» »

Madenwurmbefall seit meiner Kindheit

s?choko8süchtixg


Madenwürmer kannst du daran erkennen, hatte ich auch mal, die sind wie so kleine dünne weiße Fäden etwa 1 cm lang. Werden deshalb auch Fadenwürmer genannt. Aber wie Regenwürmer wäre dann doch was dicker, oder? Sind sie denn weiß? Ansonsten sind sie bei mir damals mit Vermox gut weggegangen. Hat sich der Arzt die Wümer denn mal angesehen oder hast Du sie mal untersuchen lassen vielleicht sind es ja andere Würmer.

LG

Eclli1m9A6x7


Madenwürmer

Hallo!

Ich habe durch Zufall Bilder im Internet entdeckt. Also, zu 90 % bin ich sicher, dass es sich um Madenwürmer handelt.

Ekelig, aber ich habe sie rausgesucht und sie sind ca. 1-1,5 cm lang, weiß, rund und laufen an den Enden spitz zu. OK, mit dem Regenwurm vielleicht ein wenig weit hergeholt - also wenn dann ganz kleiner W. *g*

Nicht wichtig: Ich werde mir die höchste Dosierung antun und hoffe damit den Wurm in den Griff zu bekommen. Die Bettwäsche, die ich gerade frisch aufgezogen habe, werde ich direkt am Montag waschen inkl. Hygiene-Reiniger!

Aber was mache ich am besten gegen die Nebenwirkungen, die ich ja schon ohne W-Kur habe?

LG

Elli1967

b7astiuaHno


Homöopathische Behandlung

Hallo anna-rina!

Welche Erfahrungen hast du mit der homöopathischen Behandlung gemacht? Warst du bei einem Homöopathen? Ich habe die Würmer nämlich seit ca. 7 Jahren und habe immer wieder Pyrcon genommen. Das hilft kurzfristig, bei mir nur ca. 2 Monate, dann kommen die Viecher wieder. Da ich das Problem endgültig loswerden wollte, bin ich zu einem Homöopathen gegangen. Zunächst bekam ich ein Mittel, das tatsächlich nach zwei Wochen wirkte. Ich war sehr froh, jedoch nicht lange, denn kurz darauf mußte ich mich aus anderen Gründen gegen Tetanus impfen lassen - sofort waren sie wieder da. Dann erfuhr ich, daß solche Impfungen aus homöopathischer Sicht einen großen Eingriff in unsere körperliche Konstitution darstellen. Schließlich bekam ich zwei andere Mittel und inzwischen bin ich wieder auf dem Weg der Besserung. Allerdings ist es langwierig und von manchen Rückschlägen begleitet. Insgesamt habe ich aber ein gutes Gefühl, denn ich möchte nicht bis an mein Lebensende auf Pyrcon angewiesen sein. Ich glaube, daß die Anfälligkeit für Würmer ein konstitutionelles Problem ist, schließlich müßten ja sonst auch einige in meiner Umgebung angesteckt werden - das ist aber nicht so.

amnnCa-rinxa


hi bastiano,...

naja ich habe noch nicht direkt viele erfahrungen mit homöopathischen mitteln in der richtung,...mein hausarzt ist halt nur einer der nicht gerne chemische mittel wie auch antiobitka verschreibt...naja und ich muss sagen die homöopathischen haben bei mir bis jetzt immer angeschlagen...ich weiß nicht, ich hab die viecher ja schon so lang mittlerweile das es tatsächlich zur blinddarmentzündung kam, hab danach ne 3 tage kur gemacht wovon sie nur kurzzeitig weggingen,...jetzt mache ich eine 4 wochen kur 3 ma pyrcon und in der zsciehnzeit halt das homöopathische ich hoffe das es anschlägt...sind nun noch 2 wochen und ich hab das gefühl dass sie weggehen auch die symptome werden weniger. nur ich hoffe dass sie auch weg bleiben,...

lg,

anna-rina

Eclli1x967


Rundwürmer

Hallo!

Ich habe eine vielleicht interessante Info für Euch:

Meine Mutter hat mir ein altes Hausmittel gegen Spulwürmer, Madenwürmer und Co. verraten:

frisches Sauerkraut, das noch gärt!

Dies bekommt man an Fleischtheken oder im Reformhaus,

zusätzlich Möhren

Ich nehme dies jetzt zusätzlich zur normalen Therapie.

Sie sagte mir, dass man früher rein mit Sauerkraut die Dinger losgeworden ist.

Und früher hatte man ja bekanntlich auf dem Land noch häufiger Probleme - sprich Erfahrung - damit.

Vielleicht klappt es ja

Elli1967

l'ouepag


Madenwürmer mögen keinen Knoblauch!

Hallo an alle Befallenen,

nachdem meine zwei Kinder mich nun auch angesteckt haben, mache ich seit 2 Tagen die Radikalkur. Ich trinke jeden Abend vorm Schlafen eine Gebräu aus einer ganzen Knoblauchknolle (20 min kochen, abkühlen und 3 Teelöffel Honig). Esse am Tag nur noch Karotten, Äfpel, manchmal eine Reiswaffel, mittags Kartoffeln u. Gemüse (gekocht), abends viel Rohkost. Bisher habe ich noch keinen Wurm wieder gesehen. Der Stuhlgang stinkt morgens zwar, geht aber prima weich ab. Zusätzlich nehmen wir unsere homöopathischen Mittel. Sauerkraut essen wir auch viel, aber gekocht am Mittag. Vielleicht sollten wir es roh essen. Wir werden es versuchen.

Schöne Grüße an alle hier.

lTouBpaxg


Madenwürmer: trotzdem Geschlechtsverkehr ?

Hallo Leute,

weiß irgendeiner ob man überhaupt Geschlechtsverkehr bei einem Madenwurmbefall haben kann ? Ich meine, wenn man am Po keinen Juckreiz hat, nur ab und an mal meint was kribbeln zu fühlen, was aber wiederum auch Einbildung sein könnte ? Also darf man oder nicht?

Wäre schön, wenn mir einer darauf eine Antwort geben könnte.

Gruß an alle

loupag

sschokos>üchxtig


also wenn Du sicher weißt, daß Du Würmer hast , kann sich der Partner natürlich anstecken aber nicht nur beim

Geschlechtsverkehr man kann sich auch so anstecken, wenn die Wurmeier in der Luft rumfliegen oder im Bett sind deshalb sollte man ja dann die Bettwäsche auskochen. Aber GV ist dann natürlich auch eine Gefahr. Wenn Du keine Würmer hast dann kann natürlich nichts passieren aber das sollte man dann abklären

l]ouxpag


Danke schokosüchtig für deine Antwort.

Doch leider hab ich die Viecher, allerdings sichtbar nur an einem Tag und seit 4 Tagen trinke ich ja den Knoblauchtrank und nehme noch einiges anderes, doch bisher war bei mir noch keiner mehr zu sehen. Also wenn keiner sichtbar ist, sollte wir dann lieber Verzicht üben ? Oh oh!

b.un=ny{777


Anfrage an Betroffene...

habe leider immer wieder feststellen müssen, dass durch meinen Wurmbefall auch noch andere Krankheiten auftreten, da das Imunsystem geschwächt wird. Also von Hautausschlag, bei Frauen Scheideninfektionen, Zahnprobleme, Magenschmerzen bis hin zu schwindeligkeitsgefühlen. Wollte eigentlich nur mal fragen, ob das bei euch auch so ist, meine Ärzte stellen dies nämlich alles in einen Zusammenhang.

J:une<girl


Wer kann mir helfen?

Ich bin jetzt fast 17 und hatte früher NIE würmer!Aber vor etwa 3-4 monaten waren sie dann da (madenwürmer glaub ich). Bin dann auch sofort zum Arzt der meinte ich sollte mir Molevac aus der Apotheke holen,das sage und schreibe 20(!) euro kostet! Mir war es das Geld wert,damit die lästigen Viecher verschwinden,das taten sie auch für eine Woche...dann bin ich also wieder in die Apotheke,wieder Molevac gekauft,denn es steht ja auch in der Vrepackungsbeilage,dass man es ggf 2-3 mal anwenden muss.Jedenfalls waren die Würmer auch danach nach 3 wochen wieder da....dann bin ich wieder zum Arzt,hab ihn erstmal zur sau gemacht,dass er mir mal was wirksames verschreiben soll,nachdem er mir mit einer darmspiegelung drohte,verschrieb er mir helmex,diese kautabletten....funktionierte auch super,doch jetzt, nach ca. 1 monat sind die Würmer wieder da!und ich weiß nicht woher und was ich machen soll!werde montag mal zu nem anderen Arzt gehen...Hab schon hier gelesen von Möhren und Sauerkraut dagegen,hab ich eben auch schon ausprobiert...doch was mach ich wenn das auch alles nix bringt?wäre total dankbar für jeden der mir hier irgendwie weiterhelfen kann und vielleicht weiß woher die viecher kommen...also an der hygiene kanns nicht liegen und fingernägel kauen tu ich auch nicht! lg

t:hechrfi)s888


Hallo zusammen,

ich bin nun ein weiterer Leidender :-( Es ist echt zum heulen mit diesen Viechern, ich kann kaum schlafen --> Schatten unter den Augen, immer Abends dieses Jucken und krabbeln, und ich hab schon ne perverse Abneigung gegen das Klo entwickelt. Dazu bin ich dann auch noch leicht untergewichtig, hätte gern 5-10kg mehr auf den Rippen, und bei meinem Essens-Stil müsst ich fett wie sonstwas sein, ich denke das liegt auch an den Würmern.

Hab den Mist auch schon seit meiner Kindheit, und das war für mich anscheinend n sehr großer Schock anfangs. Ich geh jetzt nurnoch "groß" aufs Klo, wenns garnichtmehr anders geht, das is absolut schlimm :-(

Jedenfalls muss ich bevor ich wieder ein normales Verhältnis zum Stuhl entwickeln kann erstmal diese Viecher loswerden. War schon 3x beim Arzt und habe immer Helmex bekommen. Hat immer kurzfristig geholfen, also für ein paar Wochen maximal. Jetzt z.Z. gehts aber wieder los, und ich komm mir einfach zu dumm vor da nochmal hinzurennen. Die erste Reaktion als ich da das erste mal war hat mir schon gereicht, man hat die ne angeeckelte Fresse gezogen :-/

Super peinlich diese Sache......wenn ich hier lese, dass man die VIecher nur sehr schwer losbekommt könnt ich echt kotzen. Ich ekel mich halt schon vor mir selbst, die Würmer müssen sofort und schnellstmöglich weg. Das is klar!

Okay, also Karotten essen werde ich in Angriff nehmen.

Laut Herold also auch jede Woche 1x ne Dosis Molevac einnehmen, in einer Packung für 20€ (!) sind 8 Dragees...wieviele brauch man da pro Anwendung bei ca. 65 kg Körpergewicht (bin 16J.) ? Also das wird schonmal teuer, und den Rückfall sehe ich jetzt schon kommen :-(

HWeroCld5x678


@thechris88

Hi thechris

Du sagtest:

wieviele brauch man da pro Anwendung bei ca. 65 kg Körpergewicht (bin 16J.) ? Also das wird schonmal teuer, und den Rückfall sehe ich jetzt schon kommen

Das waren glaube ich pro 10 Kg 1 Tablette, aber maximal alle 8.

20 Euro pro Packung und das 4 X DAS ist das Problem.

Du bleibst trotz 65 KG bei 80 Euros.

Ich frage mich immer wieder wie die Urvoelker das frueher gemacht haben als es noch keine Pillen gab.

Irgendwelche Naturmittel? Oder war damals die Ernaehrung so dermassen anders das die Wuermer keine Chance hatten?

Wo ist das Wissen um natuerliche Mittel geblieben und trotz des Internet nicht mehr auffindbar?

Gruss Herold / Immer noch Wurmfrei

lxoupxag


Würmer ade

Also Leute, die schulmedizinischen Präparate haben wir einmal genommen und dann festgestellt, hilft nicht!

Kurzum, es gibt eine natürliche Abwehrhilfe und zwar: Knoblauch !

1 Knolle aufpulen und 20 min. mit einer 1 Tasse Wasser kochen (zwischendurch nochmals 1 Tasse Wasser nachgießen). Nach 20 min. abkühlen lassen und mit 3 TL Honig versüßen, dann trinken.

Die Biester sind nach 2-3 Tagen absolut verschwunden.

Wir haben es jeden Abend mind. 2 Wochen lang gemacht und haben immer noch keine Viecher wieder gehabt. Auch die Magenkrämpfe bei meiner Tochter sind seitdem verschwunden.

Also, probiert es aus, kommt billiger und hat absolut keine Nebenwirkungen.

Liebe Grüße an alle

KBi8msix1a


@loupag

...wirklich ne ganz Knolle, nicht nur ne Zehe? lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH