» »

Regionale Chemotherapie

J\enxnyDE hat die Diskussion gestartet


Mein 78 jähriger Schwiegervater hat Lungenkrebs. Die Tumor ist sehr groß. Meiner Bruder ist ein Lungenkrebs Chirurg in China. Er hat die CT Bild meines Schwiegervater gesehen. Seine Vorschlag ist mit regionale Chemotherapie direkt durch die Blutgefäße an die Tumor einzuwirken, da meiner Schwiegervater zu alt und schwach für komplett Chemotherapie ist.

Das Krankenhaus sagt zu meine Schwiegermutter, regionale Chemotherapie ist nicht ganz zugelassen in Deutschland und die krankenkasse zählt auch nicht dafür. Nach einer Woche komplett Chemotherapie, ist mein Schwiegervater sehr schwach geworden. Er kann jetzt kaum laufen und spricht nur sehr leiser. Wir glauben dass er nicht mehr über ein Monat leben kann.

Regionale Chemotherapie kann vielleicht andere Risiko bringen oder kann der patient nicht heilen. aber für einer alten unheilbaren Patient, regionale Chemotherapie schadet auf jeden Fall weniger als ein komplett Chemotherapie. Es ist zu schade...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Lungenkrebs oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Krebsangst · Blut, Gefäße, Herz, Lunge


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH