» »

Sehr "dicker", aufgequollener Unterleib

A3iuxr hat die Diskussion gestartet


Mich plagt seit längerem ein "dicker" Unterbauch, hart und fest, hohl klingend.

Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen ich bin schwanger (oh Gott bewahre).

ABER: Schwangerschaftstest negativ, ausserdem nehme ich die 3 Monatsspritze, da war nicht ein Tag Verzögerung dazwischen.

Ich habe das Reizdarmsyndrom, mit Duspatal behandelt.

Als es noch unbehandelt war, äusserte es sich in Darmkrämpfen, starken Blähungen, Schleim und Blut im Stuhl.

Das alles ist wesentlich besser geworden, lediglich leichte Blähungen habe ich nach dem Essen.

Aber meiner Meinung nach sind die nicht so stark, und vor allem permanent, das sich mir so der Darm aufblähen sollte.

Ich passe mittlerweile nurnoch knapp in die Hose, es sieht wirklich nicht schön aus.

Kann dies auch vom Reizdarm kommen, obwohl er in Behandlung ist? Vorher, ohne Duspatal aber mit wirklich schlimmen blähungen hatte ich das nicht, da "kam es eher raus"..... :/...

Antworten
A#iuxr


Mag keiner etwas dazu sagen? :/...

Puaomlxa1


Hallo Aiur *:)

Ich habe dasselbe Problem. Bei mir ging auch schon ein Gerücht um, dass ich schwanger sei! Ob das Meteorismus ist? Hier sonst einiges dazu..

[[http://www.reiz-darm-syndrom.de/meteorismus/]]

Ich messe den Bauch sogar regelmässig, weil ich dann sehe, dass der Umfang mal 70cm ist, aber meistens über 90cm :-o

Aber bin 60kg schwer.. das sieht dann nicht so toll aus und ziehe immer den Bauch ein, was dann nach längerem ausüben Stechen verursacht :-(

Aber mein grösstes Problem sind eher die Krämpfe und sonstige Reizdarmbeschwerden.

Hast du seit du Duspatalin nimmst gar keine Beschwerden mehr?

Wie lange nimmst du die schon und wie oft am Tag?

Ganz lieber Gruss

Akiuxr


Ich nehme Duspatalin jetzt gut 1,5 Monate...

Die Krämpfe sind völlig weg, die waren voher wirklich höllisch, zeitweise habe ich nur noch dagelegen und mich gekrümmt :/.

Durchfall und Verstopfung sind auch völlig weg, eben so wie Blut und Schleim im Stuhl... Jetzt ist "es" immer gleichmässig, recht weich aber kein Durchfall.

Das einzige was bleibt ist dieser fürchterlich aufgeblähte Bauch sowie die Blähungen allgemein nach dem Essen.

Aber das ist erträglich... das davor war es nicht...

Gut zu wissen, das ich da wenigstens nicht die einzige bin. wiege selbst auch nur 65 kg, sieht schon recht komisch aus so wie...jetzt...

Abends ist es auch viel schlimmer als morgens oder tagsüber... Habe heute mal darauf geachtet...

AOiuxr


Ach ja, 3 mal täglich eine Kapsel...

B$eatC!h


Hallo Ajur

WEin Darmpilz wäre möglich, oder eine nahrungsunverträglichkeit insbesondere Gluten. Beides zusammen kann auch Reizdarm mitverursachen. Lies mal dies

[[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=17032]]

Gruss

beat

A7iur


Also Candida habe ich nicht, das wurde untersucht.

Wie finde ich heraus, ob ich an glutenunverträglichkeit leide?

Es ist ja nun fast überall Getreide mit drin...

Asiuxr


So langsam drängt sich mir doch auf, das ich eine Glutenunverträglichkeit in Verbindung mit einer Lactoseunverträglichkeit haben könnte.

Das ganze fing im Herbst an, da hatte ih eine 2 Wochen dauernde hässliche Darmentzündung... Danach ist es nie ganz weggegangen, bis es halt in Durchfall/Verstopfung, Darmkrämpfen und Blut/Schleim im Stuhl gipfelte.

Ich habe heute Grünkohl mit Kartoffeln gegessen- super vertragen, kein "schwangeres Bäuchlein", und das obwohl es Kohl ist.

Eben habe ich mal "testweise" zwei Gläser Milch am Stück getrunken, und keine 10 Minuten später fing es an zu grummeln, zu kneifen und Gas zu bilden.

Werde das dann morgen wohl nochmal mit Gluten testen, müsste ja reichen wenn ich ein paar Scheiben Toastbrot ohne alles esse...

Tja, wenn es wirklich so sein sollte, bleibt mir ja irgendwienicht viel :/... Aber wenn das die Symptome noch weiter verbessern würde wäre das natürlich toll.

BveatxCh


Hallo Aiur

Ja es spricht viel für eine Glutnunverträglichkeit. 2 Stück (dunkles ) Tostbrot ist ein guter selbsttest.

Das mit dem Pilz wäre ich mir nicht so sicher, da 30% der Stuhltest faslsch negative Resultate liefern, da der Pilz sich oft an der darmwand festklebt und nicht ausgeschieden wird.

Wenn der Stuhlgang nach der Milch und Glutendiät nicht weider völlig normal wird, das heistt keine verstopfung UND auch nicht weicher stuhlgang, würde ich die Pilzsache wieder aufnehmen, da Pilz und mehrfache Nahrungsunverträglichkeiten seeehr oft zusammen vorkommen.

Gruss

Beat

s?chub4ilbeki


Leide seit einem Jahr an Meteorismus. Über dem Ganzen Magen wölbt sich eine beim Beklopfen hohlklingende Luftblase und bewirkt ein starkes Völlegefühl und einen Zwerchfellhochstand. Das Merkwürdige ist, daß die Blähung völlig gleichbleibt und die Verdauung völlig normal abläuft. Weder Coloskopie noch Gastroskopie haben einen Hinweis auf mögliche Ursachen geliefert.

Aber es gibt auch Verwachsungen nach einer Gallenblasenresektion, die vor mehr als 20 Jahren stattfand und ein merkwürdiges Ziehen im Oberbauch verursacht.

Könnte es sein, daß diese letztendlich einen Bruch des Zwechfells verursacht haben und daß nun Luft aus der Lunge in den Bereich des Magens übertritt?

Kann man diese Möglichkeit in Betracht ziehen? Wie könnte man so etwas abchecken?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH