» »

Analfisteln

Soistexr.Su


@ Patilk

Verstopfen kann der Fistelkanal, deshalb habe ich, als ich noch keine Drainage hatte auf Körner verzichtet, denn sowas hat sich da hindurch gedrückt! Aber ob etwas hängenbleibt oder nicht, das kann (glaube ich) keiner beeinflussen!

Du merkst es, wenn der Abszess schmerzt, wenn KEIN Eiter oder eben Flüssigkeit abfliesst. Mein Abszess wurde damals hühnereigross, ist ziemlich angeschwollen und ein Sitzen war kaum mehr möglich! Eine Krankenschwester meinte damals, man sieht, das ich eine Schutzhaltung einnehme!

Aber ich würde mir da nicht allzuviel Gedanken machen!

Ich wünsche dir schon mal alles Gute, keine Probleme bis dahin und auch einen ruhigen Puls ;-) Das wird wieder, du schaffst das!

LG

p2atilxk


@Sister.Su

Gestern hatte ich z.b.wieder etwas Blutgemisch dabei,war aber nicht viel,dann der übliche Fluss(Eiter und Flüssigkeit),kann aber noch ohne sitzring sitzen,brennt halt en bißchen,aber heute kam noch nicht viel raus,hoffe mal das nix passiert .

Danke für deinen Zuspruch,kann ich brauchen.

Ist halt so das es manchmal mehr manchmel weniger schmerzt,aber ich denke ,das das normal ist ,oder ???

Und Körner mag ich sowieso nicht,aber gerne Schoki mit nüsse und andere Leckereien ;-) halte mich schon mit Kaffee zurück,und Pfeffer(esse gerne scharf).

Na ja ,wird schon schiefgehen.

lg patilk

L9estnat19977


Back again

Hallo Leidensgenossen,

bin jetzt wieder zurück ! OP wurde vorverlegt und bin jetzt wieder zuhause. War in Wiesbaden im JOHO und es ist echt ein super Krankenhaus für solche Probleme wie unsere. Die Station ist wie ein Hotel. Alles neu und für drei Patienten zwei Toiletten. Jeder TV am Bett. Alles wirklich super. Und die Ärzte verstehen Ihr Handwerk. War nicht annähernd so schmerzhaft wie bei den anderen OPs die ich bisher hatte. Versteht mich nicht falsch war auch diesmal nicht so dolle. Brauchte leider zwei Ops. War schon wieder einen Tag daheim,da durfte ich nochmal rein, da sich ein Verhalt bebildet hat und ich Fieber bekam. Naja, da ham se halt das Loch noch was größer gemacht. >.( Naja, sowas kann halt vorkommen. Jetzt bin ich stolzer Träger einer Fadendrainage und in drei Monaten gehts dann wohl weiter.

Kann jedem das Krankenhaus nur wärmstens ans Herz legen und das kann halt immer passieren, dass man mal ne zweite oder auch mehr Ops braucht.

Beste Grüße

Lestat

S7iste'r.xSu


@ Lestat

Schön von dir zu hören *:)

Jetzt bin ich stolzer Träger einer Fadendrainage

Willkommen im Club ;-D

Ich fand die Vorstellung am Anfang recht merkwürdig und habe gedacht den Faden zu spüren, eben reine Kopfsache, gehts dir auch so?

Ich habe innerhalb (ca.) 8 Wochen zwei Fäden gelegt bekommen!

Leider ist Wiesbaden ein bissel weit weg für mich, aber mit Stuttgart war ich auch zufrieden!

Dann kann man dir weiterhin alles Gute wünschen :-)

Gehts dir denn jetzt ok? Fühlst du dich gut?

Gruss

Lrestamt197x7


Hi,

naja habe noch Schmerzen von den Abszesswunden. Den Faden spüre ich nur mit den Fingern. So eigendlich nicht, aber das kann ich auch noch nicht so wirklich bestimmen, da ich ja noch Wundschmerzen habe. Ist aber machbar. Habe gestern die Schmerzmittel und die Weichmacher abgesetzt. Heute war ich beim Arzt und Sie sagte, das die Wunde gut gepflegt ist ( naja dusche es auch 5 Mal am Tag aus) und keine Verhärtung zu spüren ist. Hoffe, das das Thema dann in ein paar Monaten nach der nächsten OP vom Tisch ist.

Grüße

Lestat

SFistper.Sxu


@ Patilk

Also ich kann mich erinnern das die Wunde des geöffneten Abszesses etwas brannte!

Bei dir ist der ABszess ja auch offen, bzw. aufgegangen. Ich denke mir mal, wenn trotz allem noch entzündetes Gewebe besteht, dann wächst dieses Teil auch nicht einfach zu, weil es ja kein gesundes Gewebe ist, und wenn da an der Darmwand so einiges entlangstreift, dann kann es schon mal zwicken! Ist so meine Vorstellung!

ich denke mal, nicht jede Veränderung muss schlecht sein und scharf esse ich auch sehr gerne, allerdings spüre ich das manchmal in der Fistel! (ein merkwürdiges Gefühl)

Aber es ist ja sowieso nicht jeder Tag wie der andere! Ich war auch nie übervorsichtig, habe trotz allem meine Nüsse und Körner gegessen ;-) auch jetzt noch! Aber ich muss auch sagen, das sich manches Nussstückchen durch den Fistelgang geschoben hat! Dank Drainage ist das nicht mehr so, ich denke, das erstens der Gang ja noch enger wurde wegen dem Faden und dann auch, das man mit dem Faden ja auch den Durchlauf gewährleistet, dafür ist er ja auch gedacht ;-)

Ganz im Hinterkopf denke ich mir immer, auf alles kann und mag ich auch nicht verzichten, dann eben mal einen Tag hinnehmen der nicht ganz so glatt verläuft!

Bei mir ist es ja so, das der Ausgang der Fistel (und der Abszess auch) an die Hautoberfläche geht! Also eine Verbindung vom Darm nach aussen! Wenn du nun einen Abszess irgendwo am/im Enddarm hast, dann siehst du ja auch von aussen nichts, oder doch?

Diese Materie ist doch wirklich äusserst kompliziert :-)

Grüssli

SCisterm.Sxu


@ Lestat

Ohja, diese ewige, nervige ausduscherei %-| Das kenne ich auch nur zu gut! Ich habe auch alle paar Tage ein Sitzbad mit Kamille gemacht, das tat sehr gut! Bei mir ist auch keine Verhärtung zu spüren, zum Glück!

Am Anfang habe ich mir alles immer genau im Spiegel angeschaut, das sich ja nichts verändert, entzündet! Hat aber nach der ersten OP lange gedauert bis ich das konnte, danach ist man ja abgehärtet :-D

Nun, die Sache mit den OP's ist irgendwann erstmal vom Tisch, aber die unnatürlichen Ausgänge bleiben und so ganz weg ist es dadurch irgendwie nie!

Aber.....das Leben ist ja kein Probelauf, denn wir haben nur dies eine ;-D

Irgendwie gehts schon!!!

Gruss

p\atixlk


@ Sister.Su

Also ich war gestern beim Frauenarzt,weil ich beim Wasserlassen ständig heftiges brennen habe b.z.w.hatte,habe einfach vermutet,das sich durch den ständigen Fluss von Eiter und anderes auch Bakterien in den Genitalien verirrt haben,und tatsächlich hatte ich auch Bakterien,denn der Urin war ok,also Blase ok.

Habe dann mit ihm mal darüber gesprochen (er ist nämlich super),er sagte mir das im normal Fall immer das volle Abführprogramm gemacht würde,aber es könnte auch sein....und das bestätigt wieder Deine Aussage,das die nur einen Einlauf machen,aber das liegt am ARZT!! selber und wie die Diagnose ist.Er meinte aber auch ,wenn es ziemlich am Darmausgang ist,würde ja auch eigentlich reichen einen Einlauf zu machen.Jetzt ist die Ungewissheit natürlich wieder da,na ja muß ich wohl durch :-(

Aber als der Prok mich am 23.12.mit dem Finger untersuchte konnte er das Abszess tasten ,denn er fragte mich :"hier ist der Schmerz nicht wahr"aber an meinem Gesicht hat er die antwort wohl schon gesehn,denn es tat ganz schön weh.....also kann es doch gar nicht soooo weit b.z.w. soo tief sein,und ich denke mal ,wenn da schon ne Fistel gewesen wäre ,hätte er mir das doch gesagt,oder ???

Er hat doch die Spiegelung auch mit Lufteinsprühung gemacht,da hätte man doch sehen müssen ,ob da was ist,das einzigste was ich sehen konnte(blick auf den Bildschirm beim spiegeln)das da zwei kleine ,wie Erbsen so große blaue Kugeln waren..(ich weiß ,liest sich jetzt doof)aber für mich sah das so aus :-/....könnten das Fisteln gewesen sein ??? Denn ER sprach nur von einem Abszess und wenn das nicht entfernt würde ,könnten sich welche bilden und zwar immer wieder.

Aber wenn ich das hier so verfolge ,bilden sich Abszesse ja auch immer wieder :-(

Im Moment habe ich z.b.überhaupt keine Schmerzen und brennen (dreimalaufholzklopf).

Ach man, es ist schon doof,wenn man nicht weiß ,wie und was noch kommt,man hat echt auf gut Deutsch die "Ar...karte":-)

S"isJtfer.Sxu


@ Patilk :)D

Bei mir ist es so, ich habe auch im Enddarm meine Entzündung des MC, das ist auch der Grund warum vor einer Enddarmspiegelung bei mir ein Einlauf ausreichte, deswegen gehe ich bei dir aus, das auch keine Abführprozedur notwenig ist. Der Arzt sagte mir damals das es ausreicht, wenn der untere, befallene Darm "sauber" wäre und dafür reicht ein Einlauf allemal aus!

Ich glaube es jedenfalls nicht das du Abführen musst, denn meine Fistel ist auch mit dem Finger erreichbar!

Beim spiegeln des kompletten DickDarms muss natürlich auch der ganze Dickdarm sauber sein, da bedarf es das Abführen!

Eine Fistel ist kein "Knubbel", eine Fistel ist ein röhrenförmiger Gang zwischen zwei Hohlorganen! Nehme einen Strohhalm und stecke links und rechts einen Tennisball drauf, der Strohhalm ist die Fistel, die Bälle sind z.B. Darm und Blase, Darmschlinge und Darmschlinge, Darm und Scheide, oder eben Darm und Hautoberfläche wenn sie nach aussen tritt! Der Gang hat eine eigenständieg Haut die komplett entfernt werden muss damit sich keine neue Fistel bildet! Mit viel Pech, wie ich es habe, ist es nicht nur ein Gang sondern ein ganzer Fuchsbau, dann können dann auch Abzweigungen enstehen die sich neue Wege durchs Gewebe suchen!

Eigentlich müsste man eine Fistel sehen, aber wenn du operiert wirst, dann schauen sie bestimmt nochmal genauer nach!

Das könnten bei dir vielleicht auch Darmpolypen sein!

Abszesse können sich immer wieder bilden, müssen aber nicht!

Hier habe ich einen ganz guten Link gefunden!

[[http://www.medizinfo.de/gastro/enddarm/analabszess.shtml]]

Jetzt muss ich nochmals schreiben: Mach dich nicht verrückt und bevor du dir unzählige Gedanken machst, rufe den behandelnden Arzt an und frage nach. Ich kann es mir mit dem kompletten Abführprogramm nicht vorstellen! Denn wenn du mal auf einem Bid nachschaust wie der Darm verlaüft, dann wird klar das man bei einer vollen Spiegelung alles sauber machen muss, wenn man aber nur ca. 10-15 cm benötigt (gibts längere Finger ???) dann braucht man das volle Programm nicht! Das wäre für mich jetzt logisch, oder ???

Gruss

p\atilxk


@ Sister.Su

I-°Hast ja recht...hab mir schon meine Fragen aufgeschrieben und mir heute mittag die Durchwahl vom Arzt geben lassen,leider war er nicht erreichbar,werde es aber morgen nochmal versuchen,ich hoffe das ich dann auch Antworten bekomme.

Ok,gänge hatte ich wohl nicht,das hätte selbst ICH gesehen.

Ich weiß,im Gegensatz zu Dir habe ich es nicht soo schlimm getroffen,aber es liegt wohl auch an meiner Angst und an der schiefgelaufenen Gebärmutter-OP :-(

(dreiviertel Jahr her),denn daaa ist EINIGES passiert,das ich mich jetzt so verrückt mache,SORRY.

Werde jetzt mal abwarten und den Arzt fragen,der MUß es ja wissen.

lg patilk

LEestagt1977


Nun, die Sache mit den OP's ist irgendwann erstmal vom Tisch, aber die unnatürlichen Ausgänge bleiben und so ganz weg ist es dadurch irgendwie nie!

Naja, ich hoffe doch, dass die Fistel nach der zweiten op wech ist. Kann natürlich immer was schief gehen, vor allem wenn sie ne flap op machen müssen. Aber mit etwas Glück, sollte ich die Fistel dann los sein und ein normales toiletten Leben haben. ;-)

grüße

lestat

L^est1at1x977


Bei mir war übrigens auch jemand mit MC auf dem Zimmer und die Ärzte sagten ihm, dass er es doch mal mit einer Flat OP versuchen sollte in ein paar Monaten. Wie ist das bei Dir keine Chance durch ne OP die Fäden und die Fistel los zu werden ?

Grüße

Letat

SKistQer.Su


@ Patilk

Ich weiß, im Gegensatz zu Dir habe ich es nicht soo schlimm getroffen, aber es liegt wohl auch an meiner Angst und an der schiefgelaufenen Gebärmutter-OP

Weisst du, wenn jemand mit dem was er hat, was er aushalten muss und mit seiner Angst nicht klarkommt, dann ist dies "schlimmer" als wenn jemand mit seinem Schicksal (ich nenne es jetzt mal so) sich abgefunden hat, damit leben kann.....wie auch immer man es nennen mag! Auch wenn es für eine dritte Person "schlimmer" erscheinen mag, sich "schlimmer" anhört, es ist relativ und wird von der Person die es erdulden muss ermessen!

Es ist so wie du es empfindest!

(Ich glaube, jetzt habe ich mich irgendwie kreuz und quer ausgedrückt ;-) aber ich hoffe du verstehst mich!)

Erzähl doch mal was der Ärzt dazu gesagt hat!

LG

@ Lestat

Mein Problem ist, das meine Fistel durch den Schliessmuskel geht, deswegen haben die Ärzte auch nicht weiter geschnitten. Und da meine Fistel mehrere Gänge hatte, wurde alles entfernt was machbar war, aber die 2 Gänge die ich noch habe gehen beide durch den Muskel! Vielleicht raffe ich mich mal irgendwann wieder auf und suche das Gespräch mit einem Arzt der das vielleicht trotzdem machen könnte, mal sehen.....aber bisher sehe ich wenig Chancen ohne Risiko das machen zu lassen!

Aber was meinst du mit Flap oder Flat OP??? Habe ich noch nie gehört und Göögle spuckt für mich nichts verständliches darüber raus ;-)

Gruss

SEistesr.Su


8-)

Göögle ----> das ist die neue Suchmaschine oder was ???

Ich meinte natürlich Google!!!

*:)

pQat%ilk


Hallo Sister.Su

Klar, habe Dich verstanden.

Habe mit dem Arzt gesprochen und er bestätigte mir was Du gesagt hast,also KEIN Abführprogramm sondern nur Einlauf(freu).er hat mich auch sehr nett beruhigt ,fand ich richtig süss:"haben Sie keine Angst,ich bin doch bei ihnen und halte ihre Hand";-)

Habe ihn auch gefragt,ob da eine Fistel war und ob sich das bis zum Termin verschlechtern könnte:

zu frage 1:Nein,da war keine ,aber er guckt sich das wärend der OP nochmal richtig an.

Frage 2:Wohl eher nicht.Am 31. habe ich das Vorgespräch,sagte Er und da könnte ich ihn löchern,er hätte nichts dagegen,habe aber soweit keine Fragen mehr.....muß sagen, Er hat super nett reagiert :)^

Jetzt bin ich erst mal beruhigt,wird dann wohl mit der Angst wieder stärker werden wenn Tag x kommt b.z.w. da ist ,aber das ist wohl normal.

lg patilk

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH