» »

Madenwürmer

M1139x02


@ Kalocsa

und es ist nur sinnvoll, wenn sich alle Familienmitgleider am selben Tag entwurmen und nicht verzögert (wie es bei meinen Eltern jetzt ist) , richtig? Oder ist das egal, wenn sie eine Woche später begonnen haben?

tAoZm_tom8o1


@ Hinke-Lotta

gibt es schon was neues bei dir?

Habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen, eigentlich bin ich auf das Forum nur beim Suchen nach einem Wurmmittel gestossen.

Habe nun auch schon seit ca 4-5 Monaten dieses ständige "unter-Strom-stehen", Kopfschmerzen und seltsame Schwindelanfälle, wie ich sie sonst nur bei extremen Stress kenne, teilweise verbunden mit diesen Bauchschmezren rund um den Blinddarm.

Dazu kommt dieses permanente "Ausgepowert-sein", nicht soo dramatisch aber fange an mir langsam sorgen zu machen, aber evtl könnte das ja auch von diesen Wurmviechern kommen?!

Ich versuche es jedenfalls mal mit diesen ganzen Mittelchen und werd das Ergebniss berichten!

kOalo?csxa


@ M1902

eigentlich sollte alle gleichzeitig behandeln, bei uns ging das bei der ersten Behandlung auch nicht, ich hab dann die Wiederholungsbehandlung zusammengelegt, bei den einen etwas früher und bei den anderen etwas später, da dann nochmals eine Behandlung folgt, müsste das reichen um alles abzudecken.

sQcuBllie


Wenn wuermer immer wieder kehren,ist wahrscheinlich die ansteckungsquelle nicht beseitigt worden oder das medikament wirkt nicht gruendlich genug.

f-landexrs


hallo ich möchte nicht zum arzt, ich hab mir die wümer bei meiner katze geholt, da diese welche hatte, drum suche ich nach hausmitteln, ich trau mich auch nich in die apotheke, seit einer halbenwoche leide ich zwar erst darunter aber ich möchte nich das es sich erstmal ausbreitet

mchbaxch


Ich bin 38 Jahre alt und habe Madenwürmer seit ich 4 Jahre alt bin. Als Kind bin ich jeweils die Wände hochgegangen wegen dem Juckreiz, als Erwachsener juckt die Sache nicht mehr so wie früher. In meinem Leben war ich sicher 30 Mal bei 10 verschiedenen Ärzten (bis Uni-Professor) wegen des Leidens.

Meine Erfahrungen:

- Arztbesuche bringen wenig Nutzen. Viele Ärzte glauben nicht, dass Du Würmer hast und schon gar nicht, dass diese nach einer Behandlung nicht weg sind. Ich kaufe die Wurmmittel nun einfach selbst. In der Schweiz ist z.B. Vermox ohne Rezept erhältlich. Für 10 Euro habe ich so für 3 Monate Ruhe.

- In Stuhlproben und Klebstreifen wurden bei mir noch nie Eier nachgewiesen. Ich brachte jeweils lebende Würmer mit.

- Einziges Mittel gegen Juckreiz. Spiegel und Pinzette. Wurm fangen. Dann ist Ruhe (für den Abend).

- Entwurmung. Ich hab mich mal mit einem Professor der Uni der in diesem Bereich forscht getroffen. Er sagte, die Wurmmittel töten immer alle Würmer. Das Problem sei die Wieder-Infektion.

- Entweder absolute Hygiene. Eier kommen vorallem über die Hände in den Mund. D.h. Händewaschen vor dem Essen inkl. Nägel bürsten, keine Popel aus der Nase essen, kein Fingernägelkauen, etc.. Der Professor meinte, da würde bei mir das Problem liegen. Manchmal vergesse ich auf diese Dinge zu achten.

- Ich mache 1-2 mal im Monat eine Entwurmung mit Vermox, dann habe ich Ruhe. Höre ich damit auf, beginnt meist nach 3-4 Monaten wieder der Juckreiz und mit Spiegel und Pinzette fange ich wieder Würmer.

- Meine Familie (Frau, 3 Kinder) haben sich bisher seit Jahren nie angesteckt. Ich habe sie auf das Thema aufmerksam gemacht, niemand hat Juckreiz. Ich mach mit der Familie aber auch 2xJahr eine Wurmkur mit Vermox.

- Ich hab mich damit abgefunden, dass ich nur so ohne Jucken leben kann. :(

IkanNi na


Hallo, ich bin 15 Jahre alt und leide nun zum wiederholten Male an Madenwürmern. Beim ersten Mal habe ich Helmex bekommen, was mir auch gut half, das Problem ist jetzt nur, dass ich gerade für ein halbes Jahr in Amerika bin bei einem Schüleraustausch. Ich weiß nicht was ich machen soll, ich vertraue meiner Familie noch nicht genug, um ihr das zu erzählen und einfach so zum Arzt gehen, geht ja nicht. Ich habe gehört dass Möhren helfen.. Weiß irgendjemand etwas bestimmtes über Hausmittel, die gut helfen. Denn normalerweise wäre es mir nicht peinlich zum Arzt zu gehen, aber ich fühle mich hier in der Situation sehr unwohl und würde die Sache am liebsten alleine Regeln.

Danke schonmal im Vorraus!

SWonneMondOSternex93


Hallo,

ich hatte als kind schon immer madenwürmer doch wenn ich mich behandeln lies dann waren sie wegfür mehrere jahre

nun habe ich seit etwa 1 1/2 jahren ständig Würmer, war beim arzt helmex bekommen 5 bis 7 wochen später wieder würmer, wieder das gleiche von vorne

habe dann am laufenden Bann helmex genommen doch nach dem auffören gings wieder von vorne los, bett gewaschen kleidung den freund mitbehandelt ( ja er weiß bescheid)

meine schwester lacht mich schon immer aus...

naja ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, kann e nix machen dagegen... bei mir ist es so ich finde selten einen wurm im kot und auch so nirgends einen.. ich verspühre an manchen abenden einen juckreiz, so als würde der wurm krabbeln... gehe dann auf die suche nach dem übeltäter und entferne ihn dann ist zwischen 1 und 7 tage ruhe so kann man damit leben

habe es mittlerweile auch mit hausmittel probiert, schwarzkümmelkapseln, die haben fü 2 wochen geholfen hab aber wieder einen Wurm gefunden

naja probiere jetz noch weitere aus

lg

1tAlex>andexr


Hallo,

ich habe seit einem halben Jahr Würmer. Zumindest habe ich am Anfang einen Wurm im Kot entdeckt. Damals wurde ich mit Vermox über drei Tage behandelt. Anschließend mit diversen anderen Mitteln (Helmex, Pyrantel, Molevac).

Letzten Endes nach der Einnahme des Mittels fing das Bewegen im After bereits nach 2 Tagen wieder an. Zudem kribbelte es bis zu meinen Knien hinauf.

Frage1: Ist das Kribbeln bis zu den Beinen typisch für Madenwurmbefall? Ich hatte gelesen, dass sind die Larven.

Frage 2: Wenn ich bereits am 2 Tag wieder Bewegungen am Ausgang verspüre, dann können ja nicht alle Viecher tot sein. Das heisst, die Ursache ist nicht eine Wiederansteckung. Seht ihr das genauso?

Frage 3: Kann das Kribbeln und das Jucken noch von etwas anderem kommen?

Ich habe lange keinen Wurm mehr gesehen und da die Wurmmittel nur zwei Tage helfen überlege ich, ob ich vll etwas anderes habe? Gibt es andere Würmer, die genau die gleichen Beschwerden hervorrufen, aber anders medikamentiert werden?

Ich habe letztens bei der Firma von Helmex angerufen und habe dem Ansprechpartner meine Probleme geschildert. *unglauben*

Tipp 1: Gehen Sie zu einem Spezialisten. Kinderärzte kennen sich damit aus! *gute Idee*

Tipp 2: Kamera rein und angucken!

Dann meinte er: Haben sie noch einen Blinddarm? Ich: Ja, den habe ich.

Er: Dann kann es sein, dass sich die Viecher dadrin verstecken, wenn es ungemütlich wird.

Tipp 3: Erfahrene Ärzte könnten das auf dem Ultraschall sehen.

Das würde auch zu den leichten Bauchbeschwerden passen, die immer rechts unten sind...

Frage 4: Habt ihr alle noch euren Blinndarm?

Wenn ja, wäre das mal etwas zum Ansetzen...

Im Moment habe ich mir Vermox bestellt und versuche über längere Zeit die Viecher auszuhungern. Auch kühle ich die Stelle, wo der Blinddarm ist, damit dieser sich zusammenzieht und die Teile hoffentlich rauskommen...

Parallel mache ich mir noch Knoblaucheinläufe und tu mir Vaseline drauf.

Das hilft...

Was noch hilft, Glaubersalz (Amazon) zwei Esslöffel auf 500 ml Wasser, dann hat man den Abend Ruhe von den Viechern!

Jetzt würde ich gerne noch einen Wurmtee trinken. Ich habe mir Wermut und Rainfarn gekauft.

Frage 5: Wie bereitet man den zu?

Das ist die eigentliche Frage warum ich hier ins Forum gekommen bin.

Mir ist klar überdosiert ist das ganze giftig. Zu wenig ist aber auch nix. wiege 80 kilo

Ich habe aber vielerorts gelesen, dass dieses Mittel schon sehr lange erfolgreich ist, nämlich seit dem Mittelalter!

Hat jemand eine Idee?

MfG

1Alexander

d1ravhtsLeilttänxzer


hallon leidensgenossen....kann mir vielleicht einer sagen wie lange der nachweis der würmer dauert ??? habe eine stuhlprobe und tesafilm (abklatschtest) gestern früh beim arzt abgegeben.....wann habe ich den befund vom labor ??? ?

tausend dank

Prix^xire


Ich bin soo froh, diese Seite gefunden zu haben... ich habe leider am Samstag feststellen müssen, dass sich ein wum in meinem Stuhlgang befindet. War dann natürlich auch beim Arzt Medikament bekommen. Ich habe jetzt nur Angst... hab am Samstag das Medikament molevac Dragees bekommen ... 1x 8 stück... dass mein freund vll auch welche hat... ich ekle mich so ihn anzufassen... wasche ständig eine Hände und bin schon voll psycho drauf. Werde ihn am Montag auch zum Arzt schicken. ich bin wirklich beruhigter dadurch, wenn er das zeug auch zu sich nimmt.

1. Frage... die eier können 3 Wochen lang überleben?

2. Frage... können diese Viecher auch in die scheide wandern? omg ich ekle mich so vor mir selbst.

3. Frage.... gibt es hier auch jemanden, der das überstanden hat ohne erneuten wurmbefall?

4. Frage... tötet Desinfektionsmittel die eier ab?

Ich bin der Meinung ich hab sie schon länger....

Schlaflosigkeit, Durchfall, Augenringe, dachte dieses komische gefühl am poloch käme vom ständigen Durchfall und dem gereizten Darm... stand sogar kurz vor dem burnout... mein Arzt meinte es wäre der Stress auf der Arbeit... jetzt wo ich das so lese... ^^ und danke an alle die hier einen Beitrag geschrieben haben... es hilft so krass zu sehn, dass man nicht alleine ist. bin nämlich ein sehr sauberer Mensch.

B`enimtaB.


Himmel, Generationen von Kindern und Erwachsenen haben Würmer überlebt.,

Man behandelt und gut is. Die Würmer krabbeln nicht auf dem Teppich, die lieben Sche.ße. von daher sind sie ja im Darm und der Ausgang ist beliebt, um Eier abzulegen.

Und wenn Wurm tot, keine Eiablage mehr...

Und Schlüpper und Handtuch sollte man wechseln, egal ob nun mit oder ohne Wurm.

Kopfkino mal abschalten....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH