» »

Pap Iiid, Arzt sagt, ich habe eine Vorstufe zum Krebs

G`ourmexta


seminare |-o

Gcour9meutxa


und es ist nicht so, wie du hier sagst.

Ah, du weißt also auch von den "freundlichen" PN's die mir geschrieben wurden? Nicht alles ist so, wie es scheint und wird öffentlich im Forum ausgetragen. Mir sind in dem Faden damals viele mediz. Fragen gestellt worden, die ich beantwortet habe, bis die Stimmung durch best. Hardcore Userinnen umschlug.

Ich möchte das ehrlich gesagt auch nicht wieder aufwärmen, denn es gehört zu den unerfreulichsten Web-Erfahrungen, die ich jemals gemacht habe. *:)

sUilb eMrbrxaut


Paprikaschote,lies doch mal richtig! "Er" hat mich nicht gekriegt, denn wie ich bereits schrieb:

Vor diesem Gespräch hatte ich mich informiert und war selbst schon zu dem Schluss gekommen, dass die Hysterektomie das Beste wäre. Und auch über die möglichen Folgeerscheinungen wurde bzw. habe ich mich informiert.

Ich hatte alle Möglichkeiten abgecheckt. Klar hätte ich eine Hormontherapie machen können, um meine Schleimhaut in Schach zu halten – mit allen möglichen Konsequenzen. Ein niedlicher, kleiner Herzinfarkt wäre nur eine Option gewesen.

Ich wiederhole mich ungern, aber nochmal: Es ist eine Frage der Prioritäten.

P!aprikFaschoxte*


man sollte nur den frauen, die nicht scharf darauf sind, sich ihre gebärmutter wegen eines simplen PAP wertes [operieren] und entfernen zu lassen, verraten, dass das längst nicht die letzte und einzige antwort ist.

wie schon an anderer stelle mit quelle benannt: in deutschland wird die krebsvorsorge beim gynäkologen anders durchgeführt als in anderen ländern. z.b. wird in holland so vorgegangen, dass bei einem auffälligen befund der abstand zum nächsten abstrich größer statt kleiner gemacht wird um eben der gebärmutter ihre ruhe für die regeneration zu geben. und auffällig daran ist, dass trotz oder aufgrund der übertriebenen krebsvorsorge in deutschland gerade hier eine auffällig höhere anzahl an zu behandelnden befunden zu finden ist. da kommt man zu dem schluss, dass daran was faul sein muss. [...] :=o

GHourmxeta


z.b. wird in holland so vorgegangen, dass bei einem auffälligen befund der abstand zum nächsten abstrich größer statt kleiner gemacht wird um eben der gebärmutter ihre ruhe für die regeneration zu geben

Stimmt! Wir wohnen hier ja direkt an der holländischen Grenze, und ich kann das so bestätigen.

In GB wird der PAP nur alle 5 Jahre gemacht.

AHngeol02x904


ich war jetzt schon ein paar Tage nicht mehr hier und hatte einiges nach zu lesen. Was ich mal am Rande erwähnen sollte ich bin schon seit langen alle drei Monate zum Frauenarzt hin. Es war schon nervig immer wieder hin zur Untersuchung zu müssen. Aber es mußte sein und erst bei der kleinen OP stellte es sich heraus dass sie raus muß. Es ist mir lieber als vielleicht im nächsten Jahr wieder ne kleine Op dann nochmal. So brauche ich mir keine Gedanken zu machen.

Ich finde es auch nicht schön dass man so angegriffen wird wegen der Entscheidung weil eine Meinung kann man auch anders verpacken ohne dass sie verletzend rüber kommt.

Aber rege mich darüber auch nicht auf, weil ich für mich habe meine Entscheidung getroffen und da rücke ich auch nicht mehr davon ab.

wünsche euch ein schönes Wochenende

glg Angel

A ngel0O290x4


ich frage mich echt warum lässt man etliche Untersuchungen, Abstriche immer wieder über sich ergehen und dass Gewebe dass bei der Operation entfernt wurde wird dann auch noch untersucht und man bekommt bestätigt dass es eine Vorstufe Krebs war. Ich brauche ja eigentlich zu keinem Frauenarzt mehr zu gehen, weil man kann ihnen ja nicht glauben so wie hier geschrieben wird. So wird man auch verunsichert. Es kann doch sein, dass es bei jeder Frau anders ist, dass es wahrhaftig viele Frauen gibt die keine Krebsvorstufe bei Pap 3 haben und andere wiederum doch. Also ich habe bald keinen Bock mehr irgendeine Vorsorge machen zu lassen.

E6hemalig!er Ncutzer (f#325x731)


Das kann man überall nachlesen das ein Pap III D keine Indikation zur HE ist, das ist kein Geheimnis. Wenn man sich das allerdings aufschwatzen lässt, selber schuld. Vor solchen Eingriffen würde ich IMMER einer zweite oder sogar dritte Meinung einholen, aber jeder wie er meint ...

Ich muss Gourmeta jedenfalls in allen Punkten Recht geben ...

s"ilb@erbfrauxt


@ Angel,

guck mal unter Wikipedia nach PAP IIId. Der Rest ist deine Entscheidung! *:)

A"ngHel0<29x04


@ silberbraut,

habe schon viel darüber gegoogelt und einiges gefunden mit verschiedenen Meinungen. Ich habe meine Entscheidung ja getroffen. Werde hier in dem Faden auch nicht mehr weiter schreiben bezw. verfolgen.

Und ich weiß für mich dass es die richtige Entscheidung war auch wenn andere hier es nicht so sehen, aber ich bin nicht andere und muß wissen was ich mache.

wünsche euch ein schönes WE und bin von hier mal weg

glg Angel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH