» »

Darmkrebs wegen Abführmittelmissbrauch?

Tohoal.ia233 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe tierische Angst und hoffe hier ein paar Infos zu bekommen.

Zur Vorgeschichte: ich bin 26 Jahre alt und war sehr lange abhängig von Abführmittel, mit kleinen Unterbrechungen eigentlich seit ich 15 bin.Habe häufig täglich bis zu 15 dieser Dulcolax Dinger geschluckt. Ich habe jetzt seit 3 Monaten mit dem Mist aufgehört und es geschafft davon los zu kommen. Meine Verdauung hat sich auch eigentlich ganz gut wieder eingependelt esse viele Ballaststoffe und nehme Darei Fit ein. Bis jetzt war alles in Ordnung, außer das ich seit einiger Zeit Blut im Stuhl bemerke also seit ca einem Monat auch nicht immer aber ab und zu sind kleine rote Spuren. Ich habe auch seit 3 Wochen wieder eine schlechtere Verdauung und habe häufig nur alle 3 Tage Stuhlgang und wenn etwas kommt ist es dünn und ganz wenig. Das wunderte mich schon, da ja vorher alles gut geklappt hat ohne Abführmittel. Ich habe deshalb einen Darmkrebs Stuhltest beim Frauenarzt machen lassen und auch da wurde Blut im Stuhl gefunden. Ich soll jetzt vorsichtshalber eine Darmspiegelung machen lassen. Die Ärztin meinte das es aber lange dauern könnte bis ich einen Termin bekomme, aber ich bin total mit den Nerven am ende. Ich muss Gewissheit haben da ich solche Angst habe durch die Jahrelange Abführmitteleinnahme Darmkrebs bekommen zu haben.

Kann mir jemand helfen und sagen wie die Wahrscheinlichkeit ist davon Darmkrebs bekommen zu haben und was ich tun kann um schneller einen Termin zu bekommen ich bin wirklich am Ende.

Antworten
Eimaxx


Hallo Thalia233,

rotes Blut im Stuhl kommt entweder aus dem Enddarm oder aus dem Anus (Hämorrhoiden oder Annalfissur). Es ist fast nie durch Darmkrebs verursacht. Dennoch ist in deiner Situation eine Darmspiegelung sehr ratsam. Durch die langfristige Einnahme von Abführmitteln kann dein Darm nun geschädigt sein. Das sollte untersucht werden.

Um beim Gastroenterologen einen zeitnahen Termin zu bekommen solltest du bei der Anmeldung darauf hinweisen, dass bei dir Blut im Stuhl nachgewiesen wurde. Außerdem ist es meist hilfreich, wenn dein Arzt (Hausarzt oder Frauenarzt) den Darmspiegelungstermin für dich ausmacht und auf die Dringlichkeit hinweist.

Viel Glück und alles Gute!

Emax

SpeveRn.#of.N*inxe


Auch ich möchte Dich ein wenig beruhigen, hellrotes Blut weist auf Hämhorrhoiden oder Analfissuren hin. Sieht besorgniserregend aus, ist aber meist harmlos. :)_

Zunächst aber wäre wichtig zu wissen, warum Du so lange Abführmittel genommen hast. Hattest Du Probleme mit Verstopfung? Dann wäre eine Darmspiegelung um so wichtiger, denn auch in Deinem Alter könntest Du unter Divertikeln leiden.

Einen schnellstmöglichen Termin bekommst Du auch, wenn Du die entsprechenden Praxen selbst abtelefonierst, Dein Arzt kann Dir sicherlich entsprechende Adressen geben (findet man aber auch unter 'Arztsuche' im Netz).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH