» »

Komischer "Bobbel) am Enddarm

K&omischZer 2Tyxp hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe einen "Bobbel" in der Grösse einer Fingerkuppe vom kleinen Finger am ARSCHL**** und das seit etwa 2 Wochen.

Als das Ding kam, schmerzte das unheimlich und dachte erst das währen Hämoriden!

Doch ein paar Tage später bemerkte ich dass das was anderes ist, nämlich das wie oben beschrieben.

Das Teil ist ziemlich unangenehm, tut zwar nicht mehr weh, aber weggehen tut es auch nicht!

Was kann das sein und was kann ich tun, ausser zum Arzt gehen?

Bitte um Rat!

Antworten
VcaUlencaxy


Tja, entweder ist das ein Pickel oder ein

Fettgeschwulst.

Entweder du wartest ab, ob es weggeht oder gehst doch zum arzt und klärst es ab. Muß dir nicht peinlich sein, wozu sind ärzte denn da?

Kqomisc]her xTyp


Es hängt einfach damit zusammen das nicht jedem gerne meinen Arsch zeige.

Es wird eine morz überwindung kosten da hinzugehen, wird aber noch dauern ..

Wenns n Pickel währe, dann kann das keine 2 Wochen da verweilen, und ein Fettgewülst .. was ist das??

Verursacht sowas schmerzen und hört etwa nach etwa 5 Tagen auf zu weh zu tun?

S-weetqLaUdyNop1


Perianale Thrombose

Hey,

das klingt als handele es sich bei deinem komischen "Bobbel" um eine perianale Thrombose. Bzw. um eine abgelaufene perianale Thrombose. Also ein Blutgerinsel im Venenkranz am After. Erst ist es ein schmerzhafter Knoten (gibts in diversen Größen), dann hört´s auf wehzutun und es bleibt ein Knötchen oder eine Hautfalte übrig. Wenn´s akut ist, also noch schmerzt, geht lieber zum Arzt (Proktologe). Denn manchmal ist´s doch nötig sowas zu entfernen. Muss aber nicht in jedem Fall weggemacht werden!

Selbst kannst du nicht viel machen. Das Ding bleibt halt einfach da. Vielleicht wird´s aber noch etwas kleiner, weil´s ja abschwillt. Probieren könntest du Panthenol-Salbe. Beruhigt die Haut. Ist jedenfalls auch gut bei jeglichen entzündlichen Prozessen da unten.

Gute Besserung!

KgomiFscVher Typ


Hey jetzt beunruhigst du mich aber ..

Das Ding stört im alltag kaum, tut nur minimal weh, aber wenn ich aufm Topf sitz und abwisch, da merk ich diese perianale Thrombose und stört einfach!

Wie stehen sonst so die Chancen, falls deine Prognose stimmt, dass dieses Arschgewürm verschwindet?

SrweetL_adyNxo1


Also ich wollte dich bestimmt nicht beunruhigen! Sorry. Bin ja auch keine Ärztin, aber deine Beschreibung hört sich nunmal so an. So eine P. Thrombose ist aber eigentlich nichts Schlimmes. Scheinen hier viele zu haben. Hatte ich auch schon. Vielleicht nicht so ausgeprägt wie du (od. es stört mich einfach weniger).

Wenn´s dich wirklich stört, geh zum Doc. Es kostet echt Überwindung, aber überleg mal, so ein Proktologe sieht täglich viele Ärsche ... er hätte sich, wenn er nicht gerne fremde Hintern sehen würde, ja schließlich nicht das Gebiet der Proktologie aussuchen müssen, oder?

Also ich hab mir sowas ähnliches schon mal wegmachen lassen, ist nicht schlimm. Hätte aber laut Artz auch weiter damit leben können. Ohne OP wäre es einfach als Hautfalte dageblieben. Da muss man dann eben besonders auf die Hygiene achten (immer nach der Toilette abduschen, anfangs Salbe drauf etc.).

tvut5ganzeschönweh


inwiefern entstehen da hygienische probleme, wenn einfach dieser boppel übrigbleibt? ab einer bestimmten größe sollte man ihn ja deswegen auch entfernen, mich würd aber mal interessieren wozu. stell mir das jetzt nicht viel schwieriger vor sich sauber zu halten...

l|iba


... hmmm

ich tippe auf Hämorhoiden, aber geh zum Arzt. Und nicht da selber rumfummeln oder kratzen. Gute Besserung.

S:weeTtLadyxNo1


@tutganzschönweh

Na ja, wenn die Hautfalte eben ungünstig sitzt, dann bleibt da beim Abwischen schon was dran hängen. Außerdem ist die Haut da auch etwas empfindlicher, also öffter mal gereizt.

Mal abgesehen davon ist es vielleicht tatsächlich kein großer Unterschied zu "ohne Bobbel". Ich meine am hygienischsten ist´s eh, wenn man sich nach dem Kacken mit Wasser sauber macht, oder?

Kwomi8scher xTyp


Es ist immer noch da und hab das Gefühl das es kleiner und härter wird .. bin mir da aber nicht sicher, ich hasse es jedes mal aufs Klo zu müssen wenn ich kacken muss, zöger das seit dem immer mehr raus :-/

Ab wann ist es zu spät um es vom Proktologen entfernen zu lassen?

K*omisc)her xTyp


Man spürt auch einen "Hügel" richtung After, also als Beispiel das sich so anfühlt wie eine Vene ..

Snwee2tLadKyNo1


@Komischer Typ

Hey, mach dich mal locker ... zu spät zum Arzt zu gehen ist´s sozusagen nie. Aber wieso quälst du dich denn noch länger rum? Wenn der sogenannte Bobbel so stört, dann lass ihn schnipp-schnapp abmachen ... ok, ok, das klingt jetzt etwas sarkastisch. Aber ich meine, sieh mich an, hab den Schritt doch auch gemacht. Ich habe jedenfalls die Personen, die meinen Arsch deswegen gesehen haben, nicht gezählt (es waren viele, wenn man die beiden Chirurgen, den Anästhesisten, die Mädels von der Praxis etc. mitrechnet). Aber ich bereuhe es nicht, mich überwunden zu haben.

Und probier doch einfach mal Panthenol-Wundbalsam aus ... das hat auf jeden Fall eine positive Wirkung auf deinen Bobbel!! Ich spreche aus Erfahrung. Nach dem Kacken immer unten abduschen, trockentupfen und dann die Salbe drauf. Bisschen auch in den After reinschmieren, ok?

H2allöuch^ennxn


Hallo ih weis es ist lange her aber ich hab dass Problem auch und weis nicht was ich machen soll, bitte schnelle Hilfe!! :(

ANustexre


Hallo,

ihr habt mit hoher Wahrscheinlichkeit beide eine Perianalthrombose. Das ist nichts Beunruhigendes oder extrem Seltenes. Im Gegenteil wird jeder 3te oder 4te im Laufe seines Lebens so ein Ding haben. Nur wenige reden darüber, aber ich kenne im Bekanntenkreis trotzdem 3 Personen, die so einen "Boppel" haben. Ich selbst hatte ihn schon 2x, kam damals bei schwerer Krankheit vom vielen Herumliegen. Kann aber laut Arzt auch von Kraftsport, schwerem Stuhlgang und dem Sitzen auf kalten Böden kommen.

Ich kann euch nur raten zum Arzt zu gehen. Beim ersten Mal war es mir etwas unangenehm, da man auch gleich meinen Enddarm untersucht hat. War nichts zu finden, und das war dann auch ganz beruhigend. Ihr bekommt eine Spritze, dann wird das Ding in 5 Sekunden herausgeschnitten. Danach wird es ziemlich schmerzen und den Rest des Tages wird es etwas bluten. Wenn möglich also abends gehen oder den Tag freinehmen. Danach ist das Ganze erledigt! Ihr könnt aber auch noch 10 neue Threads aufmachen, und alle möglichen Salben draufschmieren, so ein Ding ist meist hartnäckig und wird nicht von alleine verschwinden!

Falls es euch bei der Entscheidung hilft. Ein Bekannter von mir ist monatelang nicht zum Arzt, durch den Blutstau sind ihm noch 2 weitere gewachsen, der Stuhlgang war dann wohl keine schöne Sache mehr, und er musste 4x!! zum Proktologen kommen bis sein Anus wieder i.O. war. Da es sich sowieso anbietet, irgendwann mal eine Darmspiegelung und eine Prostatauntersuchung machen zu lassen könnt ihr auch gleich jetzt eure Scham überwinden und zum Arzt gehen.

HJall'öchenxnn


Danke aber ich hab jetzt etwas gegooglet und hab herausgefunden dass die Analthrombose auch nach einiger zeit auch zurückziehen. Also ich bin mit auch langsam sicher dass dass analthrombose ist aber was soll ich tun? Die meisten sagen ja dass es von selber auch weg gehen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH