» »

Analfisteln

Snister$.Sxu


Hallo Dave,

das es zur Inkontinenz kommen kann wenn der Schliessmuskel beschädigt wird stimmt. Es kann sein, muss aber nicht. Wenn die Fistel durch den Muskel geht und sie durch eine OP rausgenommen werden soll, dann besteht immer ein Risiko. Wenn du aber diesen Thread mal zurückverfolgst, irgendwo steht was geschrieben über eine solche OP bei der der Muskel NICHT beschädigt wurde. Gehe einfach mal ein paar Seiten zurück.

Wenn du aus der Nähe von Mainz kommst, dann solltest du vielleicht mal nach Wiesbaden gehen ins JoHo, von dort habe ich bisher nur gutes gehört zum Thema Darm und OP's!

Jedenfalls solltest du dich vor der OP gut informieren. Vor allem aber MUSS eine OP nicht zwingend erfolgen, die Fistel MUSS auch nicht zwingend gespalten werden. Wenn sich die Fistel immer wieder bilden sollte, dann wäre es vielleicht sowieso nicht sinnvoll sie zu operieren und dieses Risiko einzugehen. Ich habe auch mehrere Fistelgänge gehabt und alle, die durch den Muskel gingen habe ich noch , durch sie sind Drainagen gezogen. Die anderen die einfach im Gewebe rumhingen wurden entfernt. Momentan sehe ich noch ein zu grosses Risiko die Fisteln die durch den Muskel gehen operativ entfernen zu lassen, allerdings auch durch meinen Morbus Crohn bedingt. 1. die Inkontinenz und 2. kann niemand sagen ob sich vielleicht nicht immer wieder so ein Ding bildet! Da behalte ich doch lieber erstmal das was ich habe, das ist mir jedenfalls nicht so fremd ;-)

Informiere dich gut, notfalls auch bei mehreren Ärzten die auf solche OP's spezialisiert sind!

Durch was hast du denn die Fisteln bekommen? Gibts da einen Grund?

Viele Grüsse

DlaveM1t23


Hallo! Danke für Deine Antwort!

Zuerst vielen Dank für Dein Kommentar über das JoHo in Wiesbaden. Macht mir Mut. Dort habe ich nämlich mein OP-Termin. Verstehe ich das richtig, dass man also nicht unbedingt den Schließmuskel durchtrenenen lassen muss. Kann ich also auf eine Drainage bestehen?? Ich habe mich entschlossen die Prozedur noch einmal machen zu lassen. Ich habe ja immer noch Hoffnung, dass dieses "Ding" verschwindet und nie wieder kommt!!

Hast Du eine Ahnung wo ich mich noch informieren könnte?? Ich kenne mich in dieser "Branche" nicht aus.

Wodurch ich die Fistel bekommen habe/n könnte? Keinen blassen Schimmer. War einfach da. Es könnte sein, dass ich mir Fistel während meiner Dienstzeit bei der Bundeswehr geholt habe. Ich vermute, dass es durch die Märsche gekommen ist. Dadurch dass mir währenddessen die Unterhose in die Poritze gerutscht ist und eine emense Reibung stattfand, hat sich die Haut wundgeschürft. Ich denke mal, dadurch dass ich im Anschluss nichts dagegen gemacht habe wurde es nur noch schlimmer. Ich meine, hey! Wann macht man sich über so etwas in dem Augenblick schon mal Gedanken? Man läuft einfach weiter und nimmt es hin. Ich war 4 Jahre dabei, bin einige Märsche gelaufen und hatte zuvor nie so etwas bekommen. Die Ärzte meinten, dass es durch so etwas nicht entstehen kann. Ich bin da anderer Meinung. Ich hatte so etwas noch nie. Und ich kann es mir ansonsten wirklich nicht erklären.

Wodurch können Fistel denn überhaupt entstehen?? Laut den Aussagen der Ärzten kann man nichts dagegen machen. Die kommen einfach. Aber die Entstehung muss doch ein Auslöser haben!

Ganz viele Grüße

h0appry2


Fistel OP

Hallo Dave,

ich habe 2 Tage vor der OP hier im Städt. Krankenhaus, wo ich im Fer. 05 schonmal eine Fistel-OP hatte den Termin abgesagt.

War dann auf der Suche nach einem Spezialisten und landete r OP bei einem Proktologen in KN, der meinte: " Einen Teil ihres Schließmuskels werden Sie schon opfern müssen."

Na danke, will ich aber nicht.

Habe auch dort die OP abgesagt.

Ich habe weiter gesucht und in Freiburg einen Proktologen gefunden, der mir versprach, daß der Schließmuskel erhalten bleibt.

Hierzu gibt es eine besondere OP-Technik bei der die Fistel aus dem Muskel herausgeschält wird und nicht einfach eine Kerbe in den Muskel geschnitten wird.

Schau mal in "google" unter Analfistel nach. Dort findest du auch eine Klinik im Ruhrgebiet die das sehr gut beschreibt.

Habe ca. 2 Wochen nach der OP noch starke Schmerzen beim gehen - liege deshalb meistens - beim abduschen (brennt wie die Hölle) nehme nun Tramal 100 (vorher Novalgin 100) welches etwas besser wirkt.

Hoffe jeden Tag, daß es wieder Aufwärts geht.

Liebe Grüße + alles Gute

SYisterx.Su


@ Dave

Gehe mal zurück und lese ab S. 5-9 die Beiträge von Lestat. Auf S. 9 steht was von der Flap-Variante, also gibt es schon Möglichkeiten.

Wichtig ist wirklich erst mal die Information, egal zu was du dich entscheidest und auch wohin du gehst.

In Recklinghausen ist, glaube ich, eine gute Klinik! Meinst du die Happy2? Von der habe ich auch gutes gehört! [[http://www.prosper-hospital.de/index.htm]]

Das Robert Bosch KH in Stuttgart soll auch gut sein in Magen-Darm-Angelegenheiten (Prof. Stange) und in Ravensburg soll es auch einen Spezialisten geben (Prof. Jehle) [[http://www.oberschwabenklinik.de/seite21.7.html]]

Versuche mal telefonisch oder per Mail in Kontakt zu treten, einige haben vielleicht auch eine spezielle Sprechstunde!

[[http://www.fistelzentrum.de/Erkrankungen/Analfisteln/analfisteln.html]]

Alles Gute, viele Grüsse :)^

paa+tilxk


@ Sister.Su und alle Fistelgeplagten

So,nun kann ich auch mal berichten,da ich jetzt schon ein bißchen besser sitzen kann.

Also :Op wie schon (vom Oberarzt diesmal selbst ausgeführt) erwähnt am 26.4. problemlos verlaufen,es wurde alles großzügig rausgeschnitten(Wunde 4,5cml-2,5cm t-ca 2cm b),es wurde allerdings KEINE Tamponade in der Wunde gelegt,sondern mit Desitin -Salbe davor gelegt,die bewirkt ein rausziehen der Flüssigkeiten,und vom Zinkgehalt her einen besseren Heilverlauf,der Prok war der meinung,das sonst die Wundflüssigkeit und was da sonst noch raussoll nicht richtig ablaufen kann,da meine Fistel zum Teil ja auch durch den Schließmuskel ging,der mit zwei Stichen genäht wurde(deshalb auch die kotabsonderungen aus der Wunde am Anfang).

Da ich alleine bin,hatte ,b.z.w habe ich einen Pflegedienst,der dreimal am Tag rauskam(mittlerw.nur noch 2mal)am Tag rauskommt zur Wundsäuberung und Kontrolle.

Hat bis jetzt auch alles super geklappt und die Heilung schreitet voran :)^ Seit heute kann ich auch wieder Jeans tragen,was ja vorher nicht möglich war,also die Versorgung war und ist bestens gesichert,denn ich selbst habe und werde mir die Wunde nicht ansehen ;-)

Zum KH kann ich nur sagen,nach allem was vorgefallen ist,war ich denen wohl zu unbequem geworden,denn ich wurde,(trotzdem da mehrere Leute aufgenommen wurden,mit der (nimm mal an)Ausrede,die Betten sind alle belegt, eine Station weiter *abgeschoben*,womit die mir eigentlich einen Gefallen getan haben :-),weil das Personal da viel,viel netter war als auf der eigentlichen Station,ich habe mich immer köstlich amüsiert,wenn ich zum rauchen ins Raucherzimmer von den anderen Mitpatienten die Beschwerden mit anhören mußte über das "supernette"Personal :-D

Werde morgen nochmal zur Kontrolle ins KH fahren und dann hoffe ich endlich Ruhe zu haben.

Ein großes Danke @:) an euch alle ,die mir die Daumen gedrückt haben @:)

Und alle ,die es noch vor sich haben,vor allem Dir Sister.Su @:),wünsche ich ,das alles gut geht und das sich für Dich Sister bald auch eine Möglichkeit ergibt,das du dieses Mistding endlich loswirst.

Werde auf jeden Fall weiter hier meine Erfahrungen weitergeben b.z.w sammeln ,auch in anderen Gebieten.

Mit der Hoffnung das sich DAS nicht mehr wiederholt,sage ich liebe Grüße *:)

patilk

S5ister].Su


@ Patilk

Da kann man dich ja wirklich ein bischen beneiden ;-)

Schön das es so gut verlaufen zu sein scheint! Auch egal ob die dich auf eine andere Station verlegt haben, hauptsache sie haben ihre Arbeit professionell und gut erledigt :-)

Vielen Dank für die guten Wünsche, da steigen doch auch gleich mal meine Hoffnungen!

Dann wünsche ich dir noch alles Gute und gib mal eine Zwischenbilanz durch @:)

LG

p_atillk


Na Klar...

wird gemacht ....versprochen :)^

lg

Siiste4r.Suu


@ Patilk

Gleich mal den Beitrag nach oben schieb ;-)

Wie gehts dir denn? Soweit alles klar ???

LG

Sgte}faUn82


Hallo zusammen

Tja, so wechsel ich jetzt vom Steißbeinfistel Forum in das Analfistel Forum, komische Sache :-)

Mir wurde vor 3 Monaten eine Steißbeinfistel entfernt, Heilungsverlauf prima, Schmerzen hatte ich nicht großartig, konnte nach einer Woche schon wieder 1-2 Stunden problemlos sitzen, super gelaufen und das nach der OP in dem Krankenhaus in meinem kleinen Heimatstädtchen. 3 Monate rum, die Wunde ist sogut wie zu, fehlt nur noch das dicke Fell, da tut sich schon das nächste Problem auf.

Etwas oberhalb der Darmöffnung habe ich einen kleinen Knubbel entdeckt, der manchmal auch etwas weh tut, sich aber momentan wieder beruhigt. Meine Befürchtung, Abszess, aber ganz da unten, stinkt nach Analfistel. Na super, zuerst am Steiß, jetzt Anal, wird ja immer besser.

Hier hat jemand berichtet das es in Freiburg einen guten Proktologen gibt. Wer ist das denn und in welcher Klinik? Hoffentlich ist es keine Fistel sondern nur ein Überbleibsel meiner Steißbeinfistel. Es heißt ja das die Steißbeinfistel keine Analfistel auslösen kann, ist das richtig?

Das mit den Schmerzen hält sich momentan wirklich in Grenzen, ist eher ein etwas unangenehmes Gefühl da unten, mal gucken was mein Arzt am Montag sagt. Vielleicht bin ich durch meine 2. Steißbeinfisteloperation aber auch mittlerweile so abgehärtet, das mich Schmerzen am Po nicht mehr wirklich jucken ;-D

Naja, das war mal meine kleine Vorstellung. Hoffe hier demnächst nicht wirklich von einer Analfistel berichten zu müssen.

Viele Grüße

p.atilxk


@ Sister.su

Hallo erstmal und danke der Nachfrage....Ja bis jetzt ist alles klar,am Sonntag kam der Pflegedienst zum letzten Mal,die Wunde hat sich bis auf ca1-2cm verkleinert und heilt wohl jetzt so vor sich hin,hoffe ich mal.Nächste Woche muß ich nochmal zur endkontrolle ins KH und hoffe ,das die Ärzte mir bestätigen,das es jetzt endgültig ausgestanden ist,wobei man ja nie wirklich ausschließen kann ,ob son Ding nicht wiederkommt....soll mir bloß von der Pelle bleiben ;-)

Ich konnte gestern sogar ohne Probleme meinen Geburtstag feiern,mit sitzen und ohne Schmerz :)^

Natürlich ist es schoon so,das,wenn ich länger sitze zwischendurch mal öfter aufstehen muß oder die Sitzstellunmg ändern muß,aber was solls,irgendwann ,so hoffe ich ,hört auch DAS auf.

Ich werde auf jeden Fall weiter drauf achten und auch das Ausduschen im Moment noch beibehalten,bis es ganz geschlossen ist.Auch werde ich hier immer mal wieder reinschauen,auch wenns geheilt ist,denn es ist schon sehr interessant,hier zu lesen und den einen oder anderen Tip weiterzugeben.

Wie gehts dir denn ??? Hast Du schon irgendwas in Aussicht,das du das Ding bald loswirst ???

lg

S|isterr.=Sxu


@:) @:) @ Patilk @:) @:)

HeRzLiChEn GlÜcKwUnScH, nachträglich :-)

Momentan suche ich nicht nach der Lösung das Teil loszuwerden, ich habe ja Zeit. Solange sich die Fistel beruhigt hat und still hält, und solange ich Medikamente nehme lasse ich es erstmal so wie es ist!

Tja, leider kann sowas immer wieder kommen, aber ich denke mal, man darf sich da auch nichts irgendwie einreden und immer dran denken, mit der Zeit rutscht das auch immer weiter in den Hinterkopf und ist dann nicht mehr sooo aktuell ;-)

LG

@ stefan

Ich weiss nicht wie sich genau eine Steißbeinfistel verhält, aber normalerweise kann sich so ein Teil ja ausbreiten, d.h. Gänge bilden die sich irgendwo im Gewebe durchschieben.

Freiburg wüsste ich jetzt nichts von einem guten Arzt, aber Regensburg, Recklinghausen und Stuttgart. Es gibt aber bestimmt noch mehr, vielleicht auch in Freiburg!

Erzähl mal was dein Arzt dazu sagt, bei mir hat meine Fistel damals auch mit einem Knubbel angefangen, aber man soll ja nichts heraufbeschwören ;-)

Gruss

S!istJer.xSu


@ Patilk

Wolltest du nicht was über den Fahrrad-Sattel wissen der in der Mitte frei ist? Ich habe mir letzte Woche einen gekauft, er ist viiiiiiiel bequemer als der alte! Die Frau meinte allerdings, vom Sattel her wäre ich überhaupt nicht anspruchsvoll als sie meinen alten sah ;-D

SOte&fan82


@Sister.Su

Ja, die kann sich natürlich auch ausbreiten und auch nahezu bis an den After reichen, keine Frage. Bloß meinte mein Chirurg der mich operierte das er zuversichtlich sei alles erwischt zu haben. Naja, kann gespannt sein.

Einem ggf. nochmal erforderlichen Krankenhausaufenthalt sehe ich Gott sei Dank einigermaßen gelassen entgegen, schlimmer als bei der Steißbeinfistel kann es nicht mehr werden :-) Habe nur Angst das mein Sommerurlaub dadurch ggf. ins Wasser fallen könnte :-(

Habe Gott sei Dank gute Kontakte zu den Netzwerkadmins der Uniklinik Freiburg, wenn ich dorthin müsste würde ich mein Notebook mitnehmen und zumindest mir den Tag im Internet vertreiben ;-D

Also, werde dann mal berichten was Sache ist.

p%atixlk


@ Sister.Su

Danke für die Blumen(freu) :-D

Ja,ich würde gern mehr über diesen Sattel erfahren,wo gibts den ,wie nennt der sich und Preis.

Danke schon mal im vorraus.

lg

S/ist9e$r.Su


Hallo Patilk,

Der Sattel ist bezahlbar, ich habe 20 Euro bezahlt, es gibt aber noch eine bessere Ausführung für 30 Euro. Ist vielleicht aber auch von Fabrikat zu Fabrikat verschieden, ich schau mal von welchem Hersteller er ist. Wie man den genau nennt weiß ich nicht! :-/ Ich habe ihn aus einem Fahrradladen, gibts bestimmt aber auch im Kaufhaus/Sportabteilung. Unser Fahrradladen ist aber sehr gut in Info und auch nicht so teuer, jedenfalls haben sie Ahnung von dem was sie tun und erzählen :-) deswegen gehen wir da gerne hin!

Eigentlich hat der Sattel wohl eher was mit der Gewichtsverteilung zu tun, weniger mit unsren Fisteln ;-) das dieses gleichmäßig auf beiden Pobacken verteilt wird!

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH