» »

23. Nicht-Raucher Trotzdem Angst vor Lungenkrebs

Beremler4x56 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

Ich bin Tom und 23 Jahre Alt, bin Nicht Raucher (mit 16 mal für paar Wochen probiert,sonst 1-2 Zigaretten im Jahr, nie auf Lunge geraucht) und habe Jahrelang Sport gemacht .

Hab jetzt seit gut 5 Monaten probleme Luft zubekommen, es fing alles etwa im August 2015 an. Ich war viel unterwegs kaum geschlafen viel stress, auf einmal hatte ich das gefühl als wenn meine Arme und beine Taub waren, alles hat gekribbelt ich bin fast umgefallen.

Notarzt gerufen der meinte ich habe Hyperventiliert sonst sei aber alles in Ordnung.

Danach ging es los mit meinem Luft problemen, hatte manchmal das gefühl schlecht luft zu bekommen, bin dann zum HA und er hat großes Blutbild gemacht... alles Okay gewesen außer Eisenmangel und V. D mangel.

Außerdem meinte mein Arzt das ich ein sehr vegetatives nervensystem habe der auch ein grund dafür sein kann.

mein Mangel wurde behandelt und mir ging es danach auch besser, ab und zu habe ich nochdas Gefühl mit der Luft knappheit aber es ist schon deutlich weniger geworden.

Außerdem war ich noch beim Kardiologen da ich oft auch Brustschmerzen habe.

Der hat mich grundlich untersucht (Ultraschall, Langzeitblutdruckmessung usw)aber es ist alles okay, Herz funktioniert einwandfrei.

Jetzt habe ich seit etwa 2 Wochen immer Husten, ab und zu wieder Luftknappheit und vor paar Tagen hatte ich auch Schmerzen in der Brust die jetzt aber wieder weg sind.

Mein HA meinte ich soll man zum Lungenröntgen.

Ich war denn im KH die haben Bilder gemacht und den Befund zu meinem HA geschickt, mir wurde außerdem eine CD in die Hand gedrückt mit den Bildern. Sol cih mir die Bilder mal angucken?? Ich trau mich irgendwie nicht

Eine Auswertung fande nicht statt die Ärztin meinte nur gute Besserung.

jetzt habe ich Angst vor dem Befund, werde da diese Woche zum Hausarzt, ich weis nicht wieso aber ich bekomme immer wieder die Angst an einer ernsthaften Krankheit zu leiden ;(

Sind meine sorgen berechtigt??

Lg

Antworten
L[uci\32


Hätte es Krebs oder etwas verdächtig gegeben, wärst du noch im Krankenhaus. Ohne Kommentar = oft psychisch, nicht mein Problem.

Vermutlich hast du einer Angststörung.

B)remSer4x56


Erstmal danke für deine schnelle Antwort!

Die Radiologen gucken sich doch die Lungenaufnahmen an oder??

Wird der Patient dann nicht sofort auch auf erste Krankheiten oder so hingewiesen??

Mein Kumpel meinte zu mir das macht erst der Hausarzt auch wenn Krebs oder so festgestellt wird?!

P2lüsDchbiexst


Guck dir die Bilder an, das wird dir die Befürchtung nehmen schwer krank zu sein. :)z

P?lüschbviest


[[http://www.med1.de/Forum/Krankheitsaengste/720364/]]

Bitte einmal lesen

mmusicu/s_6x5


Lungenkrebs ist in Deinem Alter äußerst unwahrscheinlich. Das würde sogar dann noch gelten, wenn Du seit einigen Jahren regelmäßiger Raucher wärest.

Ich war viel unterwegs, kaum geschlafen viel stress

Beruflich bedingt? Schlafmangel kann auf Dauer sehr schädlich sein!

Wurden oder werden der Eisen- und Vitamin-D-Mangel behandelt? Nach ein paar Monaten sollte hier eine Kontrolle stattfinden (Blutwerte, am besten auch Ferritin). In der jetzt beginnenden warmen Jahreszeit sollte man dem Körper auch Gelegenheit geben, Vitamin D selbst herzustellen, indem man die Haut öfter mal der Mittagssonne aussetzt. (Natürlich wohl dosiert, vor allem am Anfang, wenn die Haut noch blass ist. Ein Sonnenbrand ist selbstverständlich zu vermeiden.)

Die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung kann u.a. durch Vitamin C [[https://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel#Verbesserte_Resorption_von_Eisen gefördert werden.]]

B4riemberi4x56


Danke für den Beitrag. Ich kann Parallelen aus dem anderen thread ziehen auch wenn die bei mir nicht so schlimm sind.

Ich habe mir eignetlich nie über meine Gesundheit gedanken gemacht, hatte immer das Gefühl Top Fit zu sein.

Erst mit meinem "Zusammenbruch" im August ging das ganze los.

Mich beschäftigen seit Monaten nur noch Symptome, jede Veränderung so wie jetzt zum beispiel der Husten wird als verdacht für eine schlimme Krankheit genommen.

Ich weis nicht woher das kommt.

Zuerst dachte ich es stimmt irgendwas nicht mit dem Herzen, jetzt wo das alles abgeklärt ist habe ich das gefühl irgendwas stimmt mit der Lunge nicht. Obwohl ich weis wie unwahrscheinlich das ist.

Ich belese mich "leider" auch oft im Internet wegen Symptomen usw.

Und wenn ich dort lesen, Atmennot, Husten usw sind Symptome für Lungenkrebs wird mir gleich wieder übel.

Ansonst bin ich eigentlich top fit, war vor 2 Wochen beim Umzug dabei und wir haben 8 Stunden Möbel geschleppt hatte am Tag danach nicht mal Muskelkarter!

Ich hoffe einfach das der Arzt sagt das alles gut ist.

PS: hab mir die Bilder angeschaut auf den ersten Blick schaut alles normal aus (Habs mit Röntgenbildern aus dem I-net verglichen)aber ein Röntgenbild richtig deuten kann ich leider auch nicht :/

Bgremevr45x6


@ musicus_65

Jup mein Vitamin D und Eisen Mangel wird zurzeit behandelt.

Mir gehts seit der Behandlung auch deutlich besser, dieses "Luftknappheitsgefühl" ist auch weniger dadurch geworden.

Der Schlafmangel war Beruflich bedingt, konnte eine Zeit lang schlecht Schlafen hab vielleicht pro Tag 5 Stunden geschlafen.

Jetzt Schlafe ich aber wieder deutlich besser und länger.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Krebsangst · Blut, Gefäße, Herz, Lunge


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH