» »

Lungenkrebs im Endstadium

L enzR11


nasewutz,

hab die ganze zeit still mitgelesen. mein papa ist 2000 an lungenkrebs gestorben. er konnte operiert werden, danach chemo und strahlen. ihm ging es soweit den umständen entsprechend immer gut. er war eigentlich nach der op immer zu hause, trotz lungenentzündung. man sah ihm nicht an, dass er schwer krank war. er hatte seine haare alle noch und abgemagert war er auch nicht. irgendwann kam er ins krankenhaus und ich war noch da ( war hochschwanger ), er redetet halbwegs normal, nur etwas müde schien er und wollte das wir ihm cola besorgen. ich denke er hatte schmerzmittel erhalten. soweit ich wußte, bekam er diese pflaster, aber er machte keinen schwerkranken eindruck wie deine schwester. naja, am nächsten morgen, mir ging es nicht gut, kam der anruf aus der klinik. jemand solle kommen und bei ihm bleiben, es ging zu ende :-o. so war es dann auch. ich hatte an dem tag einen notkaiserschnitt und 6 std. später schlief mein papa im selben krankenhaus ein. nicht mal seinen enkel konnte er sehen :°( und darunter leide ich heute noch ). es war sein letzter wunsch gewesen. sein tod war so untypisch, wenn ich all die anderen dinge hier so lese und ich frage mich immer wieder, was war passiert ?

nasewutz, ich wünsche euch baldige erlösung, auch wenn es schmerzt. ich denke, sie wird es jetzt bald geschafft haben. halte noch solange durch, du schaffst das.

:)-

u<lf2x003


hallo zusammen.

mein vater hat lungenkrebs, metastasen im kopf und an den nebennieren, ist eine chemo vor der bestrahlung besser und hat jemand erfahrungen im verlauf der erkrankung?

Lpe&nHz1x1


ulf2003

mehr antworten bekommst du, wenn du deinen eigenen faden aufmachst ;-)

Ndase2wutz


Hallo Lenz,

hmmmmmmm....wie traurig, das dein Papa noch nicht mal sein Enkel sehen konnte, das du das bis heute nicht verarbeitet hast, kann ich sehr gut nachvollziehen !!!

Tja, was ist passiert ? Fragst du dich das heute immer noch ??? Hattet ihr kein klärendes gespräch mit Ärzten, oder Schwestern ? Ach an den moment hat man auch nicht den kopf dafür ! Was ich sagen wollte, sei froh das er sich nicht so lange quälen mußte, denn wenn ich das jetzt bei meiner schwester sehe, einfach nur Menschenquälerei und der absolute HORROR !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe grüße @:) und für den weiteren weg :)* :)- :)*

LLen;z1x1


warst du bei deiner schwester heute?

Naasexwutz


Nein, es waren meine Eltern da und eine von mein Schwestern, hatte alle Kinder bei mir, aber Papa kam und hat erzählt und meine Schwester , als sie die Kinder geholt hat , hat auch erzählt !!! Fahre morgen hin...

L|enxz11


ich wünsche dir weiterhin viel kraft, auch wenn es schwer fällt. :)*

NCase(wutxz


DANKE @:) @:) @:)

AqmeljyM79


ich wünsch euch alles Gute :°_ :°_ :)- :)- :)-

H\imb9eerex83


Nasewutz, was du da erzählst hört sich wirklich schrecklich an.

Ich denke sie hat es bald geschafft.

Warum haben sie ihr nicht einfach das Morphium geben können. Das ist doch einfach nur eine Leidensverlängerung. Sowas verstehe ich nicht. Ich drück euch die Daumen und haltet die Ohren Steif. @:)

N(asQewuwtz


Nun sitz ich wieder hier und kann mich vor nervösität nicht retten..gestern Abend hat meine Schwester noch angerufen, natürlich geheult wie ein Schloßhund...komisch da war ich die ruhe selbst, auf alle fälle hat sie mit Mama telefoniert, sie meinte Maus sei mir nicht böse die Ärzte meinten ich soll mich beeilen und ist sofort samt ihren Sachen ins Krankenhaus gefahren. Sie bleibt wieder übernacht bei meiner Schwester. Nun hab ich die ganze Nacht nichts mehr gehört und irgendwie macht mich das krank, angst so unendlich traurig zumal man weiß jede minute könnte es jetzt passieren...weiß nicht nun sitz ich hier und mir kommen mal wieder die tränen.

Ich würd so gerne helfen...aber man ist so hilflos. Meine Kinder kommen zu kurz ja auch das darf man nicht vergessen und das tut auch verdammt doll weh...Ich meine ich mache und tue wie gehabt..aber so das zusammen weg fahren, oder nachmittags mal ein brett spiel, wenn die Kinder sich verabreden wollen, bekomm ich gerade nicht so alles unter einen Hut, da ich viel die Kinder von meiner anderen Schwester habe.... :°( :°( :°(

Klar spielen die auch zusammen, aber irgendwie ist es anders !!!!

Ach das wird schon wieder...

Fahre nachher gleich ins Krankhaus...meld mich später , muß mich mal gerade sammeln.... :°(

k#indQ10x1


Guten Morgen Nasewutz :)_

das mit den Kindern kenne ich - ich hatte auch immer das Gefühl sie zu "vernachlässigen"-aber sie waren so verständnisvoll in der schweren Zeit und haben doch wirklich noch versucht mich zu trösten - ich denke das unsere Mädels mit der Situation besser klarkamen als ich dachte - und so ist es bei Euch auch - glaub´mir - sicher vermissen sie die Zeit die Du sonst mit ihnen verbringst - war ja bei uns auch so - aber sie wissen (auch wenn sie noch so klein sind!) was Du momentan durchmachst - mach Dir darum nicht zu viele Gedanken - ich weiß wovon ich schreibe, glaub´mir.

Sicher bist Du schon im KH, bin gespannt wie es Deiner Schwester geht - hoffentlich hat sie nicht wieder solche Scherzen - ich drück Dich und warte auf eine Nachricht von Dir,

wieder viele Grüße von einer Hausfrau und Mutter die doch tatsächlich schon morgens um 9 Uhr Zeit hat am PC zu sitzen - aber geht doch : - )))

Mein Mann ist arbeiten, die Kinder in der Schule, die Hunde mit dem Hundesitter unterwegs - lediglich meine Putzfrau stört mich, weil der Staubsauger solaut ist- aber naja, die muß sich sputen, denn gleich kommt die Haushälterin mit meinem Einkauf heim und muß das Mittagessen vorbereiten-was für ein Stress hier im Haus :)D

Wenn alle fertgi sind, schick´ ich sie gerne bei Dir vorbei :)z

g}is0mo9


Hallo Nasewutz,

ich habe drei Kinder und merke genauso, dass diese in dieser Situtation total zu kurz kommen. Immer wieder muß ich mich zusammennehmen, damit wir gemeinsam die Kinder ablenken. Denn die bekommen alles mit. Vor allem wie angespannt ich bin.

Kinder sind sensibel dafür und ehrlich.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich zwei Gesichter bekommen habe. Nach außen tue ich so, als sei nichts und eigentlich geht es mir innerlich zum zerreissen, wenn ich das hier lese, frage ich immer wieder, was bringt der ganze "Chemo-scheiß". wenn es doch sowieso keine wirkliche Heilung bringt!? Das macht mich krank vor Sorge. Es gibt doch keinen wirklichen Ausweg. Außer die Verdrängung. Das macht meine Mutter. Eine starke Frau!!

Ich denke an Dich!!!@:) :)* :)-

Rsetyk'javxik


Liebe Nasewutz,

ich denke auch an euch :)- :)- :)*. Die Geschichte deiner Schwester und euer Zusammenhalt hat mich sehr bewegt.

Vielleicht ist es ja heute schon zu Ende gegangen. Dann wünsche ich euch weiterhin und immer noch alles Gute.

Ich wollte dir noch kurz von der Mutter meiner Besten Freundin erzählen: Sie ist auch an Krebs (allerdings einer anderen Krebsart) gestorben. Sie wurde zum Sterben nach Hause gebracht und war damals schon zu schwach, um zu sprechen. Meine Freundin meinte damals zu ihr, "wenn du Schmerzen hast, drück meine Hand", und als ihre Mutter ihre Hand wirklich drückte, drehte sie das Morphium selbst weiter auf, als der Arzt es erlaubt hatte.

Vielleicht könntet ihr, wenn deine Schwester immer noch kämpft und leidet, noch einmal eindringlicher mit den Ärzten reden. Ich finde das schlimm, wenn jemand so unnötig leiden muss.

Aber vor allem wollte ich dir sagen, dass deine Schwester so unglaublich stark rüberkommt, sie muss eine ganz tolle Frau sein, und wenn das jetzt nun einmal der Weg ist, mit den Schmerzen und mit allem, sie geht ihn mit Würde und mit der Schönheit, die jedem Lebewesen innewohnt, auch ihr. Ich find euch so toll - übrigens auch das Kinder-hüten, das ist auch wichtig!

Ich wünsche euch viel Kraft mit eurem Schicksal, ihr habt das Beste getan, was ihr konntet, und die Erinnerung wird es euch lohnen.

Alles alles Liebe,

R. :)- :)- :)-

N`a3sewu~tz


bin fix und fertig , EY uns ist was passiert, kann es immer noch nicht gleuben, war bestimmt nur zufall...War gestern im krankenhaus nun liegt sie schon zwei Tage regungslos da, mama hat erzählt das sie kein wahr mehr nimmt und nicht einmal die augen offen hatte OHNE WITZ....als ich und mein Mann uns mit Mama unterhalten hatten wie die Nacht war, riss sie ihre Augen auf und ob die Hand zu uns PUHHHHHHHHHH hatten iwr uns erschrocken, wollte sie uns Hallo sagen, Mama war total durch den wind, sie meint das gibt es doch nicht, da kommt ihr und sie zeigt cool Hallo.... !!!! Danach hatte sie dann wieder die augen zu und es ging nichts mehr... :°( :°( :°( :°( Was war das , ein reflexs von den nerven ??? Gestern ich war einfach nur ruhig und unendlich traurig....bin gleich ins Bett !!!!

So muß mich beeilen , will ins Krankenhaus....mir ist ganz schlecht, vorher muß mien Mann zum Röngten seiner Lunge...... :°( :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Krebsangst · Blut, Gefäße, Herz, Lunge


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH