» »

Kohlensäure-Unverträglichkeit?

Yfwi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hatte 1,5 Jahre lang Probleme mitm Magen (Reizmagen, Reizdarm, Pilzbefall). Habe das aber durch Akkupunktur und eine längere Auszeit (Weltreise von 10 Monaten :-) ) in den Griff bekommen.

Mein Problem ist nun, dass ich überhaupt keine Kohlensäure mehr vertrage. Ich trinke nur EINEN Schluck Apfelsaftschorle, Cola ect. und muss sofort einmal heftig aufstossen. Trinke ich z.B. bei Geburtstagen ein bißchen Sekt geht es mir am nächsten Tag gar nicht gut. Mir ist dann total schlecht und ich verspüre nur ne leichte Besserung wenn ich aufstossen kann.

Hat von euch schon mal jemand was von sowas gehört? Ich finde im Internet gar nichts dazu.

Freue mich auf Antworten,

fly

Antworten
M2inchren


Ich kann nur sagen das es mir genauso geht!

Sobald ich Kohlensäure (schnell und hastig) trinke, ist mir total schlecht. Es liegt daran, das ich dabei auch noch falsch atme und zusätzlich Luft schlucke. Leider kann ich nie so richtige "rülpsen" oder "aufstoßen". Das verursacht dann bei mir ein Gefühl der Übelkeit (so das ich mich fast übergeben muss), weil die Luft hoch drückt. Ich trinke nur noch Tee oder Wasser ohne Kohlensäure.

Bei mir liegt es eben auch viel daran, das ich falsch atme.

Sonst weiß ich leider auch nicht woran es noch liegen könnte und was man dagegen tun kann :-(

Viele Grüße

H_undiQleidni


blähungen

hallo! ich glaube ich hab auch eine kohlensäureunverträglichkeit... ich trinke am tag mindestens eine 1,5l flasche medium. aber da is sooo viel kohlensäure drin... schüttel die flasche deshalb immer , damit es weniger wird. kann auch irgendwie nicht aufstoßen, ka warum. aber ich unterdrücke es automatisch. manchmal ist der druck so stark, dass doch was rauskommt und ich mich dann fast übergeben muss, weils so unangenehm ist.

aber ich leide auch unter sehr viel luft im bauch, manchmal tut es am po (enddram?) sogar sehr weh. kann das an einer unverträglichkeit liegen? ausserdem riecht es an manchen tagen sehr unangenehm...

ich würde mich auf antworten freuen! mfg

M<inch#en


Ja ich habe auch oft Blähungen (kommt ganz sicher von der Kohlensäure) und mir ist echt immer schlecht wenn ich Kohlensäure trinke oder wenn ich etwas sehr kaltes trinke. Ich vertrage fast nur noch Tee!

gxretrczhxen49


Ich trinke seit 6 Wochen Mineralwasser mit Kohlensäure (obwohl ich sonst nie welche trinke), weil unser Leitungswasser belastet ist.

Meine Erfahrungen mit Mineralwasser sind leider nicht erfreulich. Ich vermute auch, dass es an der Kohlensäure liegt.

Von manchen Sorten bekomme ich Kopfschmerzen. Habe seit 6 Wochen auch chronische Verstopfung, obwohl ich viel trinke. Habe kaum Blähungen. Mein Darm fühlt sich an wie tot. Es bewegt sich nichts.

Kann nur morgens mit Mühe einmal auf die Toilette gehen, das war´s dann aber auch.

Habe mit meiner Mutter darüber gesprochen. Die kennt auch das Problem: Migräne vom Mineralwasser und starke Verstopfung. Die Kohlensäure bringt wohl die ganze Verdauung durcheinander.

Ich werde jetzt stilles Wasser probieren und hoffe, dass bald unser Leitungswasser wieder trinkbar ist und ich mit dem Flaschenwasser aufhören kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH