» »

Lymphknoten nicht verschiebbar... muss das immer Krebs sein?

kOei"nsteVin


Also ich habe im HWS Bereich viele Lymphknoten, die hart wie stein sind und sich auch nicht verschieben lassen. Sie kleben da felsenfest. Sind alle als harmlos befunden worden.

Kenne viele Leute, die sowas haben.

Umgekehrt ist auch nicht jeder verschiebbare Lymphknoten automatisch harmlos.

ZBwac:k44


Im Blutbild ist ein Lymphom nicht zu erkennen, aber eventuell andere mögliche Ursachen Deiner Beschwerden.

Sdchaxmi


Ja dass das Blutbild schlimmeres leider nicht ganz ausschließt weiß ich.

Ich werde mal den Termin beim HNO in einer Woche abwarten müssen . :/

Habe am Dienstag einen Zahnarzttermin wegen einer komischen Wölbung am Gaumen, habe schon Angst dass das mit dem Lymphknoten zusammenhängt und schlimmeres prophezeit. Aber das ist hoffentlich unnötige Angst.

Und der Termin ist ja zum Glück schon bald.

F3u<rubxa


Ich würde vielleicht auch wirklich mal nach einem Ultraschall fragen vom Hals, wenn du arg beunruhigt bist.

Habe auch viele tastbare LKs am Hals, einer davon war damals besonders deutlich tastbar und auch da hat mein Hausarzt gemeint, das wäre "irgendwas" am Muskelstrang. Es folgte ein Blutbild und dann im Anschluss aber auch eine Sonografie. Und siehe da, nix da mit Muskel... es war dann doch ein Lymphknoten. 8-(

Der war damals am Anfang übrigens auch nicht verschiebbar, erst als er irgendwann ein bisschen geschrumpft is (allerdings hat das auch lang gedauert... ich habe den jetzt gut 12 Jahre und er is immer noch deutlich zu ertasten, bleibt wohl auch so), konnte man ihn dann doch verschieben... zwar nicht so sehr wie meine anderen tastbaren LKs, aber schon ein kleines bisschen.

SOchamxi


Ich würde vielleicht auch wirklich mal nach einem Ultraschall fragen vom Hals, wenn du arg beunruhigt bist.

Ultraschall werde ich vom HNO auf jeden Fall gemacht haben wollen! Hoffe das kann der direkt machen und braucht nicht nochmal nen extra Termin dann, naja ":/

Na dann hoff ich mal dass das genauso harmlos abläuft wie bei dir.

SXchaxmi


Habe auch viele tastbare LKs am Hals, einer davon war damals besonders deutlich tastbar und auch da hat mein Hausarzt gemeint, das wäre "irgendwas" am Muskelstrang. Es folgte ein Blutbild und dann im Anschluss aber auch eine Sonografie. Und siehe da, nix da mit Muskel... es war dann doch ein Lymphknoten. 8-(

Der war damals am Anfang übrigens auch nicht verschiebbar, erst als er irgendwann ein bisschen geschrumpft is (allerdings hat das auch lang gedauert... ich habe den jetzt gut 12 Jahre und er is immer noch deutlich zu ertasten, bleibt wohl auch so), konnte man ihn dann doch verschieben... zwar nicht so sehr wie meine anderen tastbaren LKs, aber schon ein kleines bisschen.

Achso was ich noch fragen wollte, wie groß war denn dein Lymphknoten da am Muskelstrang?

F[urLuba


Für mich als Laie fühlte er sich beim tasten damals recht groß an. Bei der Vermessung im Ultraschall war er dann aber nur so ca. 2cm groß

S.cha mxi


Also ich war doch jetzt schonmal beim Zahnarzt wegen dieser sonderbaren Wölbung am Gaumen.

Es kommt nicht von den Zähnen, das wurde per Röntgenbild überprüft. Wenn es in zwei Wochen nicht weg ist soll ich nochmal kommen, es sei vielleicht von den Kieferhöhlen... Da muss vielleicht nochmal anders geröntgt werden.

Werd ich beim HNO mal mit ansprechen. *sorg*

Der Lymphknoten im Nacken ist immer noch unverändert...

Puh eine Woche noch dann endlich Termin. :-/

SPchaxmi


Hat jemand ne Ahnung was dieser Hubbel am Gaumen sein kann?

Ich spüre den mit der Zunge, relativ mittig. Drücke ich drauf tut es weh und der Schmerz hält an. Geht aber wieder weg.

Hatte so gehofft dass es einfach was mit den Zähnen ist... Aber die sind ja in Ordnung.

Kieferhöhle? Was soll das denn sein können außer ne Entzündung... Würde ich die nicht auch anders merken?

Ich krieg immer mehr Angst :( nicht dass ich da nen Tumor im Mund hab :(

PniMna05{09


Wie wäre es wenn du aufhörst mit drücken?

Krebs im Mund in deinem Alter sehr unwahrscheinlich.

Behandelst du deine Ängste?

Sichaxmi


Die Wölbung am Gaumen ist mittlerweile wieder weg gegangen. Mein Zahnarzt meinte das kenne sie von Erkältungen.

Was genau die Ursache war keine Ahnung, aber das ist schon einmal weg.

Vor 3 Jahren hatte ich schon einmal eine Kieferzyste, hätte ja eventuell wieder sowas sein können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH