» »

Magen schliesst nicht ganz. plz Help

ar_war,um_{sxo hat die Diskussion gestartet


Hi Leute, also seit 1 Monat habe ich Sodbrennen, jetzt war ich beim Arzt und dann Magenspiegelung usw. Und heute gabs die Ergebnisse. Also mein oberer Schließmuskel schließt den MAgen nicht ganz. Der Arzt sagte nur Ernährung umstellen, immer kleinere Mahlzeiten am Tag. Na gut dachte ich. Komm heut zu Arbeit, erzähle das meinen Kumpel und er sagt dass er das selbe hat. Und das ist unheilbar, den er hat es etwas länger als ich. er ist 35 ich 22. Was soll ich nun tun?!!!! Stimmt das? den wie der Arzt sagte es kann sich sogar Krebs bilden. Wenn das stimmt dann gehe ich gleich wieder zum Arzt und labere mit den mal paar worte. Aber ich wollte wissen vieleicht hat das noch jemand. Danke für die Mühe schon ml im vorraus.

Antworten
G@rWas-HBalm


dass

es unheilbar ist, stimmt nicht ganz - man kann es operieren lassen. Jedoch ist eine Operation soweit ich weiss ein ziemliches Risiko und man sollte das nur machen, wenn es nicht anders geht.

Was du hast, nennt sich Reflux. Das ist theoretisch nicht weiter schlimm, denn es gibt Leute (z.B. ich und mein Vater), die leben ganz gut damit und haben selten Beschwerden.

Weil der Magen oben nicht richtig schliesst, kann Magensäure in die Speiseröhre laufen und dort eine Entzündung hervorrufen (Ösophagitis). Ich glaube wenn man die Entzündung oft hat, kann daraus das Barret-Syndrom oder sowas entstehen, welches Krebs begünstigt (ist aber nicht zwingend so).

Du könntest z.B. dein Bett ein klein wenig hochstellen (das Kopfende), dann fliesst nachts weniger in die Speiseröhre zurück.

Des weiteren könntest du dir einen PPI, sprich einen Protonenpumpenhemmer (wie z.B. Pantozol, Omep, Nexium...) verschreiben lassen (rezeptflichtig). Achte ein bisschen auf deine Ernährung. Alkohol, Kaffee und Nikotin sind nicht gut für den Magen, ebenso wie zu fette Sachen.

kannst auch hier mal reinschreiben:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/1153/]]

die haben da ganz viel Ahnung. :-)

Ejlloraxn


Magen schließt nicht richtig

Das was Gras-Halm da schreibt ist vollkommen korrekt. Doch die ganzen Tabletten haben auch Nebenwirkungen und man muss sie immer einnehmen. Ich hatte das gleiche auch mal gehabt und zwar sehr schlimm. Doch es ist wieder weggegangen. Das umstellen der Ernährung ist eine Sache, die sehr wichtig ist. Was auch helfen könnte wären Atemübungen, wie zum Beispiel beim Yoga. Was noch sehr hilfreich sein kann ist ein klassischer Homöopath. Mir hat das damals gut geholfen. Also Kopf hoch und daran glauben das es auch wieder weggeht.

Da hab ich doch glatt wieder was vergessen. Mach doch mal eine Rollkur. Das kann ware Wunder wirken. Geht folgendermaßen. Du kochst dir morgens Kamillentee, zwei Teebeutel auf knapp einem halben Liter Wasser. Bitte nur Biotee, weil die anderen mit Pestiziden verunreinigt sind und das kann zusätzlich Probleme bereiten. Du trinkst diesen Tee so heiß wie möglich und legst dich zurück ins Bett. Zuerst auf den Rücken, dann auf den Bauch, dann linke Seite und zum Schluß die rechte Seite. Jede Seite jeweils drei bis fünf Minuten. Kannst du jeden Tag machen oder nur am Wochenende, je nachdem wie arg die Beschwerden sind. Allerdings darauf achten das man nach zwei Wochen eine Pause einlegt, oder auf Fencheltee wechselt, da Kamillentee die Schleimhäute austrocknet. Hat mir in schlimmen Situationen immer geholfen. Übrigens meine Schwiegermutter hatte das auch ganz schlimm gehabt und die Ärzte haben ihr damals prophezeit sie würde sicher bald Krebs bekommen, wenn sie nicht die Behandlung die ihr verordnet wurde fortführen würde. Damals ging es ihr bei der Behandlung jedoch sehr schlecht und sie hat sie abgebrochen. Was soll ich sagen. Sie ist jetzt 78 und hat diese Refluxerkrankung seit 48 Jahren und ist immer noch gesund. Doch wie gesagt sowas kann auch wieder weggehen. Das ist keine Seltenheit. Also viel Glück.

av_waru%m|_so


hi

danke sehr. Das problem ist nur nur ich hab STÄNDIG sodbrennen. das wird langsam nicht mehr auszuhalten. Ich nimm Ranitidin, dann geht das sodbrennen etwas weg. Aber weiß jemand welche nebenwirkungen der hat? und was am besten man gegen sodbrennen machen kann ohne tabletten ?

jxn


> Also mein oberer Schließmuskel schließt den MAgen

> nicht ganz. Der Arzt sagte nur Ernährung umstellen,

> immer kleinere Mahlzeiten am Tag.

Das kann es ja nicht sein, denn die Funktionsstörung des Schließmuskels entsteht ja nicht, weil man bisher zu große Portionen gegessen hat.

> Und das ist unheilbar, den er hat es etwas länger als ich.

> Was soll ich nun tun?!!!!

Die Funktionsstörung hat eine Ursache. Sobald du diese Ursache gefunden und beseitigt hast, verschwindet auch die Funktionsstörung.

Derartige funktionelle Störungen haben ihre Ursache hauptsächlich in einer Fehlernährung. Zusätzlich gibt es oft eine psychische Komponente, bspw. durch Streß.

Ich hatte früher selbst häufig starkes Sodbrennen - etwa zwei bis dreimal in der Woche. Nach einer Ernährungsumstellung auf Vollwertkost vor sechs Jahren verschwand das schlagartig und kam nie wieder. Seit dieser Zeit hatte ich nie wieder Sodbrennen oder Magenprobleme. Vielleicht wäre das ja auch für dich eine Lösung.

s2we%ert20


Hallo mein Schließmuskel im Magen schließt auch nicht, hab auch ständig Magen und Darmbeschwerden. Hab eine Magen und eine Darmspiegelung machen lassen da ich häufigen Durchfall habe, der Arzt meinte auch das liegt an der Ernährung. Ständig Magen und Darmkrämpfe das tut weh. Mein Arzt hat mir empohlen Flosa aus der Apotheke zu nehmen, das ist ein Pulver auf Planzlicher Basis, das ist für einen Reizdarm aber ich muss sagen das hilft. Täglich ein Teelöffel in Wasser auflösen und trinken, und die Schmerzen sind weg. Ist aber leider einbischen teuer 250 g kosten 15 Euro

Kann mir vielleicht jemand sagen ob das mit dem Magen sich auch auf den Darm überträgt? Das ich deshalb einen unregelmäßigen Stuhlgang habe?

aQ_war<um>_s$o


hi

wie bekomme ich den die Ursache raus warum mein Magen nicht schließen will?

sxweeRt2x0


Tut mir leid ich weiß es nicht genau würde ich es wissen wäre ich auch schlauer. Mein Arzt meinte dass kann durch Stress kommen, oder wie gesagt falscher Ernährung oder hormonelle Bedingungen,

Bei mir fing alles an als ich meine Pille gewechselt habe, von einem Tag auf den anderen aber ob es daran liegt? Hatte und habe bis jetzt auch sehr viel Stress mit dem ich klar kommen muss und ich habe auch unregelmßig gegessen. Mal viel mal nur eine Mahlzeit am Tag dann mal nur Fast foot.

G:rasu-Haxlm


du könntest

es auch mal mit Heilerde (natürlich innerliche, solche zum Schlucken) versuchen, kann auch helfen bei Sodbrennen. Ein bis zwei Löffel Heilerde in warmem Wasser auflösen und trinken. Knirscht halt etwas zwischen den Zähnen, aber schlimm ist es nicht und vom Geschmack her gehts eigentlich auch. :-)

Und irgendwo hab ich mal gelesen dass am Morgen ein Brötchen (eine Semmel oder wie das heisst) auf nüchternen Magen überschüssige Säure aufsaugt, versucht hab ichs aber nie. :-

GirasY-Halxm


musst auch

selber ein bisschen rausfinden was du verträgst und was nicht. Ich hatte mal während einem halben Jahr starke Refluxbeschwerden wie Sodbrennen und Speiseröhreschmerzen, aber die verschwanden dann ganz plötzlich. Ich hab damals gemerkt, dass Kaffee für mich Gift war, und mir gings besser als ich den weggelassen hab. Alkohol hab ich auch nicht vertragen. Musst ein bisschen ausprobieren was dir schadet und was nicht.

a(_war"uxm_so


mhhh

ich esse schon seit genau 1 monat q mal am tag fast food, mcdoof or burgerking. will aufhören, aber das ist wie drogen für, ich kanns nicht aufhören, das schon wie sucht. kann das durch fast food kommen?

GMrCas/-Hxalm


Fast Food

kann auch Gift für den Magen sein. Kann, muss aber nicht.

Versuch mal, das zu reduzieren, und stell auf gesündere (und billigere %-|) Ernährung um....

aO_w}aruxm_so


jo

leute, mein prob ist aber auch folgend, ich hab ständig hunger, oder besser gesagt ich muss immer was knabbern oder so. bin voll suchtig nach essen. kenn einer was mann dagegen machen kann?

jxn


@a_warum_so

> wie bekomme ich den die Ursache raus warum mein

> Magen nicht schließen will?

Das läßt sich leider nicht so einfach feststellen. Aber alle erworbenen Krankheiten haben ihre Ursachen in einem (oder mehreren) dieser drei Bereiche:

- Ernährung

- Schadstoffe

- Psyche

Bei Magen-Darm Krankheiten und speziell beim Thema Sodbrennen und Reflux ist es in den meisten Fällen die Ernährung, teils mit Beteiligung der Psyche. Schadstoffe sind da eher seltener die Ursache.

Sinnvoll wäre also zum einen die Ernährung deutlich zu verbessern und zum anderen zu fragen, was dir denn so auf den Magen schlägt.

> ich esse schon seit genau 1 monat q mal am tag fast food,

> mcdoof or burgerking. will aufhören, aber das ist wie drogen

> für, ich kanns nicht aufhören, das schon wie sucht. kann das

> durch fast food kommen?

Ja, definitiv. Die ernährungsbedingten Ursachen solcher Erkrankungen liegen im Verzehr folgender Produkte:

- Fabrikzucker

- Auszugsmehle

- Fabrikfette

Fast-Food kombiniert diese Ernährungsfehler in fast schon idealer Weise.

> leute, mein prob ist aber auch folgend, ich hab ständig hunger,

> oder besser gesagt ich muss immer was knabbern oder so. bin

> voll suchtig nach essen.

Auch das ist ein Hinweis darauf, daß deine Ernährung fehlerhaft ist. Ob man satt ist hängt nicht nur davon ab, ob man dem Körper genügend Energie zuführt, sondern auch davon, ob man ihm genügend Vitalstoffe zuführt, denn die benötigt er, um die Nahrung verarbeiten zu können. Die oben genannten Produkte, die bspw. das Fast-Food ausmachen, sind durch die starke Verarbeitung extrem arm an Vitalstoffe und können daher kaum sättigen.

> kenn einer was mann dagegen machen kann?

Die Ernährung verbessern. Meide Fabrikzucker, Auszugsmehle, Fabrikfette und alles was daraus hergestellt wird. Halte dich an Vollkornprodukte, naturbelassene Öle und Fette und versuche viel frisches Gemüse, Salate und Obst in die Ernährung aufzunehmen.

Parallel dazu ist es sinnvoll, mal zu prüfen, ob es lebensbedingte Probleme gibt, die dir "auf den Magen schlagen".

JPUH"E


a-warum-so

ich hatte den Reflux ca. 15 Jahre (ohne Krebs). Vor 6 Wochen habe ich mich operieren lassen. Seitdem bin ich das Sodbrennen los.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH