» »

Immer wieder Durchfall

eqvan hat die Diskussion gestartet


hallo vieleicht könnt ihr mir hefen. Ich habe seit ca. 1 Jahr eine Lactoseintolleranz. Ich habe mich mit dem Essen umgestellt und leide trotzdem immer wieder an Durchfällen. Was dazu kommt das ich auch hin und wieder an starken Bachkrämpfen und Rückenschmerzen leide. Ich habe große Angst das es etwas schlimmes ist. Darmspieglung wurde vor 3 Jahren gemacht da war alles in Ordnung.

Bitte antwortet mir schnell.

Antworten
iPndi(angxirl


hallo evan !

Dazu wäre interessant zu wissen inwieweit du dich mit dem Essen umgestellt hast.

Hast du ausschließlich Milchprodukte weggelassen, oder auch andere Laktosehaltige Produkte ??

Hast du weiterhin Käse oder Quark gegessen ??

usw.

Du mußt wissen daß Laktose ja nicht nur in Milchprodukten enthalten ist sondern ebenfalls in Wurst, Saucenpulver, Saucenbinder, Salatkräutermischungen, Gewürzmischungen und und und....

Wenn du dann nur Milch und Sahne wegläßt (was vielen leider als einziges geraten wird) kann es schon sein, daß die durchfälle einfach nicht abnehmen.

Vielleicht schreibst du mal kurz was du so ißt.

Und schau mal deine Gewürze, Saucenpulver und Saucenbinder an .....

LG Indiangirl

(Ich habe übrigens auch eine Laktose Intoleranz - nicht daß du meinst ich werf hier mit was um mich, wo ich keine ahnung von hab).

ATmi~suri


Hallo!

Lactose steckt auch in Fertigprodukten drin. ZB: in Soßen, Fertiggerichte, Kekse, etc.

Vertrage selbst auch keine Milchprodukte. Doch Soßen und ähnliches geht solange es sich in Maßen hält.

Falls die Beschwerden trotz strikten Verzicht auf lactosehaltige Lebensmittel immer wieder auftreten, sollte nochmal eine Darmspiegelung + Gewebeprobe gemacht werden.

Drei Jahre liegt etwas zu lange zurück.

Alles Gute!

W%onn,i1x979


auch ne frage

hi,

voll klasse, dass ich gerade jetzt diesen thread entdeckt habe.

ich hätte da auch 'ne frage:

kann man eine laktose-intoleranz also auch haben, wenn man nur hinundwieder manche milchprodukte nicht verträgt.

wenn ich in einem restaurant nudeln mit käse-sahne-soße esse, dann kann ich zu 80% davon ausgehen, dass ich innerhalb von 60minuten mit starken durchfällen zu kämpfen habe. habe mir eben geschworen, so was nicht mehr zu essen! habe gerade die dritte toiletten-party hinter mir. zum kotzen ist das.

aber zuhause mache ich ja auch manchmal ne soße aus sahne usw. und da vertrage ich sie meist zu 70%. nur manchmal bekomme ich dann auch durchfälle.

und bei joghurtdrinks und so n zeug ist das genauso. da bekomme ich eher selten durchfall von, kommt aber auch vor.

kann das auch ne laktose-allergie sein, auch wenn ich es manchmal vertrage??

grüße

wonni

J%on-ni


@wonni

Hallo,

das klingt bei Dir das Reizdarm...

Habe/hatte ich auch... bei mir hat Milch bzw. Lakotse immer nur angeschlagen, wenn es in Verbindung mit sehr viel fett war bzw. auf ganz leeren Magen war!!!

Wenn ich mal nichts gegessen hatte am Vormittag, dann hat es ausgereicht, wenn ich vor dem Mittagessen einen Babybel genascht habe, und es hat sofort durchgeschlagen...

Habe ich aber etwas "unfettiges" gegessen, konnte ich die Dinger problemlos essen.

Ich konnte auch normale Milch trinken, aber ebend halt mit Käse-Sahne-Sauce war das so eine Sachen ;-)

Wie gesagt, mir ging es ähnlich wie Dir, mit einem konsequenten Aufbau der Darmflora ist es besser geworden, nicht weg, aber die Toleranzgrenze ist um einiges höher!

WAonn8i197x9


@ Jonni:

Ui, das ist interessant.

Also das könnte bei mir wirklich so sein. Ich bekomme manchmal auch total Durchfall, wenn ich sehr fettig gegessen habe. Pommes und Hähnchen machen meist nichts, aber zum Beispiel Kartoffelpuffer in ultra viel Fett ausgebacken und dann auf leeren Magen.

Ich kann z.B. morgens ein riesen Glas Kaba trinken, das macht dann nichts. Aber wenn ich manchmal so 'nen Joghurtdrink trinke, auf leeren Magen, der schlägt dann und ich kann rennen, um noch rechtzeitig die Toilette zu erreichen... Wobei diese Joghurt-Molke-Drinks doch nicht wirklich fettig sind, oder?

Hhhmm, vielleicht sollte ich einfach auf solche fettigen Käse-Sahne-Soßen und Drinks verzichten...

Grüße

Wonni

iGndYiangixrl


hallo wonni !

Das kann schon möglich sein ....

Ist immer so eine Sache - eine Ferndiagnose ist natürlich schwierig....

Aber bei mir fings auch langsam an - mal Beschwerden, mal keine.

Dann steigerte es sich immer mehr (innerhalb mehrerer Jahre ) und schließlich vertrug ich gar keine Laktose mehr.

Ich reagiere z.B. ein bißchen stärker wenn ich meine Tage bekomme, oder wenn viel Streß rundum ist. Auch wenn ich viel Fett dazu esse oder so ist die Reaktion manchmal einfach schneller da als sonst.

Wobei es natürlich auch drauf ankommt was du sonst so ißt..... Wie laktosehaltig es ist.

Zumal man bis zu 72 Stunden nach dem Genuß laktosehaltiger Speisen Probleme bekommen kann .

Du mußt du dir das vorstellen wie ein Regenfaß. Mit jedem Regentropfen füllt es sich mehr und mehr. Dann kommt der eine Tropfen, der es zum überlaufen bringt.

Genauso ist das auch mit der Laktose. Hat man ein milligramm zu viel erwischt, reicht das und man bekommt Beschwerden....

LG Indiangirl

(schau dich mal bei [[http://www.libase.de]] um )

Wjegaa8x3


@ evan:

Hast du schon mal abchecken lassen, ob du vielleicht eine Fructoseintoleranz hast? In dem Fall hat man, soweit ich weiß, genau dieselben Beschwerden wie bei der Lactoseintoleranz, nur dass sie halt nach dem Verzehr von fructosehaltigen Lebensmitteln auftreten. Das Problem ist, dass Fructose nicht nur in Obst zu finden ist, sondern dass auch normaler Zucker (der ja wirklich überall drin ist) zur Hälfte aus Fructose besteht! Ich habe auch schon einmal gelesen, dass Menschen mit Lactoseintoleranz eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, auch noch Fructoseintoleranz zu bekommen als gesunde Menschen.

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH