» »

Madenwurmbefall seit meiner Kindheit

WaernQeriWnnen


;-D naja, so viele ätherische Öle haben die dann auch nicht.

Außerdem lege ich die (halbe) Knoblauchzehe in Öl (Olivenöl) und dann ab in den Po.

Ist wie ein Wurmstöpsel! Da mag (hoffe ich doch) kein Wurmweibchen dran vorbei um Draußen die Eier rumzuschütteln!!!:=o

Außerdem haben andere Analsex und ich schieb mir halt Knoblauchzehen in den Po und puhle nach Würmern (sofern ich sie vermute!) Mach das ja nicht jeden Tag und bis zum Anschlag!

An Deiner Stelle würde ich nicht einfach so eine Wurmkur machen, denn die Inhaltsstoffe sind echt der Hammer. So ein Zeug schädigt den Darm und so wie viele es tun oder tun wollen ist es auf längere Sicht gesehen richtig heftig!

Wenn der Darm dann geschwächt ist und alle Keime getötet, ist nicht nur den Würmern ein prima Nährboden geschaffen.

Überlege es Dir gut! Lies vor allem mal im Internet was über die Medikamente!

LG

S;a"raPhimafucca


also meinst du ich soll mir knoblauch in den hintern schieben ?!

sorry aber das hört sich echt merkwürdig an, hehe ....

Wterne5rinxnen


Liebe SaraPhimfucca

Ich habe das mit den "Knoblauchzäpfchen" in einem sehr guten Buch gelesen. Dieses Buch haben viele Büchereinen!

Parasiten - Nein Danke!

ISBN: 3-576-11322-3

Es schildert alle Wurmerkrankungen und gibt Behandlungsvorschläge aller Arten vor.

Darin kann man sicherlich einen guten Weg für sich und die Erkrankung finden. Bei einem Verdacht würde ich keine heftige Medizin nehmen, sondern vorweg etwas homöopathisches Versuchen.

Ich nehme nun zur Vorsorge ab heute jeden Tag 5 Kügelchen Cina C 12 und diese 2 Wochen lang, danach nach einem Monat noch einmals diese Gabe.

Während dieser Zeit werde ich alle Woche 6 Tage Knoblauchzehen (in Öl gelegt) in den Po stecken und vor den Hauptmahlzeiten (sowie zwischendrin) Kürbiskerne gut zerkauen. (Diese sollen angeblich Bestandteile in sich bergen, die die Würmer kurzzeitig lähmen und diese so keine Nahrung aufnehmen können! Steht auch in dem Buch (s. o.) gut beschrieben.).

Viel Erfolg!

LG

e-rdnuus5sflxip


Vermox muss richtig eingenommen werden!!!

Nimmt man Vermox mit zu wenig und zu fettarmer Kost auf, gelangt es über den Magen eher ins Blut anstatt in den Darm. Vermox sollte nach Angabe meines Arztes am besten zerkaut mit 1 El. Olivenöl + schön fetthaltiger Kost drei Tage lang 1 x morgens u. abends, alle 14 Tage und insgesamt ca. 6 mal eingenommen werden. Vermox bindet sich ans Fett. Würmer lieben das Fett! Isst man wärend der 3 Tage zu wenig oder zu fettarm, giebt es nicht genug vergiftetes Fett für alle Würmer und ein Teil von ihnen überlebt jedes mal. Ausserdem sagte der Arzt, dass einige Menschen sehr tiefe Darm-Krypten haben, wo sie sich verstecken und man sie nur sehr schwer erreichen kann. Zwischen den einzelnen Behandlungen ernähre ich mich wieder fettarm, trinke nun viel Karottensaft und knabbere Kürbiskerne. Habe genau diese Kur gestern angefangen, leide trotz grösster Reinlichkeit seit 8 Jahren darunter. Habe Vermox bisher falsch eingenommen. Helmel hat so gut wie garnicht geholfen und gehört laut meines Arztes eher in die Kinder-Liga. Werde euch über Erfolg oder Nichterfolg berichten!

kqalMocsxa


2x am Tag Vermox ist aber nur bei Spulwürmern nötig, für Madenwürmer reicht einmal täglich, finde ich gut, dass der Arzt die vielen Wiederholungen unterstützt.

Allerdings habe ich bisher nur gelesen, dass die Würmer eiweißreiche Nahrung bevorzugen und bei dieser auch eher von Immunsystem des Menschen weniger angegriffen werden.

eFrdnxuss9flixp


Hallo kalocsa

Es ist sogar schon der 2. Arzt der mir 2xtäglich Vermox gab, nur das der 1. die Kur nicht so oft wiederholte und mir leider zur Einnahme keine Tip's gab. Seit 8 Jahren leben die Dinger nun in mir, da ich aber immer sofort reagiere, nahmen sie nie Überhand. Hatte sogar 1 3/4 Jahre fast Ruhe. Erst nahm ich Vermox, aber merkte trotzdem das da garantiert noch irgentetwas tief im Darm krabbelt. Man kennt dieses eindeutige bohrende, schlängelnde, leicht kitzelnde Gefühl. Monate nach der Kur dann tatsächlich ein Wurm am Darmausgang. Aber dabei blieb es, bis auf das in grossen Abstäden auftretende ´´Schlängeln''. Januar 07 eine kurze Fastenkur, natürlich mit Glaubersalz zur gründlichen Reinigung des Darms und über ca. 1 1/2 Mon. 4 Darmschpülungen per Irrigator + Faktuakut gegen den Jukreiz und ich war zu 95% beschwerdefrei. Bis wir vor ca. 4 Wo. nach Norwegen fuhren! Da wir Norwegenangler sind, gabes natürlich täglich eine grosse portion Fisch, natürlich in ordentlich Fett gebraten.Gutes, frisches Obst war auf der winzigen Insel kaum zu kriegen. Also bestand das Essen aus gut in Butter gebratenen Fisch, Bratkartoffeln u.s.w.. Habe auch gleich zugenommen! Und exakt 3 Wo. später wieder den 1. Wurm in Augenschein nehmen können. Der 2. liess nicht lange auf sich warten. Kann mir vorstellen, dass es doch etwas mit fettreicher Nahrung zu tun hat, ansonsten esse ich sehr fettarm und bin auch nie so stark befallen wie manch anderer.

k2alfocsxa


also einen Zusammenhang mit meiner Ernährung kann ich nicht finden, sehr fetthaltiges gibt es bei mir selten, ansonsten immer der gleiche Level. Ich merke die Würmer zuerst dadurch, dass ich schlagartig 2 Kilo mehr wiege, danach dann dieses komische Gefühl im "Bauch" allerdings kein Schlängeln, sondern nur so eine Vorahnung. Dann ständiger Stuhldrang ohne dass was kommt und abends traut sich dann der erste Wurm vor.

Ich nehme immer 3Tage je eine Vermox und wiederhole nach 3 Wochen, danach ist dann mehrere Monate Ruhe, das letzte Mal hatte allerdings dann meine Tochter Würmer, so habe ich einen Rundumschlag gestartet und mit Vermox aus Holland die ganze Familie 3 mal im Abstand von je drei Wochen behandelt.

Dein Arzt ist klasse, meiner ist total ratlos (in Bezug auf die Würmer) und verschreibt mir was ich verlange allerdings hätte er auch gerne eine endgültige Lösung des Problems (bei mir geht es jetzt schon 6Jahre)

eLrdnuHssxflip


Hallo kalocsa

Mein Arzt ist ein ehemaliges Kind vom Lande und kennt daher das Problem von Würmern in Mensch und Vieh. Zudem ist er einer der ganz wenigen, der nicht auf bestehendes , altes Wissen zurückgreift, sondern immer auf der Suche nach neuen, erfolgreichen Therapien ist. Längst hat er sich in Hamburg einen Namen gemacht und hat absoluten Aufnahmestopp. Aber ein Wunderheiler ist er leider doch nicht, schade!

Symptome wie du sie hast, habe ich garnicht. Allerdings habe ich diesmal 2 Tage vor dem 1. Wurm Übelkeit und leichte Unterbauchschmerzen gehabt ( kann ja auch Zufall gewesen sein ). Der Doc möchte auf jeden Fall nächste Wo. eine Stuhlprobe, um zu sehen was eventuell noch so alles in meinem Darm los ist ( Darmflora, Pilze u.s.w. ) und spätestens 14 Tage darauf will er mich wiedersehen. Mal sehen wie es weiter geht!

breck.stexr


kalocsa

wo genau hast du denn vermox bestellt?

viele grüße rebekka

MSar3ie-Yon]-aixr


Soventol o.ä. gegen akuten Juckreiz

Liebe Wurmwirte!

Einer meiner Söhne leidet seit gestern wieder unter Madenwurmbefall. Er quält sich furchtbar. Als Akutlösung habe ich seinen After unter der Dusche gründlich mit Seife gewaschen und in meiner Not dann zu Soventol-Gel gegriffen. Dieses Gel hilft bei Insektenstichen, Juckreiz etc. - ist also ein Antihistaminikum (ähnlich Fenistil). Das heilt natürlich nicht, brennt auch zuerst ganz furchtbar, aber meinem Sohn hat es den Juckreiz genommen - so konnte er wenigstens einschlafen. Morgen werde ich dann alles Übrige tun, um die Würmer auzurotten.

Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja in den Übergangstagen - wäre schön, ihr würdet mit Eure Erfahrung mitteilen.

Gute Besserung!

Marie-on-air

d-aacarxpo


Zu viel Seife kann zusätzlichen Juckreiz erzeugen!

Habe mich damals auch wegen einer Wurminfektion täglich gründlichst mit viel Seife gewaschen. Dadurch trocknete dann aber die Haut am Darmausgang extrem aus und juckte noch viel doller. Heute nehme ich auf Raten des Arztes weniger Seife und spühle diese gründlichst mit Wasser ab. Gegen den Juckreiz hilft auch Faktu akut. Die brennt auch nicht!

kJaAloTcxsa


ich nehme nur ganz dick Penatencreme, reizt nicht, pflegt und die Würmer bleiben drin;)

uNpps


ich weiss nicht ob es schon erwähnt wurde, aber Ihr müsst auch recht radikal die Ernährung umstellen und alles meiden, was die Viecher mögen :-(

Keine Nudeln, überhaupt keine Weißmehlprodukte, keine Hefe

viel Rohkost! Salat, Gemüse - und wie gesagt möglichst roh!

Sauerkraut und Sauerkrautsaft mögen sie überhaupt nicht ;-D

Wenig Fleisch und Wurst und keine Rohware, also Salami, rohen Schinken z.B.

zusätzlich habe ich über Wochen !!! Globuli eingenommen. 3 x tgl. 5 Kügelchen Cina (nicht verwechseln mit China das gibt es auch als Globuli) D30

So bin ich vor Jahren schon auf Anraten meiner Heilpraktikerin dieses Viehzeug losgeworden.

Die Globuli muss man in der Apo bestellen, kosten ungefähr 9 Euro, halten bei der o.g. Einnahme ca 5 Wochen.

Viel Glück!

wqeOrexez


bah, ich auch..... muss mein freund mitmachen bei der kur?

Hallo!

Jaa, also gestern hab ich einen wunderschönen wurm im stuhl entdeckt und war etwas geschockt....... morgen geh ich zum arzt un lass mir was verschreiben, karotten knabber ich sowieso die ganze zeit.

mich wundert's wo die herkommen, denn ich bin vegetarier mit weizenallergie, d.h. ich ess größtenteils rohkost und gekochtes gemüse, sonst wenig volkkornprodukte aus dinkel, da wir die aber selten haben gibts bei mir fast nie mehl-produkte, wenn dann mal reis oder kartoffeln als alternative. fetthaltiges so kaum, eigentlich nur mal n kleines stück käse...... brot ess ich ja nich also keine butter etc.

anders ist da mein freund, der sich nur von fettigem und fleisch und weißmehl ernährt. vor nem monat war der auf nem 1-wöchigen festival (->dreckig, mangelnde hygiene, viele leute....), und seitdem er zurück ist juckts ihn ständig am after. er dachte zuerst ne ameise hätte ihn angepinkelt ;-). irgendwann hats ihm dann richtig wehgetan und er hat mich nachschaun lassen.... ich (als laie) hab ihm dann ein hämorridiales leiden diagnostiziert, da war ein lilaner "bollen" und alles war geschwollen und gerötet.... UND eine art gelber ausfluss............ bäh.

nunja, das war nun vor ca. 2 wochen, gestern hab ich den wurm bemerkt.

da mein freund sehr auf meinen po steht *räusper* (sprich finger rein stecken, sonstige dinge........) bin ich ziemlich sicher, dass er sich auch angesteckt hat, entweder ich ihn oder er mich als ich ihn "untersucht" hab.

was meint ihr dazu ??? Soll ich ihn mit zum arzt schleppen? wegen seinen hämorriden war er nämlich auch noch nicht da (hat sich aber von nem befreundeten homöopathen zäpfchen geben lassen)...

ich hab auch angst wie ich ihm das sagen soll...... sind grade ein bisschen im streit und eigentlich hätte jetzt erst mal länger nichts kommen sollen was die beziehung belastet, aber wenn ich ihm heute abend sage, dass wir wohl beide würmer haben, ohjeohje......

würd mich freuen über eure hilfe.......

u>pps


seh's doch mal so: bei einer Pilzinfektion sollten ja auch beide behandelt werden, damit man sich nicht ständig gegenseitig ansteckt und so ist das auch mit Würmern. Wenn auch ekliger, als Pilz.

Allein der Gedanke, dass so ein Vieh in einem drinnen ist *bääääh*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH