» »

Analfisteln

p+atiZlxk


@ Sister.Su

das ist aber wirklich ein annehmbarer Preis,vielleicht hat euer Fahrradladen ja eine Webside und man kann ihn vieleicht dann übers Netz bestellen,wär doch klasse.

Das der bestimmt nicht für unsre fisteln gemacht ist,denke ich mir auch :-D

*:)

B)igsJ Müllxer


Suche Klinik zur Behandlung Analfistel in Köln

Hallo,

ich habe mich das erstemal hier eingelogged weil mir die Beiträge im Forum sehr nützlich erscheinen. Bei mir wurde eine Arnalfistel am Schließmuskel diagnostiiziert, da ich ich bin mir sehr unsicher bin wo ich die OP durchführen lassen soll. Ein OP-Termin in Köln in der Klinik Hohenlindt hätte ich, hat jemand Erfahrungen mit dieser oder anderen Kliniken im Raum Köln?

Ich würde mich sehr über Hinweise und vieleicht Empfehlungen freuen, immerhin handelt es sich hir doch über eine nicht so einfache Sache.

S&te_fGan82


Hallo liebe Fistelgemeinde,

heute war ich beim Arzt, er solle doch mal meine Steißbeinfistelwunde nochmal unter die Lupe nehmen und den Bereich wo ich ein Abszess vermutet habe. Ergebnis: Die Wunde sieht gut aus, ein Anzeichen für eine Schwellung oder Rötung konnte er im Analbereich nicht ausmachen, scheint also nichts zu sein, vielleicht einfach ein bisschen gereizt.

Puuhhh, so bin ich erstmal beruhigt, natürlich solange das nicht wieder kommt.

S=ist{er.xSu


@ Patilk

Den Sattel solltest du vorher mal testen! Das Radgeschäft hat keine Web-Site, aber schau doch mal bei den großen Versandhäusern, da kannst du auf jeden Fall bestellen. Wenn du bestellst, dann suche dir nicht nur einen aus sondern mehrere, damit du eine Auswahl hast und mal Probesitzen kannst.

Die Marke meines Sattels ist Velo.

*:)

@ Bigs Müller

Vielleicht wäre es sinnvoll wenn du einen neuen Thread aufmachst zur Klinik-Suche! Mir ist zumindest keine bekannt! Geht deine Fistel auch durch den Schliessmuskel hindurch?

Gruss

@ Stefan

:)^ dann mal eine gute Verheilung!

GAras-<Halxm


Wie äussert sich eine Analfistel genau?

Sfisterx.Su


@ Gras-Halm

Lies hier mal

[[http://www.medizinfo.de/gastro/enddarm/analfistel.shtml]]

GJras-lHalxm


danke! *:)

m}yststeMrnc<hexn


Liebe Fistelgemeinde

vor 6 Wochen wurde bei mir eine Analfistel + Abszess entfernt.

Ich hatte davor 1 Woche lang Schmerzen am Po und bin dann zum Proktologen eines Bekannten gegangen. Der überwies mich in die Notaufnahme eines Krankenhauses, wo ich auch gleich in den OP-Saal gerollt wurde. Die Schmerzen danach waren höllisch, aber zum Glück gab es dann genug Schmerzmittel.

Ich hatte bis dahin keine Ahnung, dass ich eine Fistel habe bzw. hatte.

Jetzt meine Fragen an die erfahrene Gemeinde:

Wie lange dauert so eine Heilung?

Nach Aussage meines Proktologen war die Wunde 7 cm tief und hat einen Durchmesser von 2,5 cm. Ich war nach der OP 1 x pro Woche die ersten drei Wochen da, danach noch einmal nach 2 Wochen und jetzt soll ich nach ca. 10 Wochen wieder kommen und mich in Geduld üben. Im Krankenhaus sagte man mir, in 6-8 Wochen ist der Spuk vorbei, aber jetzt sieht es ja nach mindestens 16 Wochen aus!!

Muß so eine Wunde nicht regelmäßig "begutachtet" werden?

Wie seid Ihr versorgt wurden?

Kann man den Heilungsprozess irgendwie fördern?

Muß man die Wunde nur wegen der Hygiene ausduschen?

Wie sieht es aus mit baden - in der Wanne oder im Meer?

Ich habe viel von einer Drainage gelesen. Das wurde bei mir nicht gemacht, ich kam ja als Notfallpatient. Ist die Fistel dann wirklich weg?

Ich fühlte mich nach dem letzten Arztbesuch ziemlich allein gelassen und habe dann im Internet gegoogelt und bin hier gelandet. Ich hoffe auf Eure Tips und Erfahrungen, denn bei den Ärzten scheint man ja nicht erwünscht zu sein mit solchen Problemen. Im Krankenhaus war ich überhaupt mich fähig, genauer nachzufragen. Ich stand irgendwie unter Schock, mich in der Notfallaufnahme wiederzufinden.

Viele Grüße und allen Leidenden Gute Besserung!

Sternchen

StistWerx.Su


Hallo Sternchen,

die Heilung hängt natürlich auch von der Tiefe der Wunde ab!

Wie schauts denn momentan bei dir aus?

Wenn du keine Schmerzen o.ä. hast, und sich nichts entzündet, komisch ausschaut, dann ist eine regelmässige Vorstellung beim Arzt nicht notwendig, zumindest sehe ich das so. Ich sollte immer schön die Wunde ausduschen, was ich auch getan habe. Kamillensitzbäder tun gut und auch Rotlicht wenn du es verträgst!

Zur Hygiene sollte geduscht werden nach jedem Toi-Gang, bis alles verheilt ist. Da kann sich ja einiges drin absetzen, gerade im Sommer sollte man da noch mehr auf Sauberkeit achten.

Salzwasser ist eigentlich gut für solche Wunden. Gebadet in der Wanne habe ich auch, aber nicht mit Badezusätzen, höchstens mal Meersalz.

Eine Drainage wird dann gemacht, wenn de Fistelgang nicht zu entfernen ist. Deine Fistel SOLLTE nach der OP weg sein, ich gehe davon aus das die Ärzte sauber gearbeitet haben. Ob sich wieder mal was bildet kann dir wohl niemand genau sagen!

Aber dein behandelnder Arzt sollte auf deine Fragen eingehen, ansonsten frage mal bei deinem Hausarzt nach wenn dir noch was unklar sein sollte, oder eben hier.

Alles Gute ;-)

mhyststerxnchen


Hallo Sister Su

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich kann leider erst heute antworten, da ich Probleme mit dem Internet hatte.

Wie tief meine Wunde jetzt ist, weiß ich nicht. Ich kann sie ja nicht sehen und mit dem Spiegel ist das so eine Sache. Sie sondert auf jeden Fall noch Flüssigkeit, gemischt mit gelbgrünlicher Substanz ab. Gelegentlich ist auch frisches Blut dabei. Wahrscheinlich reißt dann der Wundenrand auf (vor allem nach Stuhlgang).

Spülen mache ich auch. Gelegentlich habe ich leichte Schmerzen. Kann sich eigenlich beim Zuwachsen ein Hohlraum bilden, der sich u.U. zu einem neuen Abszess entwickelt?

Ich muß einfach dumm fragen, weil ich zu meiner Fistel + Abszess wie die Jungfrau zum Kinde gekommen bin. Ich hatte nie Probleme in dieser Hinsicht und plötzlich rolle ich in die Notaufnahme. Keiner hatte eigentlich Zeit danach, mir alles richtig zu klären und die Fragen kommen ja erst nach und nach, wenn man sich noch nie damit beschäftigt hat.

An alle anderen Betroffenen und natürlich auch an Dich Sister.Su - Gute Besserung!

Sternchen

S|ihstneRr.Su


@ myststernchen

Eine Absonderung aus der Wunde ist normal, auch frisches Blut.

Wenn die Wunde sehr tief ist und die Ärzte davon ausgehen können das sich die Wunde oben schneller schliesst als unten, dann muss so etwas verhindert werden indem man die Wunde ausfüllt mit Kompressen o.ä., damit ein vorschnelles zusammenwachsen verhindert wird! Es KANN sich eine neue Entzündung bilden wenn wenn sich der Rand oben zusammenfügt und unten ist noch alles am arbeiten, aber meine Wunde klaffte sowieso auseinander, sie ist schön von unten nach oben zusammengewachsen. Deine nicht?

Sie MUSS sich von unten nach oben schliessen!

Jeder wurde wohl damit überrascht, die wenigsten wissen was da auf einmal passiert ;-) Ich wusste das auch nicht als das ganze seinen Lauf nahm!

Gruss

t}ox


wundheilung?

Hallo liebe Leidensgenossen,

mir wurde vor acht Wochen eine Analfistel entfernt. Die Schmerzen danach hielten sich in Grenzen und die Wundheilung war eigentlich ganz gut. Von der grossen Wunde ist jetzt nur noch ein kleines Loch übrig. Mein Problem ist, das kleine Loch will einfach nicht ganz zuheilen. Ausserdem kommt seit etwa zwei Wochen beim *furzen* Luft durch. Nicht immer, aber manchmal. Ausserdem ist fast immer Kot in der Wunde, nachdem ich mein grosses Geschäft erledige. Kann natürlich sein, dass der so reinkommt. Mein Arzt, der mich auch operiert hat, hat nur gemeint, das kann eigentlich gar nicht sein und ich solle abwarten und in drei(!) Wochen wieder zur Kontrolle kommen. Ausserdem hat er mich wieder arbeiten geschickt und gemeint ich solle da, weil ich ja die Wunde nicht ausduschen kann, einfach mit feuchtem Toilettenpapier reinigen. Ganz geheuer ist mir das nicht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Luftabgang und dergleichen? Bin schon ziemlich am Verzweifeln, weil der ganze Dreck eigentlich, laut Arzt, nach fünf Wochen vorbei und zugeheilt sein sollte. Danke schon mal.

Tox.

Sdist5er.Su


Hallo tox,

willkommen im Forum!

Tja, das Ganze hört sich nach Analfistel an!!! Denn wenn dort auch "Luft" und Stuhlgang durchkommt und es deiner Meinung nach nicht zuheilt, dann besteht die Möglichkeit, wie auch bei mir, das es eine Verbindung von der "Wunde" zum Darm gibt, eine Fistel! Spreche mal mit deinem Arzt darüber, er soll noch mal genau schaun! Bist du bei einem Facharzt? Das wäre wichtig!

Wenn es eine Fistel wäre, dann ist dies praktisch ein röhrenförmiger Gang der nicht einfach zuheilt! Wenn es so ist, dann lasse dich genau untersuchen ob dieser Gang einfach entfernbar ist!

Sowas ist lästig, vor allem wenn das sabbert! Benutzt du Slip-Einlagen o.ä.?

Gruß

t{ox


Hi Sister Su

Danke für die rasche Antwort! War auch mein erster Verdacht, dass sich nach der Fistel OP eine neue Fistel gebildet hat. Der Arzt - Spezialist, eigentlich - hat das aber schnell abgetan und eben gesagt, man müsste einfach noch warten, das verheilt schon. Im Moment geb ich einfach so Wundauflagen mit BetaIsodona Salbe rauf, wie das der Arzt verordnet hat, und wechsel das auch regelmässig. Lästig ist das schon, vor allem weil sichs eben seit der OP, also seit acht Wochen, zieht.

Ich hoffe sehr, dass das nicht echt wieder eine Fistel ist. Das würde dann doch bedeuten, die gleiche Scheisse mit OP und so noch mal von vorn. Es tut auch nicht weh wie meine alte Fistel und der Sabber, der rauskommt ist irgendwie Wundwasser und nicht Eiter und Blut wie bei der alten.

Naja, werd mir wohl nach dem Wochenende einen früheren Termin beim Arzt holen. Wie könnte der eine Fistel feststellen (wenns nicht sicher ist), ohne das bei der OP zu sehen? Gibts da andere Methoden?

Danke,

Tox

SuistRer.xSu


@ tox

Zum einen könntest du es selbts ertasten, je nachdem wie der Fistelgang verläuft! Bei mir haben sich Gänge gebildet die ich ertastet habe unter der Haut, eben wie ein "Röhrchen". Aber wenn dein Arzt ein Spezialist ist, dann bist du sicher in guten Händen! Er könnte es an einem CT sehen ob da noch was ist, aber wenn das nicht zuheilt, dann ist es wohl das beste wenn du dir rasch einen Termin geben lässt!

Vielleicht gibts auch eine Methode mit Kontrastmittel und röntgen, aber sowas wurde bei mir nie gemacht, da es eindeutig war, außer eben das CT, da sieht man es auch!

Dann wünsche ich dir mal das es keine Fistel ist, sondern das es eben nur seeeehr laaaangsman zuheilt ;-) Ich habe übrigens nie irgendeine Salbe raufgemacht sondern nur ausgeduscht, aber lästig ist das allemal. Ich benutze auch Kompressen, schon seit über 2 Jahren.....der Mensch gewöhnt sich an einiges wenn es sein muss!

Alles Gute und ein schönes Weekend!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH