» »

Lungenkrebs im Stadium 4

JRackirsback


Ich sage nur hoffnung niemals aufgeben......

Wurde der Vitamin D spiegel gemessen 25 OH Vitamin D? Gehe von einen extremen Mangel aus...vitamin D spielt eine schlüsselrolle bei der Bekämpfung von krebs [...]

Alles Gute

Wünsche euch viel kraft!

Au h wenn es manchmal aussichtlos erscheint.....gibt es trotzdem immernoch hoffnung auf heilung.

[...]

[Medizinisch unhaltbare Tipps durch die Moderation gelöscht]

w7intejrsonjnex 01


so etwas höchstens begleitend...obwohl ich nicht glaube, dass es hilft

nie nur an so etwas glauben, fragt immer "richtige" Ärzte und nie nur irgendwelchen Heilern, Internetbeiträgen etc. glauben!!!

Sran)drax_78


Hallo....

Bin das erste mal in diesem Forum , verfolge es aber schon seit einiger Zeit . Möchte mir jetzt auch gerne mal alles von der Seele reden und mich mit betroffenen austauschen .

Zu unserer Situation

Mein Papa 66 Jahre alt ist an Krebs erkrankt . Im Juli letzen Jahres beschwerte er sich über Schmerzen im Schulterbereich . Von einem Orthopäden zum anderen : Er wurde Ca . 2 Monate auf einen entzündeten Nerv behandelt . Mit der Aussage , das wird wieder das dauert eben . Die Schmerzen wurden immer schlimmer . Im Oktober 2015 ließ er sich ins Kh einweisen weil er es vor Schmerzen nicht mehr aushielt.

Die Ärzte machten direkt ein MRT und stellten Metastasen an der Wirbelsäule fest . Er wurde 4 Tage später operiert . 2 Wirbel waren komplett deformiert , und es wurde ein Korsett für ihn angefertigt da die Wirbelsäule sonst keinen Halt mehr hat . Für mich brach eine Welt zusammen . Ich war zu dieser Zeit mit meinem Sohn in Reha und brach diese direkt ab . Von dem einen auf den anderen Tag war nichts mehr wie es war .

Es wurden Gewebeproben entnommen die aber keine eindeutige Diagnose brachten . Primärer Tumor metasierend😔 Verdacht bestand auf kleinzelliges Bronchialkarzinom.

3wochen nach der Op wurde mit Bestrahlung angefangen . 10 Stück...Chemo war geplant Port wurde gesetzt .

Danach baute mein Vater mehr und mehr ab . Heftige Durchfälle , eine Lungenembolie , schwächten ihn sehr . Er begann sich zurückzuziehen , und seine Motorik lies immer mehr nach . Er war verwirrt und desorientiert . Chemo war aufgrund seines Zustandes nicht möglich.

Wieder ins Kh ,da essen und trinken für ihn nicht mehr möglich war. Bei einer Größe von 1,94 wiegt er gerade noch 68 kg .

Ich war Tag und Nacht bei ihm , so gut ich konnte und hatte mich schon von ihm verabschiedet 😔Nach 1 Woche stationärem Aufenthalt drang ich darauf das ein Ct vom Kopf gemacht werden müsse um Hirnmetastasen auszuschließen . Die Ärzte bemühten sich sehr nur zu diesem Zeitpunkt war es nicht möglich ein Ct zu machen da er durch seine starke Verwirrung sehr unruhig war und keine 5 min ruhig halten konnte .

Die Ärzte verordneten Kortison auf Verdacht und innerhalb 3-4Tagen verbesserte sich sein Zustand . Er war wieder ansprechbar konnte essen und trinken und die starke Verwirrtheit nahm ab .

Daraufhin wurde nochmal ein Ct vom Kopf gemacht und meine Vermutung bestätigte sich leider . Hirnmetastasen!!!!!

Das Kortison trug dazu bei das die Ödeme im Gehirn abschwellten .

Er wurde entlassen , zuhause wurde ein Pflegebett zur Verfügung gestellt und es ging ihm ganze 3 Wochen wirklich richtig gut . Außer das er eben das handycap mit seinem Korsett hatte.

Nun liegt er aber schon wieder im kh mit Atemnot und starken Brustschmerzen . Er schläft viel und er will nicht mehr so recht am Leben teilhaben .

Der Gedanke daran das mein Vater vielleicht bald sterben wird zerfrisst mich innerlich . Ich bin so hilflos und versuche doch immer noch das beste für ihn zu machen .

Sorry das es so lang geworden ist , aber vielleicht ist noch jemand in einer ähnlichen Situation der sich austauschen möchte. Ich danke euch fürs zuhören bzw lesen . Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Krebsangst · Blut, Gefäße, Herz, Lunge


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH