» »

Dauernde Darmkrämpfe - kennt das jemand

Phaolxa1


Hallo Pannacotta, hallo Beat

Ich danke euch vielmals für die Tipps. :-D Wenn ich jetzt eine Unverträglichkeit haben sollte, dann müsste ich doch tagsüber auch Beschwerden haben nach dem Essen, oder? Ich weiss auch nicht.

Jedenfalls habe ich diese dämlichen Psychopharmaka wieder abgesetzt, weil ich letztens wieder Schübe hatte Abends weil ich ein kleines Stück Pizza hatte. Dann merkte ich wie die Ganze Ladung weiss nicht, Serotonin durch meinen Blutkreislauf floss, buaaah. Es war ein furchtbares Gefühl wie zu vergiften oder auf Drogen zu sein, da es mir sonst schon so zumute ist wenn ich so Schübe bekomme. Nur war es jetzt viiiel schlimmer.

Ich kann das Zeug nicht mehr nehmen. Ich hatte es schon mal abgesetzt, habe es aber wieder genommen, weil es der Dok ums vereckä wollte und ich im zeigen konnte, dass es nicht nützen werde. Ich habe es ihm aber noch nicht gesagt, ich habe die Schnauze voll.

Ich will als nächstes in eine Heilpraxis in Altendorf. Bin aber noch nicht gewesen, vielleicht weil ich Angst habe, dass sie mir nicht das erzählen werden was ich hören will :-/

Auf jeden Fall habe ich wieder eine rosarote Zunge, was ich seit jahrzehnten nicht mehr hatte, und der Durchfall ist auch endlich weg nach Monaten.

Dafür habe ich wieder diese chronische Verstopfung %-|

und nehme paar mal täglich Metamucil Flohsamenschalen was auch nicht super hilft, weil die Verstopfung sehr hartnäckig ist trotz täglicher Ballaststoff-Ladung und literweise trinken.

Kann das auch an einem Pilz liegen? Mal schauen..

Ich danke nochmals, ihr seid echt eine Bereicherung x:)

Liebe Grüsse

Ich glaube ich werde eine riesen Party machen, wenn ich das wirklich eines Tages nicht mehr habe ;-D

Ach, irgendwie werde ich den Durchfall vermissen. Ich hatte mich schon daran gewöhnt 10mal am Tag zu können ;-) hehe

Pannacotta das freut mich zu hören, dass bei Dir die Krämpfe auch besser geworden sind :)^

Ich nehme bei Krämpfen lieber Beruhigungstee vom Migros. Ingwer ist doch eher anregend, da habe ich einbisschen Angst davor..

P\aol)a1


???

Da ist jetzt irgendwas verrutscht! Man verstehts zumindest.. Sorry

BoeautxCh


Hallo Paola

Wegen den beschwerden nach dem Essen: Dies ist meist so, aber nicht immer. manch,mal kommt es auch etwas verzögert bis vieleicht maximal 2 Tage. Dies gilt aber nur bei einer versteckten Allergie.

Dein "wegen der Pizza eine Drogenwirkung bekommen"?? hat mich aufhorchen lassen. Wenn das generell der fall ist, dann wäre für mich der Fall klar. Milcheiweiss und Gluten können bei einigen menschen wie bei meiner Tochter im Körper nicht aufgespalten werden, dringen durch den zb durch Pilz durchlässig gewordeden Darm ins Blut, wo sie eine opiatähnliche Wirkung erzielen, wenn sie im Kopf sind. Die stoffe heissen übrigens casomorhide (Milch)und Gladiomorphide (Gluten).

Kommst du eine art entzugserscheinungen wenn du läöngere zeit kein Gluten und/oder milchprodukte zu Dir nimmst??

Nach Zunge und Durchfallende zu beurteilen, könnte der Pilz weg sein, aber wegen der verstopfung könnte er auch noch da sein. Könnte aber auch an einer nahrungsunverträglichkeit liegen, schwer zu sagen

Empfehlungen:

1.Lass mal Stuhl auf Pilze testen, zahlt die Kasse auch wenn der test unsicher ist, dh negativ ist mit viorsicht zu geniessen

2. Lass mal ganz konsequent jegliche Milchprodukte und Glutenprodukte weg. Innert einer Woche könnte sich entweder der stuhlgang normalisieren, oder die Psycvhe besser werden oder wegen den Entzugserscheinungen eben noch schlechter.

Variante: Einen Urintest wegen den opiaten stoffe im Ausland machen und einen igG4 Nahrungsmitteltest. Beides zahlt aber die kasse nicht.

Denke hast guet chanchen es weg zu bringen so. Darf ich in Zukunft dann auch an die Party kommen?? smile

Gruss

Beat

PVanna"cotxta


Selbsterfahrung

Hallo miteinander

Freut mich, von Euch zu hören. Das tut mir leid, mit der Verstopfung. Mir graut auch vor dem Tag, an welchem sie wieder da ist bei mir.

Also wenn du verstopft bist, müsstest du keine Angst vor anregenden Mitteln haben, meine ich. Und Ingwer regt zwar die Verdauung an (Gallenfluss und Abtransport aus Magen), beruhigt haber die Muskulatur (also gegen Krämpfe) und sollte bei Verstopfung eigentlich gut sein.

Ansonsten hilft ja auch Bewegung. Aber ich kenne das, man weiss nicht mehr ein noch aus und nichts hilft irgendwie. Feigen aus dem Reformhaus finde ich noch zuverlässig. Sind aber süss und somit eher Pilzlastig.

Schon mal Magnesium probiert? Es gibt so ein Magnesium S. Pellegrino, das gibts in der Apotheke. Ich vertrage es leider auch nicht (Blähungen). Aber das normale Magnesium vertrage ich und kann auch helfen. Z.B. Magnesium Biomed aus der Apotheke.

Dann das mit dem Pizza-High finde ich ja ganz verrückt. Da glaube ich, dass das, was Beat sagt sofort. Mozzarella und Teig, scheint bei dir nicht ideal.

Beat, darf ich fragen, was eigentlich deine Tochter für Symptome hatte? Wie alt ist sie denn? Würde mich interessieren, wenn es dir nicht zu persönlich ist.

Ich versuche jetzt grade mit Meerrettich, Knoblauch und Preiselbeersaft (was auch nicht ganz ohne Beschwerden geht) den Pilz zu bekämpfen und esse keinen Zucker mehr.

Habe auch Bioflorin (Darmbakterien) und Multivitamin angefangen zu nehmen und habe schon mal Chlorella-Spirulina-Algenpulver gekauft, aber noch nicht genommen. Dann noch Schwarzkümmelöl, aber noch nicht genommen. Kann ja nicht alles gleichzeitig.

Ich hätte gerne Grapefruitkernextrakt, aber sowohl Apotheke, als auch Reformhaus und Drogerie sagen mir, dass alle Präparate aus dem Handel sind. Auch habe ich im Schweizer Arzneimittelkompendium kein Medikament gefunden, das Nystatin enthält. Aber man sollte das wohl auch nicht ohne Arzt nehmen. Ich werde mal weiter oben den Präparatnamen herausschreiben.

Also jedenfalls bin ich mittlerweile überzeugt, dass ich ein Pilz-Problem habe und bin einfach verwundert, wie die Ärzte dies nicht behandeln wollen und einem sagen, dass es psychisch sei.

Vorläufig wünsch ich Euch auch gute Besserung und bis bald

LG

ByeatCxh


Hallo Pannacotta

Wegen meiner Tochter, nesbt den körperliochen Syntomen wie Verstopfung und kleines aufgeblasenes Bäuchleibn (Pilz, Gluten oder Milch), sind es syntome aus dem autistischen und ADS Bereich.

"Ich versuche jetzt grade mit Meerrettich, Knoblauch und Preiselbeersaft (was auch nicht ganz ohne Beschwerden geht) den Pilz zu bekämpfen und esse keinen Zucker mehr.

Habe auch Bioflorin (Darmbakterien) und Multivitamin angefangen zu nehmen und habe schon mal Chlorella-Spirulina-Algenpulver gekauft, aber noch nicht genommen. "

____Gut

"Ich hätte gerne Grapefruitkernextrakt, aber sowohl Apotheke, als auch Reformhaus und Drogerie sagen mir, dass alle Präparate aus dem Handel sind."

____uPS WIESO DENN? aNSONSTEN ÜBERS nETZ BESTELLEN

"Auch habe ich im Schweizer Arzneimittelkompendium kein Medikament gefunden, das Nystatin enthält. Aber man sollte das wohl auch nicht ohne Arzt nehmen. Ich werde mal weiter oben den Präparatnamen herausschreiben."

___MYCOSTATIN oder so ähnlich ist ein Produkt davon, aber in der Schweiz bekommst Du es im gegensatz zu Deutschland nur auf rezept. Es ist ein sehr sicheres Medi, so sicher ein Medi sein kann, weshalb man es in D eben ohne rezept erhält.

"Also jedenfalls bin ich mittlerweile überzeugt, dass ich ein Pilz-Problem habe und bin einfach verwundert, wie die Ärzte dies nicht behandeln wollen und einem sagen, dass es psychisch sei."

___ Teile Deine Überzeugung

Gruss

beat

pVrinceosshc


Hallo panacotta

:-( Habe auch diese Reizdarmsymptome...habe sehr viel stress und hatte deinen herzkranken freund ..wo ein neues herz brauchte mit ihm war ich seit fast 2 jahren nur in krankenhäusern...ich hatte soviel stress das mein reizdarm mittlerer weile völlig spinnt...jetzt habe ich trotzallem er auch noch schluß gemacht hatte weil er keine belastung sein will auch noch schuldgefühle..obwohl mir jeder sagt soll ich nicht haben...aber mein magen und darm spinnen nur noch rum...ich bin nur noch nervös und am weinen..das macht wiederum durchfall ohne ende und angst...jetzt sagen alle in der family..ich soll mir den darm spüiegeln lassen..und die ärztin meint nachdem ich mal beruhigungsmittel wegen meinem aufgeregten darm nahhm und es besser wurde...das wäre alles nur nervlich. Manchmal denke ich das auch weil jetztr wo ich vermehrt denke , habe ich wieder viele beschwerde..vor allem haBE ICH SO EIN BITTEREN GESCHMACK AUF DER ZUNGE UND DIE IST WEI? BELEGT...das macht mir auch alles angst..ich glaub ich bin nur noch ein nervliches angstbündel....hilfe!!!!

B2eatCxh


Hallo Princesshc

Bedaure Deine Situation sehr. Denke aber daran, dass Du Deinen Freund sehr belastest und ihm keine Freude machst, wenn du Dir Schuldgefühle einredest. Werde jetzt zuerst mal gesund, danach wird es auch für Dich und Deinen Freund leichter sein, Eure beziehung zu besprechen.

Zu Deiner situatuion: Wie Du richtig erkennt hast, hat sich deine psychische Verfassung körperlich ausgewirkt (psychosomatisch).

Dabei musst Du wissen, dass psychische sachen eben oft auf den Magen/Darmtrakt schlagen und da das Immunsystem grösstenteils im Darm liegt auch darauf.

Wenn der Darm / Das Immunsystem durch die psyche gestört ist, können sich im Darm echte körperlioche Beschwerden bilden wie Reizdarm und auch Darmpilze, welche wiederum den Reizdarm verstärken.

DEINE WEISS BELEGTE ZUNGE IST EIN STARKES INDIZ, DASS DU UNTER EINEM DARMPILZ CANDIDA (heisst übersetzt übrigens weiss) LEIDEST!!

Dabei musst Du wissen, dass die Stoffwechselprodukte des hefepilzes candida toxisch sind und so sich wiederum negativ auf das Gehirn und die Psyche auswirken!! Ebenfals ist es möglich, dass sich auch Colostrienbakterien vermehren, welche über deren Stoffwechselprodukte Depressionen und Angst auslösen können.

Mittels darmspiegelung findest man dies allerdings nicht. Eine Antipilzbehandlung und darmsanierung würde meines Erachtens hilfe bringen.

Ich bin nicht aus Deutschland, kenne aber einen Ort, wo man die Zusammenhänge kennt. Versuche wenn Du nicht allzu weit weg bist, dort hin zu gehen, oder sonst dort anzurufen, vieleicht kennen sie einen arzt in deiner gegend, der sich damit auskennt. Wenns nicht klappt, werde ich dir sonst versuchen virtuell zu helfen, damit Du medizinisch das richtige machen kannst.

Hier der Link und die Adresse:

[[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=17032]]

Paralell dazu rate ich Dir zu einer psychologieschen oder seelsorgerischen Beratung, damit auch die psychischen Auslöser behandelt werden können

Liebe grüsse

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH