» »

Knoten unter Kopfhaut

k?lopstxock hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit mindestens 10 Jahren einen Knoten am Hinterkopf der in letzter Zeit etwas größer geworden ist. Er ist jetzt ca. 1,5 cm (ca. Fingerkuppen groß) und ich habe wahnsinnige Angst zum Arzt zu gehen. Der Knoten ist beweglich unter der Haut aber ziemlich fest. Beschwerden habe ich keine. Jetzt habe ich unheimliche Angst vor Krebs. Ist es überhaupt möglich, dass nach so langer Zeit der Knoten bösartig ist? Was geschieht beim Arzt? Entnimmt er Proben oder wird sowas sofort entfernt? Hoffe auf schnelle Antworten, fühle mich wirklich total mies. Vielen Dank im Voraus.

Antworten
C2hocoPcat


Also ein Tumor kann sehr langsam wachsen, das heisst es stimmt schon, dass es zehn Jahre dauern kann... Aber ich weiss nicht, ob es möglich ist, dass er dann noch so klein ist und keine weiteren Beschwerden verursacht... aber wie gesagt, ich bin kein Arzt. Ich kann dir nur das Beispiel von einer an Darmkrebs erkrankten Frau nennen. ihr Tumor wucherte zehn Jahre im Darm, bevor er entdeckt wurde. Aber als er endteckt wurde, war er schon sehr gross, und hatte ihr ein ganzes Jahr lang Beschwerden verursacht (denen aber keine Beduetung zugemessen wurde weil sie noch sehr jung war und niemand schon an darmkrebs dachte). Aber du sagst ja, der Tumor sei 1,5 cm gross... Ein Tumor muss zwar aber auch nicht gross sein um agressiv zu sein, das hängt jeweils immer vom Tumor ab.

Ich habe nur noch einige kleien Fragen? Schmerzt der Knoten, wenn du draufdrückst? Wann ja, handelt es sich wohl kaum um Krebs! Ist er hart? Nein, dann kein Krebs. Ist er beweglich? Du schreibst er sei ebweglich, das ist eigentlich ein gutes Zeichen dafür, dass es kein Krebs ist. Aber mach dir keine Sorgen, wenn du diese Fragen mit ja beantworten würdest, denn dann ist noch nicht gesagt, dass es Krebs ist!

Geh am bestenzum Arzt, er wird dir Sicherheit geben können. Ich würde jetzt nicht gleich an etwas Bösartiges denken, aber sicher ist sicher, denn spekulieren hilft dir nicht weiter. Ein Arzt kann dir Gewissheit geben!

k$lops<tock


Vielen Dank für die schnelle Antwort. Der Knoten ist recht fest und tut nicht weh beim draufdrücken allerdings lässt er sich bewegen. Was geschieht beim Arzt, wird sowas sofort komplett entfernt oder wird da eine Gewebeprobe entnommen? Ich bin sehr verunsichert...

C1hocWo1cat


Ich denke der Arzt wird den Knoten erst einmal abtasten und dann eine Gewebeprobe entnehmen, und dieses dann untersuchen lassen. Du brauchst aber keine Angst davor zu haben, oft ist es harmloser als man selbst glaubt. Ich hatte einmal schreckliche Schmerzen beim Stuhlgang, war überzeugt es sei ein Analkarzinom... und schlussendlich war es nur ein Darmriss. Es hat mir sehr geholfen, dass ich zum Arzt gegangen bin, er hat mir Gewissheit gegeben dass da nichts ist. Das was du hast kann auch bespielsweise ein Lipom sein, eine Geschwulst die aus Fettgewebe entstehst die aber gutartig ist und nicht lebensgefährlich ist. Ebenso kann es ein Weichteiltumor sein die NICHT BÖSARTIG sind, bösartig sind Weichteilsarkome... also es gibt viele Möglichkeiten, und es muss nichts schlimmes sein. Du sagst ja, der Knoten lässt sich bewegen... Tumore sind in der Regel unbeweglich. Also mach dir vorerst keine Sorgen und geh zum Arzt um es abklären zu lassen!

krlop|stowcxk


Ich war beim Arzt und er hat gesagt, dass es ein Grützbeutel sei. Gott sei Dank, die ganze Aufregung umsonst. Ich kann nur jedem raten, gleich einen Arzt aufzusuchen, denn nur er kann Gewissheit geben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH