» »

Schäme mich vor Darmspiegelung

Ljoudnnes.s hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bekomme nächste woche dienstag eine darmspiegelung gemacht, da mein arzt eine Laktose Intolleranz festgestellt habe. Da ich diese wohl schon sooo lange habe (mindestens 3 jahre) komme ich an der darmspiegelung nicht vorbei.

Mir ist das aber total unangenehm da ich eigentlich keine lust habe irgendwem meinen hintern zu präsntieren, derjenige dann mit irgendwelche dingern da drin rumfuhrwerkt und warscheinlich auch noch ne schwester oder so mit im zimmer ist. Könnt ihr mir sagen ob man ein höschen mit schlitz anlassen kann (bin ja weiblich und finde es doch sehr unangenehm meinen intimbereich so zu präsentieren/mir ist klar das der arzt das warscheinlich nicht zum erstenmal macht, aber trotzdem...)

wisst ihr ob man es merkt wenn der mit seinem finger erstmal abtastet und dann das endoskop einführt. Ich habe wirklich solche panik davor das ich mich amliebsten in vollnarkose legen lassen würde. Ich habe angst vor allen ärzten(da muss man ja nur hin wenns einem scheiße geht...oder seid ihr mal zum arzt um ihm zu sagen:"hach gehts mir heute wieder TOLL!" sicherlich nicht) ich bitte euch nehmt mir doch einwenig die angst, ich scheiße mir sprichwörtlich in die hose. Das beste ist ja noch das der termin genau in mein praktikum fällt und dann gleich am zweiten tag. der termin is dienstag, da ich montag abführen muss heisst es das ich da auch nicht kommen kann und warscheinlich geht es mir am mittwoch genauso scheiße :°( . Auch habe ich im internet gelesen as es passiert ist das der mit seinem gerät mal glatt DURCH die dickdarmwand gefahren ist. HALLO ??? Was heisst das denn bitte? so nach dem motto was nicht ist kann ja noch werden ;-) ich krig da echt das kotzen HILFE!!! Vorallem muss ich wegen meiner beschwerden, helles bis dunkles blut im stuhl (nicht grad wenig) fortwährender durchfall etc. mit dem schlimmsten rechnen :°(

ich sauge alle informationen in mich auf, damit ich den kerl morgen bei der vorbereitung richig löchern kann.

bitte alles senden was euch zu meinem thread einfällt...

danke Loudness

Antworten
d9agg#i4Y4


Darmspiegelung

Hallo,

ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen, aber schämen brauchst du dich überhaupt nicht. Mir ging es aber genauso.

Alles umsonst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Es ist überhaupt nicht schlimm, ich musste meinen Schlüpfer ausziehen und mich seitlich auf eine Liege legen. Dann wurde ich gleich zugedeckt. Mein Arzt hat mir dann einen Zugang gelegt und mir das Schlafmittel gespritzt. Danach weiss ich nichts mehr. Eine Stunde später wachte ich auf und es ging mir supergut, keine Schmerzen oder so.

Also du kannst dich beruhigen es ist wirklich nicht schlimm. Beim Frauenarzt musst du ja auch den Schlüpfer ausziehen und dort finde ich es viel schlimmer.

Also ich wünsche dir viel Kraft dafür

LG Daggi

L>oudn#e<ss


hallo daggi,

danke für deine antwort, ich persönlich finde es beim frauenarzt nicht so schlimm, da es eine Frau ist ;-)... und ich kenne sie ja schon, der kerl der da in meinem po rumfuhrwerkt ist ja ein mann und somit ist mir das noch vielmehr unangenehm. aber ich lasse lieber die untersuchung machen, wie später an darmkrebs oder sowas zu sterben.

lg loudness

dFaggWif44


Hi Loudness,

ich habe noch etwas vergessen. Du bist spätestens nach 3 Stunden wieder voll da. Ich konnte sogar wieder arbeiten gehen.

Und also ich gehe lieber zu einem Arzt, habe mit Frauen schon schlechte Erfahrungen gemacht. Die Männer sind meistenst doch zärtlicher. Aber Vertrauen sollltest du doch schon zu deinem Doc haben.

Also wird schon rumgehen

LG Daggi

jxn


> ich bekomme nächste woche dienstag eine darmspiegelung

> gemacht, da mein arzt eine Laktose Intolleranz festgestellt habe.

Wenn eine Laktose-Intoleranz bereits diagnostiziert wurde, ist es nicht sonderlich sinnig, noch eine Darmspiegelung zu machen. Was soll damit festgestellt werden? Macht man die heute, weil es chic ist? Die Diagnose steht doch fest, die Therapie damit auch: Laktosehaltige Nahrungsmittel meiden.

> Da ich diese wohl schon sooo lange habe (mindestens

> 3 jahre) komme ich an der darmspiegelung nicht vorbei.

Welche weiteren für die Behandlung nötigen Erkenntnisse soll die Darmspiegelung denn bringen? Was an der Therapie - Meidung laktosehaltiger Nahrungsmittel - würde sich dadurch ändern?

Lroudnexss


ich habe blut im stuhl und das nicht grad wenig. der arzt meinte da´s man das nur durch eine darmspiegelung rausfinden könnte, was es ist....

S$unna


Medikamente

Du brauchst auch nicht unbedingt ein Medikament dafür bekommen - je nach Darmbeschaffenheit ist die Untersuchung mehr oder weniger unangenehm. Ich hab's ganz ohne überstanden (dann war es auch noch ganz interessant, das auf dem Schirm zu verfolgen - "Und da links sehen sie jetzt dies und jenes.." ;-)

ZÄRTLICH soll bei mir weder eine Ärztin noch ein Arzt sein... (fällt dann eher unter Privatleben...)

Peinlich ist die Sache absolut nicht (viel kriegen die echt nicht zu sehen, und ich denke auch nicht, dass es sie sonderlich interessiert, Tag für Tag ;-). Rumfuhrwerken tut auch niemand - der Schlauch wird eingeführt und bewegt sich im Darm - fühlt sich ein bisschen an wie Durchfall - aber niemand greift Dir irgendwo hin, wo es sich nicht gehört (wenn ja, hat es nichts mit der Untersuchungs selber zu tun!)

LCoudinxess


hallo,

also ich hatte letzte woche montag meine darmspiegelung. Ich habe ein beruhigungsmittel und ein schmerzmittel bekommen. Da ich aber von dem Beruhigungsmittel(bekommt man eine AMnesie von) nicht beruhigt wurde ;-) hat er mir beides nochmal gespritzt, zja das hat irgendwie auch nicht gewirkt. Ich kann mich zwar nur an wenige einzelheiten erinnern aber dennoch nicht das es weh getan hätte. Der arzt hat späte zu mir gesagt er hätte noch nie in seinem leben als arzt zweimal dieses mittel gegeben und er könne sich auch nicht erklären warum ich jetzt nicht da liege und schlafe, sondern sitze und quatsche.

lol

lg Loudness

T~im%2x4


Also hast Du es scheibar gut überstanden.(ohne schlimmen Befund)

Das ist doch schön! ;-)

L>oudnZess


nein gab keinen abnormalen befund. er meine es sei alles in ordnung. und der blut im stuhl schien nur vom vielen durchfall gekommen zu sein. (ist ja mittlerweile auch nicht mehr der fall, da ich milchprodukte so gut es geht meide)

lg Loudness

Aziuxr


Ich hätte auch nochmal eine Frage...

Am kommenden Mittwoch werde ich eine Darmspiegelung haben.

die "Vorbesprechung ist am kommenden Montag.

Am Dienstag müsste ich dann ja sicherlich die Abführmittel nehmen und zudem viel trinken.

Ich arbeite aber im Labor, da ist essen und trinken sowieso grundsätzlich verboten...

Aus euren Erfahrungen, ist man an dem "Abführtag" arbeitsfähig oder sollte man sowieso besser Zuhause bleiben, weil man alle 5 Minuten auf Toilette muss?

SDilbke6x6


Re:...

Hallo Sunna,

ich glaube das Beruhigungsmittel hängt nicht von der Beschaffenheit des Darms sondern von der zu spiegelnde Stelle ab.

Bei Enddarmspiegelungen ist keines nötig, aber tiefer liegende Spiegelungen würde man ohne diese schmerzlich nicht aushalten.

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH