1

» »

Leicht blutiger Husten

Hallo zusammen,

ich bin 26 Jahre alt und eigentlich Nichtraucher. Es kommt mal vor das ich am WE oder auch so mal unter der Woche rauche z.B. beim Kaffee trinken. Aber ich kaufe mir keien Zigaretten und somit stelle ich auch sicher das ich kaum Rauche. Die Zeit in der ich nicht rauche überwiegt eindeutig als die Zeit in der ich mal Rauche. Nun zu meinem Problem. Ich habe vor zwei Wochen eine Erkältung bekommen die sich anfangs mit grün-gelblichen Schleimigen Husten gezeigt hat, der sich unter Schmerzen abgehustet hat. Dazu kam dann noch geschwollenen Lymphdrüsen. Die Erkältung wurde ohne Antibiotika ausgestanden. Mittlerweile geht es mir auch wieder ganz gut doch habe ich immernoch einen Hustenreiz, welcher aber auf jeden Fall besser geworden ist. Nun ist mir aber am Freitag morgen nach dem Aufstehen beim Abhusten des über die Nacht angesammelten Schleims aufgefallen das Blut im mittlerweile nur noch weissen Schleim beigemengt war. Dann begann ich das mal ein wenig zu beobachten. Über den Tag verteilt hatte ich keine Blutbeimenungen mehr. Doch am nächsten morgen sowie heute schon. Bei dem Blut handelt es sich um rotes Blut. Wobei ich dazu sagen muss, dass es im Verhältnis zum abgehusteten Schleim nur einen geringen Anteil hat. Die Atmun ist weitgehend frei ab und zu ein bischen belegt, wobei nach dem Abhusten sich wieder alles frei anhört. Ich treibe viel Sport und war auch am Samstag wieder beim Sport und hatte eigentlich keine Probleme bis auf gelegendlichen Husten. Nun bin ich aber doch etwas in Sorge da es sich auch um Lungenkrebs handeln könnte. Ich hatte bisher keine derartigen Beschwerden. Vielleicht liegt es auch daran das ich zu der Zeit in der ich noch recht Krank war mit meinem kleinen Bruder rodeln war und das andauernde den Berg rauf laufen schon sehr anstrengend war und der Husten nach knapp zwei Stunden recht stark wurde. Ich habe von meinem Arzt auch schon eine Überweisung zum Lungen Röntgen bekommen doch wüßte ich gerne mal die Einschätzung von euch. Da ich jetzt doch schon so ein bischen ängstlich bin.

Danke für eure Antworten...

Gruss Kai

KZai79

Krebs

ist das nicht.

aVgGnes

Kai79

"ich bin 26 Jahre alt und eigentlich Nichtraucher. Es kommt mal vor das ich am WE oder auch so mal unter der Woche rauche z.B. beim Kaffee trinken. "

Dann bist Du definitiv KEIN Nichtraucher, sondern "Gelegenheitsraucher". Nichtraucher ist nach einer allgemeinen Definition, wer NICHT aktiv raucht. Ein Ex-Raucher gilt bspw. erst nach einem komplett rauchfreien Jahr wieder als Nichtraucher.

Und auf Deine Beschwerden solltest Du Deinen behandelnden Arzt hinweisen. Ferndiagnosen sind nämlich nicht besonders zuverlässig, auch wenn nach menschlichem Ermessen davon auszugehen ist, dass Du mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% keinen Lungenkrebs hast.

mfg

P]inkF3loydD196x6

Erklärung

Ein Ex-Raucher (z.B. 20 PJ) wird nie ein Nichtraucher genant nach einem komplett rauchfreien Jahr ...oder meine Kenntnisse sind nicht mehr reaktualisiert. ???

LJoreSleix11

Darf ich mich der frage mal anschließen?

Bin grad ziemlich erkältet, huste schleim und es tut auch ganz schön weh beim husten (heute am 3, tag nicht mehr so). Nehme antibiotika und ACC 600.

Nun sind in meinem hustenschleim kleine dunkle pünktchen drin, also wirklich winzig. Ich hatte das schonmal und bin daraufhin zum lungendoc gegangen, der hat alle möglichen untersuchungen gemacht mit röntgen und pipapo und hat festgestellt, dass meine lunge total i.O. ist (das war letztes Jahr im sommer).

Ich bin 22 und raucher und mir ist aufgefallen, dass diese dunklen pünktchen sich erst im schleim finden, wenn ich einige tage nicht geraucht hab, so wie jetzt, denn das tu ich mir nicht an. Hab also seit 3 tagen nicht mehr geraucht und nun gestern abend hat das mit den pünktchen wieder angefangen. Meine hausärztin meinte mal, dass ist so, wenn man ein paar tage nicht raucht, dann löst sich der teer ein wenig...kann das denn sein ???

Bin völlig ratlos und sorry nochmal dass ich mich hier einfach mit dran hänge.

LWil_vKitnty

Gereizter Rachen ;-)

s7in[ch

nochne frage dazu

Hey Leute..

Ich bin 16 jahre alt und rauche seit ungefähr einem jahr..

am montag morgen hatte ich genau wie oben schon beschrieben, ganz leichten blutigen husten war halt bissel blut im schleim..

seitdem hab ich auch ersma aufgehört *angst* ^^

war aber eine einmalige sache bis jetzt..

ich habe schon oft gelesen dass lungenkrebs meist bei menschen so ab 45 kommt außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass ich nach einem jahr rauchen schon krebs habe aber so ganz erklären kann ich mir den blutigen husten auch nicht..

könnte mir jemand vllt n feedback geben?

danke!

Dc-Sanch/exzZ

@ sanchez

ne, da musst du dir keine sorgen machen. nach einem jahr rauchen passiert bezueglich lungenkrebs noch nicht viel. wenn du jetzt aber weiter rauchst, sind deine chancen ziemlich gut, den "hausmacherkrebs" irgendwann ab 40 zu bekommen. 10 jahre rauchen reichen manchmal, manchmal auch erst 20 oder 30. das weiss man immer erst hinterher. dann isses aber zu spät.

WRarw$ixckman

@ warwickman

ja danke ;-D

aber das beruhigt mich schonma ^^

Du-SanKchCezxZ

@sanchez

nochwas: das mit dem lk ab 45 stimmt schon. bei den meisten. ich hab aber 'n kumpel gehabt, den hat's sage und schreibe schon mit 24 erwischt. hat aber auch schon mit 11 angefangen mit der qualmerei. wie gesagt: es kann verdammt schnell gehen.

Whatrwick{maxn

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH