» »

"Schlimme Verstopfung"!!!

b[abygq014 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben *:)

heute hatte ich normalen darmdrang und ging aufs klo... am klo hab ich dann gemerkt, das ich den stuhl nicht rausbekommen habe! er war am schlissmuskel und schaute ein wenig raus, aber ich bekam ihn nach 30min langem herum drûcken, einfach nicht raus, da konnte ich drûcken so fest ich wollte! ich hab sogar denn finger zur hilfe genommen und so die harten brocken davor weggenommen, die ich bemerkt habe (waren wie kleine "steine"... ja klingt eckelig, aber ich wusste mir nimma zu helfen...)... damit ging das ganze ein wenig "runter", aber mehr bekam ich mit dem finger auch nicht hin... als wâre ein riesen stein am eingang... ich kann einfach nicht aufs klo!

ich hatte eigentlich schon immer stuhlprobleme, von klein auf... aber eher weniger schlimm, ich konnte bisher immer aufs klo, wenns mal nicht ging, gings am nâchsten tag, ohne irgendwelche mittel, hab bis jetzt noch nie ein abfûhrmittel oder sonst was gebraucht... aber das es genau am schlissmuskel nun "hângen" bleibt und nicht durchgeht, ist mir auch noch nie passiert!

meistens habe ich stuhl immer zwischen 1-4 tagen, ist bei mir unterschiedlich... manchmal is er ein wenig hârter, manchmal weicher, aber extreme probleme hatte ich noch nie... wenn dann nur wenn ich was gegessen habe, was eben nicht gut ist :-/ aber rausbekommen, ohne irgendwelche mittel hab ich ihn immer...

nun wills aber nicht, habt ihr tipps? das is total unangenehm wenn der stuhl am "ende" drinnen liegt und nicht raus will :°(

ich bin froh das ich noch keine bauchschmerzen oder aufgeblâhten bauch habe... vor lauter angst habe ich gerade nen halben liter wasser auf einen schlag getrunken und auch gleich nen starken kaffee...

ist es auch gut wenn ich mûsli mit milch "esse"? ist milch ûberhaupt gut fûr denn darm? und hilft auch apfelmus? und was kann mir noch helfen? und wann sollte ich zu ârztlichen mitteln greifen? und wenn ja, was ist da fûr mich am besten?

bitte bitte helft mir, ich will dieses "kleine" problem so schnell es geht los werden, nicht das es noch schlimmer wird T_T

ps.: ich muss dazu sagen, ich war 11 tagen bei meinen eltern in ôsterreich, da konnte ich jeden tag aufs klo, sogar manchmal 1-2mal tâglich... und jedesmal wenn ich von ihnen zurûck kam, hatte ich ein paar tage spâter kurz darauf probleme mit dem stuhl und legte sich dann aber gleich wieder... zurûck kam ich am mittwoch frûh und ich dachte mir schon, das sicher irgendwas mit meinem stuhl passieren wird und nun hab ich denn salat >_> (ach ja, ich bin erst 19 ;-))

ps.: im moment merke ich wie mein darm ziemlich am arbeiten ist ^^;;; liegt das jetzt am kaffee und am halben liter wasser? ;-D

Antworten
bOabygx014


hm?

kann mir keiner helfen? :°(

bin heute aufgestanden und habs wieder versucht, weil der stuhl genau am "ausgang" liegt und das seit gestern abend und das drûckt ziemlich auf denn analmuskel, aber ich bekam nur ein ca. 1cm stûck raus und das mit echten schmerzen, creme und finger hilfe... hat denn keiner tipps? ich sitz wie auf steinen :-(

Kdat6ya73


Hallo Baby014!

Wenn viel trinken auch am nächsten Tag nicht zum Ziel führt, dann kannst du wirklich mal über ein Mittel aus der Apotheke nachdenken.

Nach meiner Erfahrung (bei mir und anderen) eignen sich Zäpfchen (z.B. Dulcolax) am besten, weil sie den harten Kot im Enddarm aufweichen und du dann nach ca 15 Minuten aufs Klo mußt.

Wichtig dabei ist, daß du nicht gleich aufs Klo gehst, wenn du den Drang danach verspürst, sondern die Substanz erst noch etwas arbeiten läßt.

Und natürlich weiter viel trinken.

Für "Notfälle sind die Zäpfchen schon in ordnung. Routine sollte es aber nicht unbedingt werden.

Wenn du noch fragen dazu hast, dann melde dich!

b+abygx014


hi Katya73 *:)

danke fûr deine antwort! habe mich im netz auch gerade schlau gemacht und festgestellt, was fûr ne verstopfung ich haben "kônnte"... da es bei mir wie kleine steine sind, nennt man das ziegenkot, oda so irgendwie... das doofe ist eben, die sind zu hart und zu 90% zusammen geknotet, und das eben genau am aftermuskel, direkt vor dem ausgang und das hab ich eben seit gestern abend und los geworden bin ich vielleicht gerade mal 5 kûgelchen... und ich kann pressen so viel ich will... jetzt tut mir aber auch schon der aftermuskel total weh und brennt wie verrûckt, es schmerzt schon richtig, trau mich gar nicht mehr weiter herum pressen... wenn ich heute mit viel wasser trinken und creme nicht weiter komme, soll ich es dann morgen mit diesen Zäpfchen von Dulcolax probieren? denn das ist echt unangenehm... hatten meinen letzten stuhl am sonntag abend, ist bei mir schon fast normal das ich immer stuhlgang 2mal in der woche habe, manchmal is es auch ôfters... aber nun hatte ich seit sonntag abend keinen mehr und der knoten genau am muskel ist total unangenehm... schon alleine weil ich merke, das mein ganzer darm arbeitet wie verrûckt, ich auch pups lasse, es aber wegen dem knoten am ende nicht weiter geht :°( und es drûckt dauernt auf denn muskel...

hat vielleicht sonst noch wer tipps? ;-)

Nhetma~n32


Das herumdrücken hilft dir nichts du bekommst nur noch mehr Probleme wie eine Analfissur und hast Schmerzen.Frag in der Apotheke heute noch oder morgen früh nach Microklist,oder wie Katya schreibt Dulcolax Zäpchen,wenn dann der ''harte Anfang''im Enddarm mal draussen ist, kannst du mal Pflaumensaft trinken das dein Darm anschliessend wieder richtig geleert wird.Das hilft garantiert.Weiterhin dann tagsüber viel trinken,am besten Wasser.

Wünsch dir gute besserung.

MRel8x5


Ich schliesse mich an

Hallo,

habe mir das ganze hier jetzt erstmal in Ruhe durchgelesen. Also, ich bin auch der Meinung, dass du in der Apotheke nach Mikroklist oder dem Zäpfchen fragen solltest. Auch das mit dem Trinken ist sehr wichtig. Müsli mit Milch morgens ist auch eine gute Idee, da auch das bei vielen Leuten etwas "treibt". Ebenso wie der Pflaumensaft. Um weiter eine Verstopfung zu meiden ist es immer gut auch Vollkornprodukte zu essen und sich zu bewegen.

Ich denke, das reicht erstmal an Infos. ;-)

Bis dann, ... *:)

bRaby@gS014


endlich!

ich danke euch so sehr fûr eure tipps und hilfe!!! :-x hab es nun nicht mehr ausgehalten und hab mir das erstemal zâpfchen gehollt und zwar Dulcolax! nya, hab eines vor ner stunde benutzt und hab gleich gemerkt, das das "ding" total anfing zu arbeiten ;-D und nach 15min gings endlich, uff... tat zwar ein wenig weh und war anstrengent, hat aber sehr geholfen! besser als zu vor ging es auf jedenfall, denn da tats auch so die ganze zeit weh und nicht nur ein bissichen... und ohne hilfe hâtte ich es sicher nicht geschafft, denn ich war schon fast wund!

reicht jetzt das eine zâpfchen? oda muss ich morgen nochmal eines nehmen? normal nehm ich so was ja nur, wenn es wirklich nicht mehr geht und war heute auch das erstemal fûr mich |-o

Kjatyax73


Wenn du wirklich 15 Minuten gewartet hast, dann sollte ja auch eine Menge gekommen sein. Das sollte eigentlich reichen.

Mache dir keine Sorgen, falls du morgen keinen Stuhlgang hast, dein Darm ist ja jetzt ziemlich leer.

Vielleicht ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um deine Ernährung umzustellen.

Auf jeden Fall schadet es nach dem Zäpfchen auch nicht, wenn du morgen ein oder zwei Joghurts ißt (können auch mit Frucht oder von der Ziege/Schaf sein), um deiner Darmflora neuen Input zu geben.

b8abwyg01x4


ja, da ist echt ne menge gekommen |-o ich hâtte bei 10min auch schon aufs klo kônnen, wollte es aber noch lânger "einwirken" lassen und habs mir mit herum gehn verkniffen ;-D sollte ich aber wirklich nach 4-5 tagen wieder nicht kônnen, sollte ich dann nochmals ein zâpfchen nehmen ??? es kann ja sein das einiges weiter hin auch "steckengeblieben" ist, oda? :-o

danke fûr denn tipp mit dem Joghurt! ^^

Kdatyax73


Siehe die Zäpfchen einfach als Notlösung an und schau mal, ob du nicht doch mit ein bißchen mehr trinken, ein bißchen mehr Bewergung und ein bißchen mehr Balaststofen (mal einen Apfel oder etwas mehr Salat) etwas ändern kannst.

Trinken ist übrigens auch bei den Zäpfchen wichtig, weil dem Körper ja Wasser entzogen wird, und damit sich auch gar nicht erst Medikamente in der Leber ablagern können....

Aber bevor du dich tagelang sclecht fühlst, weil du nicht aufs Klo kannst...

b{abyZg01x4


oki danke :-x

hab mir eh vorgenommen zu versuchen das ganze jetzt anderst in denn griff zu bekommen ;-) aber normal is mir so was ja eh noch nie passiert :- tja, liegt sicher am urlaub bei meinen eltern :-p essensumstellung radikal ;-D lebe ja seit 3 jahren nicht mehr bei ihnen und esse seit dem auch ein wenig anderst... da bin ich die essenskunst von mama nicht mehr gewohnt ;-D mal sehn wie es nun aussieht und wann der nâchste stuhl kommt :-)

*:)

A;nqton4iA26


Ich finde Verstopfung am Darmausgang überhaupt nicht peinlich. Damit haben so vielen Menschen zu kämpfen. Ich beispielsweise leide auch ab und zu an Verstopfung, obwohl ich mich gesund ernähre und auch viel Wert auf ausreichend Bewegung lege. Was mir aber sehr gut hilft, Darmproblemen zu begegnen, das ist die Hockhaltung. Denn in der Hocke ist mein Darm im geeigneten Entleerungswinkel und der Stuhl kann schnell und gründlich zum Ausgang befördert werden. Bei mir hilft die Hocke wunderbar und ich nutze einfach so einen speziellen Hocker. Evolutionsbedingt sind wir Menschen ja auch an die Hocke gewöhnt - also back to the roots.

fSal)co pelbegr3inoidexs


Hallo Babyg014,

wie und was ißt du genau über den Tag verteilt? Hast du Stress oder Probleme? Nimmst du regelmäßig Medikamente, bei denen Verstopfung eine mögliche Nebenwirkung sein kann?

Es hilft auch manchmal ein Glas lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen trinken und eine Weile warten.

Mir helfen zB Zitrusfrüchte, Kiwis, Erdbeeren und Äpfel. Aber auch Feigen.

Kaffee nur mäßig trinken. Viel Vollkornprodukte essen. Viel Wasser trinken aber das machst du ja schon.

Sowieso Gemüse und Obst. Ach Hülsenfrüchte, aber nicht jeder vertägt sie. Man sollte sie länger einweichen und quellen lassen. Eine Prise Natron, das macht sie dann verträglicher.

Mehrere kleinere Mahlzeiten zu dir nehmen und abends nicht kurz vor dem Schlafengehen essen.

Möglichst wenig Alkohol trinken.

Liebe Grüße und gute Besserung.

fpalco peDlezgrinoBidxes


Entschuldige, ich wollte nicht Feigen Schreiben, sondern Datteln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH