» »

Hirntumor mit 19

C6hyaChxy


Lieber onodisep

Vielen Dank für deinen Ratschlag. Dieser erscheint mir sehr sinnvoll, ich werde ihn auf jeden Fall zu Herzen nehmen.

m"nezf


Wenn Du Deinen Hals frei bewegen kannst, mit dem Kinn genauso weit auf die rechte Schulter kommst, wie auf die Linke Schulter und nichts dabei weh tut, ist eine Nackenverspannung unwahrscheinlich.

Kann ich jetzt nicht bestätigen. Ich kann das auch alles schmerzfrei, aber meine Hals- und Nackenmuskulatur ist derzeit steinhart verspannt.

m$nef


PS: Wenn du das mit dem Nasenspray probierst, nicht länger als eine Woche und bestenfalls zusätzlich Inhalieren oder Nasenspülungen machen.

Cmhy@Chxy


Warum nicht länger als eine Woche?

m<nef


Weil man von Nasenspray abhängig werden kann, sodass die Nase dann ständig (durch Anschwellen der Schleimhäute) dicht geht und man nur durch weiteres Sprühen wieder durchatmen kann. Deshalb nicht zu lange nehmen und die Schleimhäute parallel pflegen, dann passiert das nicht so schnell.

C4hyChxy


Ah Okee, alles klar!

Vielen Dank;)

CXhyChxy


Mit einem akuten Hirntumor, würde man es noch schaffen 5 km in 30 Minuten zu joggen?

oono'disxep


Hallo! Richtig, Nasenspray solltest Du nicht länger als 1 Woche nehmen.

Und nee, mit einem Hirntumor schaffst Du das Joggen nicht mehr.

Wenn man ein unangenehmes Erlebnis hat, reagieren viele Menschen mit "Gänsehaut" Andere so wie Du kriegen eine Vasokonstriction, das ist ein Zusammenziehen der kleinsten Blutgefäße. Daraus folgt dann ein Missempfinden in der Haut. Auch die Augen und das Innenohr hat sehr kleine Blutgefäße und kann deshalb betroffen sein. Größere, wichtige Blutgefäße / Arterien sind davon nicht betroffen, sodass nichts dabei passieren kann. Also meide bitte Situationen, die Dir unangenehm sind. Falls das nicht geht, versuche bitte, Dich darauf gut vorzubereiten, so wie man unangenehmer Kälte mit passender Kleidung vorbeugen kann.

Schiebe bitte den Gedanken an einen Hirntumor in die hinterste Schublade Deines Gedächtnisses und denke nicht mehr daran, aber vergesse ihn nicht ganz. Sollten die versuchten Maßnahmen keinen Erfolg bringen, oder sich Deine Symptome gar verschlechtern, erst dann hole ihn wieder hervor und versuche dann eine Überweisung zum MRT zu bekommen, denn nur die bringt endgültig Klarheit.

Ich wäre nicht glaubhaft sondern leichtfertig, wenn ich ganz ohne Befunde einfach schreiben würde:"Du kannst keinen Hirntumor haben". Aber bislang spricht nichts für einen Tumor! Da hättest Du Ohnmacht oder epileptische Anfälle und würdest plötzlich auf dem Boden wieder erwachen.

Und Deine Ängste verstehe ich auch vollkommen, weil ich nächsten Monat MRT-Kontrolle meines Tumors habe und schon jetzt entsprechend gereizt bin. Aber ganz ohne Anzeichen dafür brauchst Du keine Angst zu haben.

o[n#odixsep


Hier schreibt noch ein Leidensgenosse von Dir: [[http://www.med1.de/Forum/Krebsangst/743770/#p23071212]]

Vielleicht kannst Du Dich darin erkennen, oder zu der Meinung kommen, dass Du etwas ganz anderes hast.

C6hyCxhy


Vielen Dank für eure Antworten!

Werde mich mal austauschen mit dem Autor des anderen Beitrages!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH