» »

Dauerblutung: Gebärmutterkrebs? Gibt's noch andere Anzeichen?

P0ersuxasion hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Wie im Forum Gynäkologie bereits von mir beschrieben, habe ich nach meiner Februar-Menstruation ununterbrochene Schmierblutungen, welche direkt in die März-Mens übergingen und auch noch danach. Vorletzte Woche dann kurze Unterbrechung und derzeit zwar leichte Blutungen, die aber noch ausklingende Menstruationsblutungen sein könnten. Die ganze Geschichte gibts unter [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/73874/]].

Nun bekomme ich vor Mitte Mai keinen Termin bei nem anderen FA und bin echt hin- und hergerissen, ob ich nun doch eine Abrasio durchführen soll oder nicht. Gibt es denn keine andere Möglichkeit eine beginnende Uteruskrebs-Erkrankung festzustellen oder auszuschliessen? Oder hattet ihr auch mal solche Dauerblutungen und wurde dann bai Euch direkt eine Ausschabung vorgenommen oder erst ein Hormontest durchgeführt? Wechsele gerade ständig zwischen Panik vor Krebs und Panik vor dem Eingriff, so dass ich vöölig durch den Wind bin...

Antworten
t5ink/ale<in


Re: Dauerblutung

He, Mädchen - bleib cool. Mach Dir bitte nicht so große Sorgen und verfalle nicht in Panik, bitte! Geh in Ruhe zu einem Gyn und lass einen Abstrich machen. Ich habe zwar nicht Deine Vorgeschichte gelesen - aber ob Abrasio oder Koni oder auch falscher Alarm - kann Dir eh nur der Arzt sagen!!!!

Mach Dir keine Gedanken um einen Parkplatz, wenn Du noch kein Auto hast!

Soll heissen: Auch wenn Du Dich fertig machst, hilft´s dir nicht- ohne Befund keine Entscheidung, was gemacht wird. Und Du nimmst Dir die Kraft schon vorher, die Du später vielleicht brauchst...

Ich kann so reden, hab nach der zweiten Koni jetzt die Gebärmutterentfernung vor mir. Zwischen der ersten Koni und der zweiten liegen 12!!! Jahre.

Mach Dir also keine Sorgen und warte ab.

Ich wünsche Dir alles Gute und

alles Liebe

P,ersuaosi+on


Hallo tinkalein!

Vielleicht hätte ich die Vorgeschichte doch nochmal hier schreiben sollen. Mein FA wollte die Abrasio durchführen, obwohl er auf dem Ultraschall nichts gesehen hat und der Abstrich ohne Befund war. Und das kam mir komisch vor, Abrasio einfach nur so ohne irgendeinen Anhaltspunkt...

Nach heftigen Diskussionen mit ner Arzthelferin und massivem Drängeln "durfte" ich heute Vormittag dann doch zu ner anderen FÄ. Und die hat auf dem Ultraschall nun doch etwas entdeckt, wohl ein Polyp oder event. eine Verdickung des Endometriums, wollte sich da nicht genau festlegen.

Abrasio folgt nun in 14 Tagen, und dann sehen wir weiter.

S6on


Die lieben Arzthelferinnen!

als ich nach meinem Pap nach der 2. Koni gefragt hatte und die Helferin mir nach 4 Wochen noch keine Antwort geben konnte(Labor Urlaub und so), durfte ich mir anhören, das sie beim PAP V schon angerufen hätten. Paßt nicht so unbedingt zum Ausgangsthema, mußte ich aber mal los werden.

Gruß Son

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH