» »

Papa hat lungenkrebs

NXacqty


Das sind keine Medikamente, das ist gut für sein Imunsystem. du kannst ihm auch das öl kaufen, aber das schmeckt etwas bitter, mit honig vermischt geht es eigentlich mit dem Geschmack. Wegen dem apetit gibt es in der klinik diese astronautennahrung. Die ist hochkalorien reich und hat verschiedene Geschmacksrichtungen. Erdbeere, Schoko, Vanille, ist so eine Art milchgetränk und schmeckt garnicht so übel. Wenn du das öl hast kannst sogar hier was rein tun.

Wie geht es deiner Erkältung inzwischen?

DeanJy3x4


Krieg sie nicht ganz weg ,ich weiss das es kein Medikament ist werde es die woche nochmal versuchen .papa ist wieder hat 2 kilo zugenommen. Er hat jetzt nur noch schwindel und muskel zucken . Er hat keine kraft für spaziergänge oder so .hoffe das kommt wieder. Am 4. Oktober geht es weiter mit der chemo,er hat so angst davor wegen den Nebenwirkungen. Hoffe es klappt dann besser lg und Dankeschön

Ncactxy


jetzt hat er wenigstens mal bisschen pause bevor es wieder von vorne losgeht. auch wenn er nicht raus kann, solltet ihr versuchen ihn bisschen an die frische luft zu bringen. Leider sind die Nebenwirkungen sehr schlimm, und ich weiss auch nicht was man machen kann um die symptome zu verringern.

Man vielleicht ist es bei dir auch psychsisch das es nicht weg geht. Aber ne starke Erkältung dauert gerne mal 10 Tage...

Hoff ich hör wieder von dir @:)

oknodixsep


Hallo! Das liest sich alles sehr schlecht. Deshalb will ich nur mal einwerfen, dass mein Vater von Lungenkrebs (eigentlich Bronchialkarzinom) mit Chemo geheilt worden ist. Gegen die Nebenwirkungen der Chemo gibt es ebenfalls Medikamente, um die halbwegs verträglich zu machen. Gegen seine verstopften Bronchen sollte ein Spray und Sauerstoff gegeben werden.

Was Du schilderst sind eigentlich Symptome des kleinen Hirntumors. Ich selbst habe einen seit 16 Jahren und habe ihn mit dem Gamma-Knife schmerzfrei und ambulant bestrahlen und am Wachstum hindern lassen. Es gibt das Gamma-Knife in verschiedenen Städten Deutschlands. In den USA und Skandinavien ist es der Standard. [[http://www.saphir-radiochirurgie.com/behandlung/radiochirurgie/]]Ich kann nur empfehlen bei einer so schwierigen Erkrankung wie Krebs sich an einer Uniklinik oder anderen Großklinik behandeln zu lassen, oder sich zumindest vorgestellt zu haben. Der Kranke braucht zu jedem Zeitpunkt bis zu letzt das Gefühl, dass etwas gegen seine Erkrankung mit einer gewissen Heilungschance unternommen wird! Zu nennen wäre auch noch das Deutsche Kompetenzzentrum für Tumorerkrankungen an der Philippsuniversität Marburg.

Das Fentanyl-Pflaster mit einem Morphiumwirkstoff kenne ich. Es wirkt - wenn überhaupt - nur wenn es optimal aufgeklebt ist, sodass sich Schweiß in dem Pflaster bildet, was selten geschieht. Eine Tablette, Tropfen oder Spritze ist da viel sicherer in der Wirkung, denn schmerzfrei sollte der Patient schon sein.

Ich wünsche Deinem Vater eine vollständige Genesung, denn Krebs ist heute oft heilbar!

gPabr1iGelx50


Hallo Danny 34,

ich kann deine Ängste gut verstehen,da mein Mann im Endstadium ist.Auch er hat Lungenkrebs und ich wünschte er hätte die Chemo nicht gemacht,denn seit dem wurde es immer schlechter.

Für die Übelkeit gibt es viele Medikamente,wir bekommen Ondansetron 4mg,wenn mein Mann dies einnimmt behält er das Essen drin.Auch solltest Du den Arzt mal nach den Trinkfläschchen Nutricia Fortimel fragen,damit nimmt man 300Kalorien zusätzlich auf und baut nicht so schnell ab.Für die Schmerzen bekommt er die Fentanyl-Pflaster 400.Er kommt damit ganz gut zurecht Zusatzmittel sind Abstral 400 und Spritzen Paladon 5mg bei Bedarf.Wichtig ist ja immer,das der Kranke schmerzfrei ist.

Leider haben wir keine Hoffnung mehr,deshalb freuen wir uns über jede Stunde die wir zusammen sein können.Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft und Mut für die nächste Zeit. :°_

DuanIy34


Ich danke euch allen fürbeure Antworten. Papa isst wie einen scheunendrescher,hat 3 kg schon zugenommen. Er hat nur ständig das gefühl aufs klo zu müssen. Der Schwindel und das muskel zittern bleibt aber . Er hat mich die tage auch mal besucht ,da Blutbild in ordnung war . Er fährt kein Auto mehr meine Mutter ist gefahren .Mittwoch fangen die nächsten chemos an hoffe es geht alles gut lg

D)any3x4


Er hat jetzt auch gute Medikamente gegen die übelkeit

Nractxy


Hey Danny wie geht es deinem Papa

DOan]yx34


Er ist sehr schwach geworden kann kaum laufen und hat jetzt auch die erste Strahlentherapie hinter sich .die chemos haben den krebs in der Lunge sehr stark verkleinert .trotzdem geht es ihm nicht gut ,er schläft viel und sieht echt schlecht aus . Hat jetzt 2 wochen Strahlentherapie vor sich und ab dem 24. wieder die 4. Chemoperiode . Krass wie er sich verändert hat

N[actxy


hat sich der Krebs Verteilt? Oder ist der nur in der Lunge?

wenn er sich doch verkleinert hat ist es doch eine sehr gute Sache. Ich kann mir vorstellen dass die Chemo ihn so fertig macht.

Ich wünsche euch sehr viel kraft!

NAKR78


Im Prinzip ist es ein gutes Zeichen, wenn sich der Tumor verkleinert hat. Allerdings ist das Problem beim Nichtkleinzeller, dass dieser Zustand leider oft nur vorübergehend ist (diese Erfahrung mussten wir selbst machen...Primärtumor war von 7 auf 3 cm geschrumpft, ging dann aber in Progression.

Wenn er so schwach ist und kaum laufen kann, finde ich die nächste Chemo am 24. ehrlichgesagt sehr gewagt. In solchen Situationen hatte mein Vater von der Klinik immer die Anweisung "erst mal wieder aufpäppeln und zu Kräften kommen", denn mit jeder Chemo wird der Körper mehr geschwächt.

Bekommt er sowas wie Aufbauspritzen, Vitamine ?

D]afny3x4


Strahlentherapie für den hirntumor soll weiter gemacht werden noch 12 tage .Chemo wurde jetzt erstmal aufgrund seiner schlappheit erst auf den 29. Verschoben ,der Arzt sagt dann sei doch alles zuviel für ihm .Er hat auch wieder weniger Apetitt . Er hat jetzt Medikamente die ihm aufpäppeln sollen , echt Wahnsinn sein Zustand . Ich weiss der kleinzellige hat keine gute Prognose ,ich hoffe so sehr das ein Wunder geschieht . Aber sehe ihn immer mehr zugrunde gehen . Es ist ein Teufelskreis

Deanfy34


In der Lunge und im Hinterkopf ist der Krebs Nacty.

DFanQy3x4


Ich danke euch

NZact`y


Dany wie geht es deinem Vater?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Krebsangst · Blut, Gefäße, Herz, Lunge


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH