» »

Darmspiegelung, Schlafspritze auch ohne "Spritze"

epro si hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr!

Ich habe jetzt schon viel hier über Darmspiegelungen gelesen.

Ich bin ein riesen Angsthase. Blutabnehmen ist schon der reinste Horror für mich.

Hat jemand von Euch eine Ahnung, ob man die Schlafspritze auch als Tropfen oder "Gas" oder Tabeletten bekommen kann?

Vielen Dank

Antworten
a-nHndik'a2299x9


Hallo Erosi,

Ich habe auch keine Ahnung, aber warum mußt du eine Darmspiegelung machen ??? ??? ?

Hast Du Probleme ??? ??

Annika

eLroesi


Hallo Annika,

ich habe oft Durchfall und vor Weihnachten zwei mal ganz schlimme Krämpfe gehabt. Als mir mein Frauenarzt bei der normalen Krebsvorsorge vor Weihnachten von dieser "neuen" Darmkrebsvorsorge (keine Ahnung wie das heißt, ist so eine "Schaufel" in Flüssigkeit) erzählt hat, habe ich gedacht: kann ja nicht schaden.

Ergebnis: Blut im Stuhl

Nun soll ich zur Darmspiegelung. Ich habe nicht wirklich Angst vor dem Ergebnis, aber ich will dabei schalfen und habe doch so Angst vor Spritzen.

a#ntnika2w299x9


Ich muß Ende Januar zum Enddarmdoktor weil ich Blut und schleim dabei habe.

Ich habe echt Schißß.

Ich kann dir erst wieder am Dienstag antworten, weil ich auf der Arbeit bin. Bis um 18,30 bin ich noch da.

Also wundere dich nicht, wenn ich dir keine Antwort mehr gebe.

F=ischEli


Ich weiss nicht wie es bei euch in D abläuft. Aber hier in der Schweiz wird einem ein Mittel gespritzt (nur wenn man will) das es auch in Tablettenform gibt. Das könntest Du sicher 30-60min vor der Untersuchung nehmen. Intravenös wirkts halt einfach schneller und merken tust du ja eh nichts ausser einen kleinen Picks und ein leichtes brennen :-)

Das Mittel hier heisst Dormicum...ist ein SChlaf- und Beruhigungsmittel. Hätte es eigentlich gar nicht gebraucht, da man so gut wie wirklich nichts spührt. Musst also absolut keine Angst haben. Die Vorbereitung ist viel, viel übler....die Flüssigkeit ist hässlich. Aber je schneller du es trinkst (ich hab 1l innerhalb von 10-15min gesoffen) je schneller vorbei ist es.

Viel Glück und hab wirklich keine Angst!!

e*rosxi


Danke Fischli für Deine Aufmunterung.

Ich habe erst am 03.02. mein "Beratungsgespräch".

Du kannst Dir gar nicht vorstellen, was ich für ein Schisser bin.

Ich habe solche Angst vor Spritzen.

Bestes Beispiel: Ich bin jetzt 33 Jahre und habe noch nie beim Zahnarzt eine Spritze bekommen. Ich halte lieber den Schmerz aus. Ist doch persvers/verrückt, oder.

Werde mir dieses Mittel merken und den Doc dann fragen.

oUphxs


@ Fischli

Woher weisst du, dass man so gut wie nix spürt, wenn du doch das dormicum bekommen hast ???

Ich würde mal sagen man spürt schon einiges nur ist es halt immer eine subjektive sache wie schmerzempfindlich jeder einzelne ist....

@ erosi:

also wenn du schon vor spritzen ne panische angst hast, dann würde ich mich auf jeden fall über alternativen erkundigen, allerdings - so war es bei mir- im krankenhaus haben sie mir ohnedies einen zugang gelegt in welchen dann das mittel eingespritzt wurde und im falle von komplikationen kann über diesen zugang auch alles mögliche andere injiziert werden. so gesehen ist der zugang ein teil der vorsichtsmassnahmen.

lg ophs

e1rosxi


noch ne Frage:

Wo bekommt man diese Spritze hin? Arm, Po?

o;phs


üblicherweise direkt in eine vene am arm

lg ophs

SYunny0I815a


würde gerne wissen...

seit wann und wie oft du durchfall hast? @erosi

Fwischxli


@OPHS

1. hab ich keine grosse Wirkung vom Dormicum gemerkt (Schläfrigkeit)

2. Dormicum ist ein Schlaf-Beruhigungsmittel und KEIN Schmerzmittel

3. leide ich unter Colitis ulcerosa und hatte während meinem akuten Schub, der den ganzen Dickdarm befallen hat (Pancolitis), eine Darmspiegelung. Ich kann dir nur eins sagen: DAS waren Schmerzen...und dies trotz Schlaf- und Schmerzmittel!!!

Natürlich ist das Schmerzempfinden bei jedem anders. Aber jeder weiss doch für sich selber ob er empfindlich ist oder nicht! Wäre eine Darmspiegelung in jedem Falle schmerzhaft, würde das injizieren von Beruhigungs-und Schmerzmitteln obligatorisch sein und nicht auf Wunsch des Patienten gemacht werden.

S$chnuffLelhäscQhen


Hallo,

ich muss am Dienstag zur Darmspiegelung (hab auch panische Angst davor - weil die letze war der Horror schlechthin). Ich würde beim Beratungsgespräch fragen, ob es auch Tabletten gibt. Mir hat man nach dem Tod von meinem Vater mal Tabletten verschrieben, die haben echt gut gewirkt - nach einer Viertelstunde war ich eingeschlafen.

Aber irgendwie kann ich es nicht verstehen, dass man lieber minutenlange Schmerzen in Kauf nimmt, als dass man sich eine Spritze geben lässt. Der Piecks dauert ja höchstens zwei Sekunden.

e*rIoxsi


@ sunny

meistens habe ich morgens durchfall, manchmal auch abends.

im druchschnitt so alle 3 - 4 tage. aber ohne bauchschmerzen.

habe aber auch viel mit blähungen zu tun.

c3hrissei3


Schlafspritze

Vor einem Jahr habe auch ich eine Darmspiegelung( in Kombination mit Magen) gemacht bekommen.Du solltest keine Angst vor der Spritze haben, sie ist ja wesentlich dünner als die beim Blutabnehmen, ich hab sie kaum gemerkt. Von der Unterwsuchung hab ich gar nix mitgekriegt bzw. kann mich an nix mehr erinnern.4 Stunden Filmriss, aber ohne Nebenwirkungen.

Aus Erfahrung kann ich sagen:Wenn Du es erst mal geschafft hast 3 Liter von dieser Ekelbrühe zu trinken, kann Dich danach nix mehr schocken...

Aber wird schon alles gut gehen,

Chrissi

Krryskt8el


Hallo,

Bei mir wurde vor 12 Jahren eine DS in einer Klinik gemacht ,tat höllisch weh! Soll nun wieder eine bekommen, aber ich trau mich nicht mehr! Mir reichen schon meine jährlichen Magenspiegelungen.Vor allem dieses fürchterliche Zeug dass man da trinken muss, ich hatte damals nur noch Schüttelfrost nach dem Trinken. Die hatten mir das Abends gegeben, und ich musste die halbe Nacht zur T....rennen. Hat einer schon mal von dieser neuen Untersuchung gehört?Man soll da nur noch eine Kapsel schlucken,und die können dann die ganzen Darmabschnitte sehen. Genaues weiss ich leider nicht.

Gruß

Krystel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH