» »

Magenprobleme nach dem Rauchen aufhören

Hwoss*69 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also ich hole erstmal etwas weiter aus. Vor ein paar Jahren hatte ich schonmal mit dem Rauchen aufgehört. Am Anfang hatte ich auch keine Probleme damit. Doch von einer Sekunde auf die andere wurde mir auf einmal tierisch schlecht. Als es nach Fünf Tagen (mit Kamillentee und Brötchen) nicht besser ging, bin ich zum Arzt gegangen. Zuerst diagnostizierte er eine Reflux Störung und ich erhielt Tropfen (Paspertin, oder so) dagegen. Das half aber nix. Danach verschrieb er mir Magensäureblocker. Die halfen aber auch nichts und mir ging es durch die Einnahme nur schlechter (Blutdruck sackte ab).

Nach 3 Monaten bekam ich dann eine Magenspiegelung wo aber nichts festgestellt wurde. Besser noch, mein Magen war in einem 1a Zustand. Ein Bluttest wurde auch gemacht, es war aber auch alles in Ordnung.

Am schluß erhielt ich dann die absoluten Säureblocker Bomben und bin bald aus den Latschen gekippt. Nach einiger Zeit wurde es dann aber so etwas besser, aber verschwand nie ganz. Ca. 5 Monate später ging es aber wieder bergab. Jedesmal wenn ich was gegessen hatte, kam es fast wieder hoch. Ich habe dann völlig entnervt wieder mit dem Rauchen angefangen und siehe da, nach 2 Tagen waren die Probleme verschwunden.

Nun habe ich vor 5 Monaten wieder mit dem Rauchen aufgehört und es diesmal mit Pflastern versucht. Am Anfang war auch alles OK nur so langsam stellen sich jetzt wieder die gleichen Probleme ein. Nach dem Essen habe ich das Gefühl, daß der Magen platzt. Ich muß sauer aufstoßen und teilweise wird mir auch übel oder ich habe Magenschmerzen.

Ich lese immer nur, daß Leute solche Probleme wegen dem Rauchen haben, aber nicht, weil sie damit aufhören.

Ich bin zwar keine Sportkanone, habe aber kein Übergewicht und radel 4 mal die Woche auf einem Heimtrainer 40min. lang.

Ich bin für jeden Tipp dankbar, außer natürlich wieder mit dem Rauchen anzufangen :-).

Danke

Martin

Antworten
W0asseroxnkel


Hallo Hoss, habe vor 3 Jahren das Rauchen aufgehört konnte solche Probleme nicht feststellen. Hatte früher schon mal versucht aufzuhören , damals mußte ich feststellen das ich verstopfung bekam. Vor drei Jahren fing ich dabei an Wasser und Salz zu nehmen und hatte dadurch absolut keine probleme, täglichen Stuhlgang so wie es sich gehört.

t1w/inp#eax


als nichtraucher fingen die probleme erst an...

... da geht es mir ähnlich.

allerdings habe ich die probleme weiter unten - im darm! seit ich aufgehört habe zu rauchen, spinnt meine verdauung und ich vetrage außer müsli quasi nichts mehr (siehe beitrag unter reizdarmsyndrom). ich wollte es anfangs einfach nicht glauben, daß das mit dem nicht-rauchen zu tun haben kann?! aber langsam denke ich auch, daß ein zusammenhang bestehen muß, weil meine probleme genau zu dieser zeit anfingen. davor konnte ich ALLES essen! hab schon mal überlegt, ob der körper sich tatsächlich so sehr an die inhaltsstoffe einer zigarette gewöhnen kann, daß er OHNE sie ernsthaft probleme bekommt?! ich habe zehn lange jahre geraucht (ab dem jungen alter von 13 bis ich 23 jahre alt war), und letztes jahr aufgehört. die letzten drei jahre kam ich nie unter 1 schachtel / tag aus... es wäre doch wahnsinnig, wenn unsere probleme tatsächlich aufgrund des nichtrauchens kämen?! ich weigere mich allerdings hartnäckig wieder mit dem rauchen anzufangen, weil ich denke, das kann auch keine lösung sein. vielleicht muß sich der körper ja erst umstellen, da er gewisse stoffe, die er jahrelang bekommen hat nun nicht mehr bekommt?! ich wünsche dir jedenfalls ALLES GUTE und daß es dir bald wieder gut geht! ;-)

m@ammix2


HALLO!

ich habe vor 6 wochen mit dem Rauchen aufgehört seit dem habe ich starke Magen und Darm probleme was ich esse oder trinke bläht mich auf wie ein Ballon! hatte starke Darm kollike also nur noch Probleme was ich vor der nichtraucher zeit nicht kannte! ständig war ich beim artzt weil ich tage lang kenen rägelmäßigen stuhlgang mehr hatte musste dann anschließend eine Darmspieglung machen da war aber alles ok! habe jetzt im WEB nach änlichen sümtomen nach gelesen und fand das was sie geschrieben haben und vermute jetzt auch das es vom nicht mehr rachen kommt sagte dann nach nachfage der Artzt auch :)^ Wünsche ihnen noch alles gute !:)^ :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH