» »

Hirntumor Furcht oder Realität

L;iea hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich bin 21 und habe des öfteren nächtliche leichte Kopfschmerzen und auch schwindel, in der Mitte meines Schädels.

Seit September habe ich auch eine blinde Stelle am linken Auge, in höhe des blinden Flecks. Neurologische Grunduntersung und Funduskopie sowie Gesichtsfeld waren unauffällig. MRT 2015 auch.

Habe nun das Gefühl aufgrund der nächtlichen Beschwerden doch einen Tumor zu haben, jedenfalls steht das überall als Charakteristisch.

Wer kann mir helfen? :/

LG

Antworten
LCucix32


Wenn du beunruhigt bist, frage deiner Hausarzt nach einen MRT.

Es gibt kein typische Tumor Beschwerden. Ich hatte das mit den Kopfschmerzen nicht. Es wurde nur unter Belastung schlimmer. Viele Hirntumoren verursachen gar keine Schmerzen. Das Gehirn spürt ja nichts. Erst wenn sie gross werden, fängt der Schmerz an.

Davor hat man meistens andere Symptome.

Meiner erste eindeutige Symptom war z.B. eine einseitige Hörverlust.

RPockcItKxid


Hallo,

Kopfschmerzen können unterschiedliche Auslöser haben.

Hast du zb viel Stress oder Verspannungen im Nacken?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH