» »

19 Jahre und dem Tod so nahe, , , ,

PbrinzessIiny00x00


sorry ja ich steiger mich rein wie man lesen kann ich hasse

Ungewissheit .... aber ich suche echt bald nen anderen arzt auf bin e schon ziggis entzug deswegen bin ich noch mehr überdreht...

P~rinzes2sin0Z000


nochmal mein Befund für leut die mir viel mehr darüber sagen

können

Mein BEfund ...

Am re. Hilus findet sich eine relativ große ca. 2x1 ,1 cm haltende HYpodensität wohl einem hilären Lymphknoten entsprechend. Auch linksseitig eine ähnliche Formation mit einem knappen Zentimeter Durchmesser. Intrapulmonal kein Herdbefund, jedoch multiloculär in fast allen Segmenten unklarer Genese. Weder Stauung noch Ergüsse. Keine Alteration der Pleura. Als weiteres Procedere wird eine Beobachtung mit CT empfohlen. Mehrere nicht path. vergr. axilläre Lymphknoten. Die Knochenabshcnitte frei von destruierten Prozessen...

So kann mir jemand jetzt sagn was das bedeutet?!!!

Zumindest die wörter die man nicht versteht... und für die die sich auskennen sit das jetzt ehrlich unberuhigend oder was?

Der Befund ist von Anfang Juli 07. Seit dem habe ich natürlich weiter geraucht wie ein schlot...

Also für mich hört sich das wie 1 Stadium an oder?!!!

BITTE UM ANTWORTEN

axgnexs


sit das jetzt ehrlich unberuhigend

nein, ist es nicht

Lbo.bxo75


So kann mir jemand jetzt sagn was das bedeutet?!!!

schaun wir mal, wenns auch ein bischen eigenartig geschrieben ist, mal zusammengefasst so gut es geht....


Man hat Gewebe in angegebener Größe gefunden das keine Röntgenstrahlung absorbiert, das wurde als Lymphnoten identifiziert. Hilius und hilär bezeichnen nur die Lage des Knotens. Das Ganze dann eben auch nochmal auf der anderen Seite.

Innerhalb der Lunge ist alles in ordnung!

Es sind verschiedene Unklarheiten aufgefallen, daher soll weiterhin regelmassig per CT kontrolliert werden! Dieser Teil kann alles mögliche heissen, leichte Entzündungsherde etc. und hat mit Krebs zunächst nichts zu tun.

Der Grundbefund sind vergrösserte Lymphknoten und die können auch von jeder beliebigen Entzündung etc. kommen.


Zusammengefasst kann hier von Stadium 1 nicht die Rede sein, weil wo kein Tumor, da auch kein Stadium ;-) und selbst das Stadium 0 ( Carcinoma in situ ) käme nicht in Frage denn auch da müsste ein lokaler Tumor vorhanden sein UND DU HAST KEINEN LAUT DEINEN BEFUNDEN!

Mach Deine Kontroll CT's wenns jeweils soweit ist und alles ist ok.

( Alle Angaben ohne Garantie, die bekommst Du bei Deinen Ärzten! )

Lwo(bo7x5


Seit dem habe ich natürlich weiter geraucht wie ein schlot

Mach das noch ein paar Jahre, dann übersetze ich Dir an dieser Stelle dann tatsächlich deinen Befund fürs Bronchialkarzinom ;-)

P~riFnzessxin00\00


DAnke LOBO

Endlich mal was nettes... ja hör gerade auf zu rauchen scheiss sucht... hab nach 3 tagen entzug vom nikotin echt den tiefpunkt erreicht aber ich gebe nicht auf ich werde dasss rauchen und die folgen die sich dadurch bilden würden schon los... Danke für die übersetzung

L~ob-o75


ja hör gerade auf zu rauchen scheiss sucht

Mach das, denn bis jetzt scheint bei Dir wirklich noch alles im grünen Bereich und es wäre doch besser wenn das so bleibt ;-)

Also dann, alles Gute beim aufhören und konzentrier Dich wieder auf andere Dinge als Krebs und geniess Dein junges Alter ... Krankheiten und der ganze Scheiss kommen früh genug von selber :)D

Gruss *:)

P;rinzessi{n000x0


nur eine frage an LOBO

Was führt dich in dieses Forum?!! Bist du oder ein angehöriger krebskrank?

Lg

L!ob6ox75


Bist du oder ein angehöriger krebskrank?

Nein, ich selber habe keinen Krebs, jedoch habe ich bereits 3 Leute aus der Familie durch Krebs verloren ( Stiefvater, Onkel, Opa )

D]ominTikx09


Von meinem Papa der Bruder hatte einen Sohn , der war 20 Jahre. Hat wie jeder in der Familie , auch meine Eltern rauchen geraucht , seit er 13 ist. Ich bin jetzt 14 und absolut gegen Zigaretten , habe auch keine falschen Freunde , meist gibt es die ja eher an den Hauptschulen , aber natürlich auch im Gymnasium. Habe jetzt auch mal einen Lungenfacharzt aufgesucht vor 5Monaten da ich Angst hatte durch den Rauch meiner Eltern an Lungenkrebs zu erkranken. Nun rauchen meine eltern nurnoch im Freien und nicht in der Wohnung , meine Mutter wird versuchen ganz aufzuhören(hat Leukemie , oder wie man das schreibt auch noch!!!) und ich geh immer in mein Zimmer mit offenen Fenstern , bin also nichtmehr im Rauch.

Die Geschichte soll dir bisschen deine Angst nehmen.

Ich glaube das du keinen LK hast , weil wenn es so wäre , würden die Ärzte sicher sofort etwas unternehmen. Das mit den Lymphknoten kann auch etwas anderes sein und eventuell ahben die Ärzte das mit den LK gesagt , damit du endlich Rauchen aufhörst. Wenn du weiter Rauchen wirst dann werden sie aber keine Zeit mehr haben um Scherze zu reißen und auf dich würden Chemos warten ;-)

Wünsche dir viel Glück.

Dmomilnikx09


Ahja zu dem Sohn von meinem Bruder . Der hatte mit 20 auch solche Angst an LK erkrankt zu sein , bildete sich dann auch alles ein und wurde zum Psychiater geschickt.

Ltie,sbxet


Prinzessin0000

Hör unbedingt auf zu rauchen tu es für dich und deine Gesundheit.Vielleicht hast du Glück im Unglück.Du bist noch so jung und wirst früher oder später dafür mit deinem Leben bezahlen wenn du so weiter machst.Ich hab auch 13Jahre geraucht und nicht zu wenig,und ich hab auch aufgehört und bis heute bin ich Rauchfrei.Und ich will nie wieder anfangen mit der Scheisse.Hab so 4Leute gekannt die an Lungenkrebs gestorben sind 2davon sind nicht mal 48 geworden.Das war erschreckend für mich.Die eine BEkannte ist vorgestern gestorben sie wurde gerade mal 47.Bei ihr wurde es festgestellt vor 4Jahren musste Chemos machen immer wieder und wieder und trotzdem rauchte sie weiter.Dann war der Krebs so gut wie weg was macht sie raucht weiter in der ganzen Zeit.Und nun ist sie tot.Ich versteh das nicht das man da noch weiter raucht.Wenn man aufhören will kann man es schaffen weiter kämpfen nicht aufgeben.Man wird es nicht glauben aber man kann tatsächlich ohne Zigaretten leben.

;-D

vDse8pr


Ich würde mir da keine Sorgen machen, wenn es wirklich Krebs wäre, dann hätte der Autodetektor der CT Diagnose Software das eher gewusst als der Arzt.

Die Dinger sind mittlerweile so gut, die erkennen Lungenkrebs in beinahe jedem fall.....

Jrust} oHhappxy


Sehr beruhigend

Ich würde mir da keine Sorgen machen, wenn es wirklich Krebs wäre, dann hätte der Autodetektor der CT Diagnose Software das eher gewusst als der Arzt.

v\seqpr


Nicht das mich Jemand falsch versteht, das soll nicht heißen das die Ärzte nichts drauf haben oder sowas.

Die Diagnose stellt immernoch der Arzt.

Aber die automatische Tumorerkennung im Lungengewebe ist mittlerweile schon so ausgereift, das in denn allermeisten Fällen ein Tumor von der Software auch als solcher erkannt wird.

Das hat den Hintergrund das man sich vom PC dann aus den Einzelbildern das Volumen des Tumors berechnen lassen kann, oder fabrig hervorheben kann usw.

Woher ich das weis ? Ich arbeite in der Branche neben dem Studium.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Krebsangst · Blut, Gefäße, Herz, Lunge


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH