmes sondern nur Hämorrhoiden :)_

K:rankxsein


Die sind sehr in der Familie verbreitet. Nur was ich mich Frage: So lange schon?

Ich weiss aus der Familie, dass mindestens zwei Familienmitglieder seit Jahren mit Hämoriden zu kämpfen haben. Für mich ist Krebs aber die einzige Möglichkeit, weil es halt eben nur ein Knubbel ist, welcher keine Probleme bereitet.

Z$wacMk4x4


Das ist doch - pardon - Kokolores. Bevor Hämorrhoiden Probleme bereiten, durchlaufen sie natürlich ein Stadium, in dem das (noch) nicht so ist.

M4urxtel


Jetzt habe ich schlaflose Nächte und Schweißausbrüche weil ich Angst vor Krebs habe.

Einfach mal zum Proktologen gehen, dann sind die schlaflosen Nächte vorbei oder man weiß, dass sie berechtigt sind.

Oder poste alternativ hier ein Bild davon. Dann nehmen wir den Knubbel hier auseinander.

K6ranks!ein


Was könnten denn u.a. die Gründe sein?

Es ist einfach ein kleiner Knubbel. Ich hatte damals Perianalvenenthrombose und nach einiger Zeit war der Knubbel wieder da. Er bereitet überhaupt keine Probleme. Ab und an ganz leichtes jucken. Stuhlgang, usw. ist alles ganz normal, kein Blut im Stuhl - zumindest nicht sichtbares -, keine Schmerzen (damals bei der Thrombose schon nicht) oder ähnliches. Seit der Thrombose lege ich allerdings sehr viel wert auf extremer Reinigung des Analbereiches.

Klrantksein


Der Termin ist erst am Donnerstag, jetzt fange ich an, mich verrückt zu machen.

Mhurt=exl


Viele Knubbel verschwinden von alleine sind also total harmlos. Andere Knubbel können zu einer "ernsteren Sache" werden. Dazwischen gibt es noch tausende Abstufungen. Du hast ein Termin beim Arzt ausgemacht. Somit hast du alles richtig gemacht.

Alles andere führt sich im Moment nicht weiter. Lenke dich bestmöglich ab. Mehr kann man nicht raten.

KIrankkseixn


War heute beim Arzt (wurde vorgeschoben, weil ein Termin abgesagt wurde):

Es handelt sich um eine kleine Entzündung der Schleimhaut unten. Habe dort was drauf bekommen, soll wohl bischen gereizt sein. Ansonsten ist alles gut im Darm :)

MUurtxel


:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH