» »

Analfisteln

SuistAer.xSu


@ Sunrise

Hallo,

ich habe es oben schon gelesen! Während ich schrieb hast du deinen Artikel schon reingesetzt :-D

Das hört sich doch mal ganz vernünftig an was dieser Arzt sagt :-)

Die Probleme beim sitzen habe ich mit einem Kinderschwimmring behoben! Halb aufblasen, reinsetzen!!! Ist billiger und genauso effektiv wie ein Sitzring aus dem Sanitätshaus!

Dann mal alles Gute für dich!

Gruss

s\unriRsxe45


An Sister. Su

Hallo,

ich hoffe, es wird m Mittwoch alles gut gehen und ich darf am Abend wieder nach Hause. Die Schmerzen sind inzwischen auch erträglicher geworden, hoffe es bleibt auch so.

Wünsche dir auch alles Gute

sunrise

T~weextie


@ sunrise/SisterSu

Hallo,

sunrise,ich drücke dir für nächsten Mittwoch ganz fest die Daumen und hoffe,am DO wieder einen Eintrag von dir zu lesen..natürlich von zu Hause ;-) Es freut mich,dass Du einen Arzt gefunden hast,der sich Zeit genommen hat und Verständnis zeigt.Wichtig ist einfach,dass Du Dich gut aufgehoben fühlst,dann wird es schon "schiefgehen"! Und Deine Monster AG in der Schule hat dich wieder :-) :-)

Ich habe meinen Termin Recklinghausen am 09.11.,bin irgendwie auch froh,wenn es endlich soweit ist..na ja,irgendwie auch nicht,weil ich den ganzen Mist derzeit erfolgreich verdränge!

SisterSu,falls Du Kontakt zu jemandem hast,der in der Prosper-Klinik war,fände ich es super,wenn Du mir davon berichten könntest.Danke schön!

Ich wünsche Euch eine schönes,laaaanges Wochenende! ;-)

sunrise,hoffe,Du kannst Dich gut ablenken und ein bißchen abschalten!

So long und liebe Grüsse

Tweetie

S4i*stSer-.Sxu


Was interessantes!

Aus der Web-Site der Klinik in Recklinghausen!!!

>>_

Enddarmfistel__

Im akuten Stadium mit einer Eiteransammlung (Abszess) wird dieser operativ entleert und bei vorhandenen Fisteln eine sogenannte Fadendrainage eingelegt. Eine endgültige Therapie erfolgt nach kompletter Abheilung der Schleimhautveränderungen. Bei der Fistulektomie wird die komplette Fistel in sphinkterschonender Technik entfernt. An den Durchtrittspunkten der Fistel durch den Schließmuskel erfolgen Muskelnähte sowie im Darm zur Deckung Schleimhautnähte. Ein ganz ähnliches Vorgehen wird bei der rektovaginalen Fistel, also einer Fistel zwischen Mastdarm und Scheide angewendet. Die postoperative Aufenthaltsdauer beträgt ein bis zwei Wochen. Die Anlage eines endgültigen künstlichen Darmausganges ist nur in den seltenen Fällen einer vollständigen Zerstörung des Schließmuskelapparates erforderlich.<<


@ Tweetie

Leider habe ich ausser der Adresse [[http://www.prosper-hospital.de]] nichts zum berichten, die wirst du aber selbst schon kennen ;-) Ich habe Kontakt mit der Person aufgenommen, aber er schrieb, er kann mir medizinisch nichts berichten, nur das er damals die OP in dieser Klinik hat machen lassen und das er anscheinend eine kleine Fistel hatte die durch den Schliessmuskel ging. Jedenfalls hat er alles gut überstanden, sein Muskel wurde nicht beschädigt und seit einigen Jahren hat er auch keine Probleme mehr gehabt.

Ich überlege ob ich nicht mal eine Mail hinschreibe und anfrage. Vielleicht ergiebt sich wirklich etwas interessantes. Ich selbst führe eine Krankenakte über den Verlauf meiner Krankheit, meiner Blutwerte usw., von daher habe ich auch (fast) alle Berichte die es über mich und meinen Darm/Fistel gibt.

Es wäre toll wenn du mir schreiben könntest wie es dir in der Klinik ergangen ist wenn du deinen Termin hinter dich gebracht hast! Ich wohne in der Nähe von Ulm und kann nicht mal schnell dort vorbeischauen :-D wäre aber bereit diesen Weg in Kauf zu nehmen wenn es mir etwas bringen würde!

Dann würde ich mit der Mail erst mal warten, denn sooo eilig habe ich es momentan auch nicht ;-)

@ Sunrise

Ich hoffe für dich das alles bestens verläuft :-)

Nice Weekend *:)

RzieMkcFhen


Prosper-Hospital, Recklinghausen

Ich habe den Beitrag nicht komplett verfolgt, wollte aber kurz ein Kommentar abgeben.

Ich selbst habe im Sommer eine Fistel-OP machen lassen müssen und war im Prosper-Hospital.

Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen!! Wenn jemand solch einen Eingriff machen lassen muss und in der Nähe wohnt, dann soll er dorthin gehen!!

Die sind da echt spitze und man ist sehr gut aufgehoben.

Im Übrigen......ich bin seither auch komplett beschwerdefrei!!

Viel Glück!

TOwMeeQtixe


@SisterSu/Riekchen/Sunrise

Hi SisterSu,

Danke für deine Infos und Deine Bemühungen. Ich halt dich auf jeden Fall auf dem Laufenden, heute in einer Woche habe ich den Termin. Deine Idee,alles aufzuschreiben, finde ich gar nicht so schlecht! Eigentlich hampel'ich seit Februar damit rum..vorher wußte ich überhaupt nicht,dass es sowas überhaupt gibt..Abzesse,Fisteln und solche Gemeinheiten!! Bis ich es dann am eigenen Leib "erfahren" durfte..hab in meinem Leben noch nie solche Schmerzen gehabt, aber das kennt ihr ja sicher alle! :-( :-( Und hab mich geschämt wie sonst was,davon bin ich mittlerweile ab.. ;-)

Hab auch eigentlich weder Zeit noch Lust,mich schon wieder operieren zu lassen! Aber die Ärzte meinten,wenn ich jetzt noch länger warte,besteht die große Gefahr,dass sich wieder ein Abzseß (menno,wie schreibt man das eigentlich ??? :-) ) bildet..und DAS will ich nie wieder erleben!

Kann es eigentlich sein,dass es bei Stress schlimmer wird?? Hatte irgendwie am Wochenende nur Rummel um die Ohren und prompt hatte ich wieder stärkere Schmerzen und es kam mehr Flüssigkeit?! Oder bilde ich mir das schon ein? Wie ist das bei dir?

Hallo Riekchen,

Danke für Deine Info! Hört sich ziemlich gut an und bestätigt mich auch darin,was ich schon gehört hatte! Habe am 09. einen Termin bei Dr.Denkers (? o.s.ä.),hoffe,er kann mir helfen! Würde auch gerne bald sagen,das ich beschwerdefrei bin *seufz*

Hey Sunrise,

ich drücke morgen fest die Daumen! Durchhalten!

Liebe Grüsse

Tweetie

Tdwee$t^ie


@SisterSu/Riekchen/Sunrise

Hi SisterSu,

Danke für deine Infos und Deine Bemühungen. Ich halt dich auf jeden Fall auf dem Laufenden, heute in einer Woche habe ich den Termin. Deine Idee,alles aufzuschreiben, finde ich gar nicht so schlecht! Eigentlich hampel'ich seit Februar damit rum..vorher wußte ich überhaupt nicht,dass es sowas überhaupt gibt..Abzesse,Fisteln und solche Gemeinheiten!! Bis ich es dann am eigenen Leib "erfahren" durfte..hab in meinem Leben noch nie solche Schmerzen gehabt, aber das kennt ihr ja sicher alle! :-( :-( Und hab mich geschämt wie sonst was,davon bin ich mittlerweile ab.. ;-)

Hab auch eigentlich weder Zeit noch Lust,mich schon wieder operieren zu lassen! Aber die Ärzte meinten,wenn ich jetzt noch länger warte,besteht die große Gefahr,dass sich wieder ein Abzseß (menno,wie schreibt man das eigentlich ??? :-) ) bildet..und DAS will ich nie wieder erleben!

Kann es eigentlich sein,dass es bei Stress schlimmer wird?? Hatte irgendwie am Wochenende nur Rummel um die Ohren und prompt hatte ich wieder stärkere Schmerzen und es kam mehr Flüssigkeit?! Oder bilde ich mir das schon ein? Wie ist das bei dir?

Hallo Riekchen,

Danke für Deine Info! Hört sich ziemlich gut an und bestätigt mich auch darin,was ich schon gehört hatte! Habe am 09. einen Termin bei Dr.Denkers (? o.s.ä.),hoffe,er kann mir helfen! Würde auch gerne bald sagen,das ich beschwerdefrei bin *seufz*

Hey Sunrise,

ich drücke morgen fest die Daumen! Durchhalten!

Liebe Grüsse

Tweetie

T5weeZt ixe


sorry,zweimal doof auf "abschicken" geklickt ;-)

hat irgendwie nicht so richtig funktioniert...

Sgist:er.OSxu


@ Tweetie

Hallo,

ich habe miene Fistel durch meine Darm-Krankheit, Morbus Crohn. Dieser Crohn reagiert natürlich auch auf Stress und ungelöste Problemchen, d.h. meinem Darm gehts dann nicht so gut und unter Umständen fängt die Fistel dann auch an zu reagieren.

Mittlerweile habe ich ja diese Fadendrainagen liegen, da kann sich nichts verstopfen und entzünden. Ich hatte allerdings schon 3x einen solchen Abszess als die Drainagen noch nicht lagen. Beim ersten Mal operieren kam die Fistel drunter vor und zweimal hat sich noch solch ein Abszess gebildet, das ist ganz und gar nicht lustig :-( (Wie man Abszess, Abszeß letztendlich schreibt ist eigentlich egal, es schmerzt jedenfalls gewaltig ;-))

Schmerzen habe ich allerdings keine wenn sich miene Fistel bemerkbar macht, ich spüre das dieses Teil am arbeiten ist, es ist aber kein Schmerz

Ich denke aber mal, der Darm reagiert auf deinen Gefühlszustand, ob mit oder ohne Darmkrankheit. Es heisst nicht umsonst "das muss ich erstmal verdauen"! Der Darm ist sehr sensibel und er muss ja auch ganz schön viel arbeiten ;-) Es kann durchaus sein das du Stress in Form von Fisteltätigkeit spürst!

Mit Krankenakte meinte ich nicht alles selbst aufschreiben, das habe ich teilweise zusätzlich gemacht, aber ich habe mir alle Arztberichte und Diagnosen kopieren lassen und sie abgeheftet, denn sollte irgendwann mal etwas sein, dann habe ich alles beisammen und es muss kein Arzt auf die Berichte aus den verschiedenen Krankenhäusern oder von den verschiedenen Ärzten warten, da blättert er durch und hat alles beisammen ;-) Den Tip hat mir übrigens eine Ärztin im KH gegeben als ich meine Diagnose bekam und er erwies sich schon als sehr nützlich! Ausserdem kann man auch mal selbst drinne blättern, danach bist du ein halber Mediziner ;-D

Dann wünsche ich dir auch schon mal alles Gute, viel Erfolg und wenig Schmerz!

Bin schon gespannt zu hören wie gut alles verlaufen ist :-)

Gruss

s}u#nrGise4x5


An Tweetie

Hallo Tweetie,

ich lebe wieder :-). Gestern hatte ich die große Untersuchung unter Vollnarkose im Krankenhaus. Das hab ich ganz gut überstanden, war um 17.30h wieder zu Hause und um 18h lag ich im Bett, total fertig, habe bis heute morgen 8.00h durchgeschlafen :-).

Bei der Untersuchung hat man festgestellt, dass wohl lles ganz gut verläuft, es dauert halt seine Zeit, meinte der Arzt, bis die Schmerzen weg sind. Anfang des Jahres kommt dann die 2.OP :-(, da komme ich nicht dran vorbei. Da muss ich dann länger im Krankenhaus bleiben, hab jetzt schon wieder Horror. Heute gehts mir gar nicht gut, hab fürchterliche Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, sind wohl die Nachwirkungen von gestern.

Ich drücke dir für den 9.11. ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

sunrise :-)

shunr"isex45


An Sister. Su

Hallo,

danke fürs Daumen drücken :-), es hat ganz sicher geholfen :-). Hab die Untersuchung überstanden, leide heute ganz schlimm unter den Nachwirkungen, Anfang des Jahres soll es dann weiter gehen:_(

Hoffe, bei dir ist soweit alles ok.

Liebe Grüße

sunrise :-)

T<weetixe


Hi Sun + Su :-)

Hey, sunrise!! Schön,dass du noch lebst ;-) Jetzt hast du das erstmal geschafft! Puh,durchatmen...

Ist bestimmt normal,dass du dich gestern so schlappi gefühlt hast, so eine Vollnarkose nimmt einen ja auch ganz schön mit!

Ich hab mich ja beim letzten Vorgespräch mit dem Narkosearzt total blamiert,weil ich ihm gegenüber geäußert hatte,dass ich Schiss hätte,auf Dauer durch die ganzen Vollnarkosen "doof" operiert zu werden,wer weiß,wie viele Gehirnzellen man dabei verliert..der Arzt hat mich angeschaut wie ein Eichhörnchen ??? und meinte (übersetzt),ich hätte jetzt schon nicht mehr alle Tassen im Schrank,wenn ich sowas denken würde! Na,wo er recht hat ;-)

Wie lange mußt du denn dann im Januar ins KH? Wenn die mir in RE am nächsten Dienstag sagen,dass ich unters Messer muß (worst case!!..aber ich rechne sowieso damit),dann werde ich das auch nicht vor Januar machen. Ziehe zum 1.12. noch um,über Weihnachten habe ich dazu auch keinen Bock,außerdem will ich die volle Palette von Milka-Weihnachtsmann bis fies-und-fettig auch genießen und nicht ständig darüber nachdenken müssen,was dieses Essen nachher in mir anrichtet und wie lange ich darunter zu leiden hab.Außerdem bin ich ja auch DER Schisshase schlechthin und hätte dann auch noch 2 Monate "Schonfrist". Mein Chirurg meinte,ich müßte nur sofort kommen,wenn sich wieder ein Abszess bildet...und das kann man ja gar nicht NICHT bemerken! ;-(

Ruh´dich erstmal richtig aus und lass es dir gutgehen!

Hätte ziemlich große Lust,mir dieses WE mal wieder ganz nett ein paar Bierchen zu trinken, aber mein letzter "Alkohol-Exzess" hat meiner Fistel gar nicht gefallen,als "Dankeschön" gab es nen Schleimhautriss und Zäpfchen vom Doc,grrrrr! Vielleicht sollte ich es dann doch besser lassen??!

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Werde euch dann spätestens am Mittwoch berichten,wie es am Dienstag gelaufen ist!

So long

Tweetie

sGunri*sex45


An Tweetie

Hallo Tweetie,

wenn ich Angang des Jahres wieder ins Krankenhaus muss, dann werde ich wohl mindestens 14 Tage dableiben müssen, wegen künstlicher ERnährung usw, mir graut es schon jetzt davor. Nächste Woche bin ich noch krankgeschrieben, ab dem 15.11. kann ich wohl endlich wieder arbeiten, ich muss zur Schule, da gehts drunter und drüber :-(. Bin Schulleiterin und die Kollegen kommen wohl nicht mehr klar alleine. Hoffe, dass ich das schaffe.

Dir auch ein schönes WE und viel Glück am 9.11., ich drück die Daumen.

Liebe Grüße

sunrise :-)

s=ilwv


Hallo Leidensgenossen

was Ihr da so beschreibt, ist ja unglaublich. Hätte nicht gedacht, daß die Untersuchungen und Operationen so schlimm ausarten würden. Bei mir bin ich ja gespannt, was weiterhin passiert.

Wie ich schon geschrieben hatte, lebe ich ja auf den Kanaren, und hier kann ich mir nicht solche Spezialkliniken aussuchen. Da wird mir ja jetzt schon schwarz vor Augen, wenn ich daran denke, daß da so ein normaler Chirurg an mir herumschnippeln will!!:o

An Sister.Su:

Klar hatte ich Abszesse, die allerdings von alleine aufgingen. Einer wurde operiert, da die Ärzte sich meiner angenommen hatten. Man muß sich das mal vorstellen, kommst hin, geht jetzt nicht. Also wieder mit Antibiotika nach Hause.

Klar, daß diese Krankheit ein Signal des Körpers ist, bei mir ist es bestimmt die falsche Lebensweise von früher, aber glaube fast nicht , daß man von sich aus das ganze ausmerzen kann. Oder vielleicht doch?

Gruß an alle

silv :)D

T|we;etie


Hallo zusammen!

Soo,habe meinen Termin in Recklinghausen gestern hinter mich gebracht. Mit dem Ergebnis hatte ich ja eigentlich schon gerechnet: Ich komme um eine OP nicht herum. Die Fistel sitzt ziemlich tief und geht vermutlich auch durch den Schließmuskel. Je nachdem wie tief geschnitten werden muß,soll das ganze nachher zugenäht werden oder es muß--wie beim letzten Mal--von innen nach außen heilen..1 Woche stationär, dann 2-3 Wochen zu Hause :-(

Na ja, der Arzt war sehr nett und schien mir auch kompetent zu sein,er hat viel mehr gefragt als seine Vorgänger und ich fühlte mich gut aufgehoben. Werde mich also dort operieren lassen...hab schon einen Termin für Anfang Januar gemacht,somit habe ich noch 8 Wochen Schonfrist!

Bin irgendwie doch ein wenig gefrustet,dass man scheinbar wirklich keine alternativen Möglichkeiten hat als einen operativen Eingriff. Hab total vergessen,zu fragen,ob die das unter Vollnarkose machen,aber was anderes käme für mich gar nicht in die Tüte,dann springe ich nämlich vor lauter Schiss vom Tisch ;-)

Die nächsten 8 Wochen muß ich nun drauf aufpassen,dass die Fistel die Füße stillhält und schön weiter Flüssigkeit absondert..und Sitzbäder soll ich machen! Yipiiiehh :-p

Bei euch alles klar?

Viele Grüsse

Tweetie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH