» »

Konisation Quatsch? - Pap IV etc.

j3an)a66


Dritter Versuch

Heite ist ein Wurm drin. Ein Leerzeichen zu viel und schon funktioniert nicht. Also der dritte Versuch (die Seiten sind wirklich sehr informativ)

[[http://www2.uni-jena.de/ufk/Zervixinfo/]]

GIothi3cb>abe


Na wunderbar!

Hey Leutz,

meine 1.Angst hat sich bestätigt,mein Freund hat sich angesteckt und ich hab bald nen Termin für die Laserbehandlung!Unter Vollnarkose und mit 5 Tage zuhause bleiben.....schaun wer mal.Ich bin seit der letzten Behandlung mit TCA 85 schon ziemlich zugewachsen,mache allerdings auch noch ne homeophatische Therapie. :-/ Ich schreib nach der Behandlung niochmal jetzt erstmal in Urlaub und entspannen!!!!!!bis bald

K{aef5erle


*]@;

Höllische Schmerzen nach der Konisation

Hallo ihr,

bei mir wurde seit einem Jahr immer ein PAB III und vor 2 Wochen nun ein PAB IVa festgestellt. Letzten Dienstag hat man die Konisation, eine Ausschabung und eine Gebärmutterspiegelung gemacht. Am Donnerstag konnte ich dann schon ohne Schmerzen und Blutungen nach Hause und seit Samstag werd ich fast wahnsinnig vor Schmerzen und seit 2 Tagen hab ich jetzt auch noch heftige Blutungen bekommen.

Mein FA hat für die OP extra seinen Urlaub unterbrochen und nun muss ich aber zur Nachuntersuchung und wegen dem Ergebnis zu seiner Vertretung. Tagsüber macht mir das Abwarten ja nichts aus aber nachts entwickelt mein Unterbewusstsein ein reges Eigenleben und ich wach mit Panikattacken auf.

Wie geht ihr mit der Angst vor dem Ergebnis um und vor allem hat jemand nen Tip gegen die Schmerzen und ist das normal, so spät noch heftige Blutungen zu bekommen?

Liebe Grüße und Danke

Kaeferle

juan%a66


@ Kaeferle

Hallo Kaeferle,

ob das normal ist kann ich nicht beurteilen. Meine Konisation (ebenfalls mit GB-Ausschabung etc.) wurde ambulant in einer Tagesklinik durchgeführt und war absolut harmlos. Ich konnte trotz vorheriger Vollnarkose nach 1,5 Stunden nach Hause gehen und hatte keine Beschwerden. Im Internet ([[http://www.frauen.qualimedic.de]]) habe ich aber gelesen, dass als mögliche Komplikationen stärkere Blutungen innerhalb der ersten zwei Tage nach dem Eingriff sowie Blutung nach Abgang des Wundschorfes (6-8 Tage nach dem Eingriff) auftreten können. Das würde bei Dir zeitlich passen.

Was die Schmerzen angeht, solltest Du unbedingt Deinen FA oder seine Vertretung konsultieren. Wenn Du fast wahnsinnig wirst von Schmerzen, denke ich nicht, dass das nach diesem Eingriff normal ist.

Auf mein Ergebniss mußte ich nicht so lange warten (Fr - Konisatin, Di - Ergebnis), hatte ich also nicht viel Zeit gehabt mich verrückt zu machen. Denke einfach daran, dass bei Pap IVa in den meisten Fällen (95%) Konisation gleichzeitig Therapie ist und die veränderten Zellen damit im Gesunden entfernt werden können.

ich drücke Dir die Daumen

LG Jana

Kgaefexrle


*]@;

jana66

Hallo jana,

es hieß, das Ergebnis sollte Donnerstag wenn ich nach Hause gehe, spätestens Freitag da sein. Da mein FA jetzt im Urlaub ist musste ich bei seinem Vertreter nen Termin machen und den hab trotz Schmerzen erst für Freitag bekommen, vorher bekomm ich auch den Befund nicht mitgeteilt und meine Tel.-Nr. für den Fall das was nicht stimmt hat der natürlich nicht :-(

Bin vielleicht auch nur so ängstlich, weil ich mit meinem FA nicht mehr darüber sprechen konnte was er jetzt genau gemacht hat, wie groß die Chancen sind, dass mit der Koni alles erledigt ist und was passiert wenn das Ergebnis nicht gut ist.

Genauso musst ich mir selber zusammensuchen was ich jetzt grad nicht darf....(baden, Tampons usw).....das hat mir seine Vertretung auch nicht gesagt.....

Dank dir mal recht herzlich

LG

Kaeferle

jianax66


Re: Kaeferle

Hallo Kaeferle,

ich habe noch eine Internetadresse gefunden, die Dir vielleicht weiter helfen kann. Schau unter [[http://www.krebs-kompass.de]]

Im Forum -> Gebärmutterkrebs -> Thema "Konisation" findest Du 5 Seiten mit Berichten von betroffenen Frauen (u.a. viel zum Thema starke Schmerzen nach Konisation). Unter "Erfahrungen mit Dysplasie Pap II-IV" sind es sogar 53 Seiten !!!

LG Jana

K]ae,ferle


*]@;

Hallo Jana

Danke für den Link, der hat mir sehr geholfen.

Ich war mittlerweile bei dem Vertretungsarzt zur Nachkontrolle aber er hatte den Befund nicht da und hat ihn mir dann zugefaxt....toll nicht :°(....am Montag kommt mein Arzt aus dem Urlaub zurück und dann werd ich hoffentlich nach 3 nervenaufreibenden Wochen endlich mein Ergebnis bekommen.......

Liebe Grüße

Kaeferle

toanj-a2x8


uterusentfernung nach konisation

hallo, ich bin tanja und 28 jahre alt. ich habe 4 söhne und nach der 4. geburt wurde bei mir pap 3d festgestellt. es wurde dann eine konisation durchgeführt. danach bekam ich sofort wieder eine gebärmutterentzündung. der pathologische befund war KREBS. die konisation war im oktober 03. jetzt , im september 04 muss meine gebärmutter entnommen werden.

S\abineFAC


Hallo Tanja,

ich weiß ja nicht, ob bei Dir noch ein Kinderwunsch ansteht, aber laß Dir sagen, so schlimm ist die OP nicht. Ich hatte im Juli eine Konisation (Pap IVa) und das Ergebnis war nicht im gesunden entfernt und auch nicht nur ein CIS sondern schon definitiv Krebs. Hier allerdings nur das Stadium 1a. Ich habe vor 12 Tagen eine vaginale Hysterektomie gemacht bekommen und bin seit letzten Donnerstag aus dem KH und fühle mich soweit fit. Bei mir mußte glücklicherweise nur die Gebärmutter entfernt werden. Es war auch bei weitem nicht so schmerzhaft, wie mir alle Leute immer wieder geschildert haben. 23 Stunden nach der OP saß ich draussen vor dem KH und trank Cappuchino. Auch die Schmerzen jetzt halten sich absolut in Grenzen, es ziept nur wenn ich leichtsinnig werde.

j1ana6N6


Re: Uterusentfernung nach konisation

Hallo Tanja,

ich kann mich dem nur anschließen. Wenn Du keinen dringenden Kinderwunsch mehr hast, ist der Eingriff wirklich nicht so schlimm. Körperlich merkst Du keinen Unterschied (außer, dass Du natürlich keine Periode mehr hast), es ist eigentlich mehr eine "Kopfsache".

Du solltest dich aber nach der Op schon etwas schonen, was bei vier Jungs wahrschinlich nicht einfach ist...

Wenn Du mehr Fragen hast, melde Dich nochmal

alles Gute für Deine Op

Jana

j<a0na6u6


@ SabineAC

Hallo Sabine,

es freut mich total, dass bei Dir alles so gut gelaufen ist! Und dazu ohne Bauchschnitt! Echt super! Wahrscheinlich kannst Du wirklich bald wieder reiten...

liebe Grüße

Jana

SCabjineAxC


Hallo Jana *freu*,

ja ist alles viel besser gelaufen wie gedacht. Am Tag vor der Op hat die Oberärztin dann gemeint sie würde die vaginale Entfernung versuchen, können mir aber nicht versprechen ob es klappt. Das einzige was ich vom OP-Tag weiß, ist daß mein Mann am Bett saß und ich direkt gesagt habe, guck unter die Decke, ob die meinen Bauch aufgeschnitten haben. Er konnte mich aber direkt beruhigen.

Und ich habe auch verständnisvolle Ärzte. 5 Wochen nach der OP darf ich wieder reiten. Dagegen soll ich mit allem anderen noch 8 Wochen vorsichtig sein.

Liebe Grüße

Sabine

jMana6x6


@ Kaeferle

Hallo Kaeferle,

wie war Dein Ergebnis am Montag? Alles in grünem Bereich?

Lieber Gruß Jana

Noadi,nex6


Hallo,bin neu hier und habe in 2W. eine Konisation!

Hallöchen, ich werde in zwei Wochen eine Konisation haben und ganz ehrlich hab ich ziemliche Angst davor. Mein Abstrich ist seit einem Jahr nicht in Ordnung und mein FA hat mir jetzt zur einer Koni geraten. Heißt das jezt eigentlich das man Krebs hat oder eine Vorstufe oder wie? Ich hab das Gefühl ich weiß gar nicht so recht was auf mich zukommt. Wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte!!

Liebe Grüße Nadine

y)von2ne7t18


Hallo Nadine & Co!

Hallo an alle,

Bin auch zum erstenmal hier gelandet.

Ich moechte erstmal Dich, Nadine, beruhigen, denn eine Konisation war auch in meinem Falle absolut unkompliziert, schmerzfrei und bis heute, nach nun fast 8 Jahren (!) erfolgreich!

Bei mir wurde damals mit 22 Jahren, eine Dysplasie (abnormale Zellveraenderung) Stufe II (glaube ich) bei einem Routine-Pap Test festgestellt. Nach wenigen Tagen wurde ich nochmals in die Praxis meiner FA bestellt und sie entnahm eine Gewebeprobe, welche den Befund bestaetigte und ich bekam einen Termin fuer eine Konisation (welche in einem Krankenhaus durchgefuehrt wurde).

Natuerlich war auch ich ziemlich aufgeregt, zumal ich damals noch nie davon gehoert hatte, geschweige denn jemanden in meinem Bekanntenkreis hatte, die damit selbst Erfahrungen gemacht hatte.

Meine FA erklaerte mir den Eingriff dann noch wie einem kleinen Kind mit Begriffen wie "da wird wie bei einer Salami eine Scheibe abgeschnitten..." :-/ und damit war meine Paranoia perfekt! ;-)

Ich bekam wohl schon am Abend vor dem Eingriff Beruhigungstabletten, denn an den Morgen der OP konnte ich mich schon am naechsten Tag nicht mehr genau erinnern - man macht seben oft unnoetig vorher hippelig!

Nach der OP ging's mir gleich prima und ich hatte zu keiner Zeit irgendwelche Beschwerden und die Nachblutung war wesentlich leichter als bei einer normalen Periode und dauerte glaube ich nur 1-2 Tage.

Der Befund nach der Konisation war "erfolgreich beseitigt" :-D

Daraufhin liess ich mich natuerlich immer halb-jaehrlich untersuchen - alles prima!

Nun lebe ich seit 6 1/2 Jahren in New York, wo Krankenversicherung und FA-Besuche leider fast zum Luxus gehoeren und habe gerade meinen letzten Besuch hinter mir und warte nun auf das ergebnis des Pap-Tests - mein letzter liegt naemlich schon ca. 14 Monate zurueck.

Ist bestimmt alles ok, denn ich habe seit Jahren einen festen Partner und fuehle mich von daher schon nicht mehr so "risiko-reich" :-x

Und wie meine FA damals sagte, und ich dieses hier von Aerzten bestaetigt bekam, faengt man wohl wieder bei Null an, wenn alles erfolgreich beseitigt wurde!

Also, bloss keinen Bammel bekommen, let's take care of this und wir koennen uns gluecklich schaetzen, dass wir in der heutigen Zeit ueberhaupt die Moeglichkeit einer Frueh-Erkennung haben!

Dickes Kusschen an alle in meiner alten Heimat!

*hugz*

yvonne *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH