» »

Hautwulst am After - Zum Hausarzt,

o$penoeddxoor hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin 17 Jahre alt und hab schon seit einigen Jahren so eine Art Hautwulst am After. Manchmal juckt es und die Hygiene ist sehr aufwendig, aber sonst hab ich keine Beschwerden.

Ich hab mich nie getraut zum Arzt zu gehen, will es aber jetzt doch versuchen. Ich weiß nur nicht so recht wie ich es sagen soll.

Soll ich da zu meinem Hausarzt gehen?

Ich kann doch da nicht sagen "Ja, ich hab da so ein Problem und zwar hab ich da so eine Art Hautwulst am After..." (Oh gott, das kostet mich bestimmt überwindung das wort zu sagen... |-o Gibts da noch andere Wörter dafür, die nicht so peinlich sind? )

Und was passiert dann? Untersucht er mich dann gleich oder was? Muss ich mich da irgendwo hinlegen?

Kann mir da jemand helfen, der das gleiche schon durchgemacht hat?

Werde ich dann zu einem andere Arzt verwiesen? Wie läuft das alles ab?

Meiner Familie muss ich aber nichts davon erzählen oder?

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte...

Vielen Dank!

Antworten
K[anSxon


Hallo!

Eigentlich hatte ich immer gedacht, die heutige Jugend wäre nicht so "verklemmt"... :-x

Aber zur Sache: Sage deinem Arzt, dass du den Verdacht auf Hämorrhoiden hast, das ist nichts Ungewöhnliches (allerdings: In deinem Alter...?) Dann weiß er gleich Bescheid und wird die entsprechenden Untersuchungen machen - zugegeben an einer intimen Stelle, aber das ist ein Arzt wohl gewohnt. Empfehlenswert ist natürlich, dass du dich am After und der Umgegend vorher gründlich (nur mit Wasser, am besten ohne Seife, auf alle Fälle ohne "scharfe" Mittel) reinigst.

Und: Wenn dein Arzt jemandem etwas von deinen gesundheitlichen Problemen mitteilt, verstößt er gegen Gesetze bzw. berufliche Richtlinien (zumindest in dem von dir angegebenen Alter). Aber: Warum dürfen deine Eltern nicht wissen, dass du im Analbereich gesundheitliche Probleme hast?

Beste Wünsche

KanSon

oJpene=ddooxr


Vielen Dank für die Antwort

Es geht nicht so richtig um meine Eltern sondern eher um meine Geschwister. Ich weiß auch nicht...das is mir unangenehm.

Den Verdacht auf Hämorrhoiden hab ich ja nicht wirklich...ich mein, ich hab ja nicht diese Beschwerden und so...soll ichs trotzdem sagen?

Werde ich dann an einen anderen Arzt überwiesen?

J&ohannwa|Marby


Keine Sorge

Lieber openeddor,

so, wie Du Dich ausdrückst, ist es völlig in Ordnung.

Aus Erfahrung weiß ich, dass es eineWohltat für einen Arzt ist, wenn jemand sich in dieser Weise knapp, genau und sachlich ausdrücken kann.

Was Du hast, könnte eine Mariske sein, das ist ein harmloser Hautwulst, der nur weggeschnitten wird, wenn er bei der Hygiene stört.

Aber natürlich muss das ein Arzt sehen und entscheiden...also Vorsicht!

Wenn es etwas Harmloses ist, kannst Du doch selbst entscheiden, ob es Deine Eltern wissen dürfen. Ansonsten warum diese Hemmungen?

Probleme im Analbereich treten auch schon bei jüngeren Patienten auf und sind etwas ganz alltägliches.

Gruß,

J.-M.

oZpenned)door


vielen dank für deine antwort

was soll ich denn jetzt konkret sagen? und ich soll also erstmal zu meiner hausärztin gehen, ja?

K0anSYoxn


Hallo!

Das wäre wohl die richtige Entscheidung, denn einen Facharzt kennst du sicher nicht so gut. Zum Hausarzt/zur Hausärztin sollte doch auch Vertrauen vorhanden sein.

Viel Erfolg beim Überwinden der Hemmungen!

KanSon

J&ohaXnna>Myarxy


Allllso

...was Du zuerst formuliert hast, war doch gut.

Du hättest Probleme im Analbereich, genauer einen Hautwulst am After (muss nun mal sein!!) und dadurch bedingte Hygieneprobleme. Den Rest wird der Arzt schon fragen...

Also, nur Mut!

Und der Hausarzt ist dafür der Richtige, denn eine Spiegelung muss man höchstwahrscheinlich nicht machen.

Kannst ja mal unter "Mariske" googeln...

Gruß,

J.-M.

Soistper.Sxu


@ openeddor

Hallo,

ich denke mal, dein Arzt kennt die Hemmungen seiner Patienten über bestimmte Dinge zu sprechen, er selbst wird da ganz locker mit umgehen! Und wenn du es so beschreibst wie du es auch hier schreibst, dann ergiebt sich ein Frage-Antwort-Spiel aus dem der Arzt herausfindet welche Beschwerden dich plagen. Aber du musst schon beschreiben was es ist, ob du nun Hautwulst oder nur Wulst sagst, ob After oder Darmausgang, das ist egal, du musst eben eine Beschreibung abliefern.

Alles weitere ergibt sich dann im Gespräch!

Sollte er dich an einen Facharzt überweisen, dann steht auf der Überweisung sowieso schon eine Vermutung/Diagnose von deinem Hausarzt!

Nur Mut, das bekommst du hin :-)

c^avrsthum


Du kannst davon ausgehen, dass du sicher nicht der erste Patient deines Arztes mit diesem Leiden bist. Die haben meist schon ziemlich alles gesehen, auch Hautwülste am Popo. Peinlichkeit ist da fehl am Platz ;-) Schildere kurz und sachlich, und fertig.

Denkste etwa, einen Gastroenterologen hebt es an, wenn er deinen Hintern begutachtet? Das ist seine Arbeit, sowas macht der den ganzen Tag...

o=penGeddoxor


angst angst

hallo leute!

vielen dank für eure antworten!

tut die entfernung von marisken oder was auch immer sehr weh?

können da irgendwelche probleme auftreten?

sollte man sich die entfernen lassen (ich mein so richtig schön sieht das ja net aus |-o )

ich hab irgendwie schiss zum arzt zu gehen.

ich hab nämlich grad noch über andere krankheiten wie feigwarzen und so gelesen. oh gott!

Sois6texr.Su


Je mehr unterschiedliches du liest, desto mehr Angst bekommst du! Wenn du dir mit einem Messer in den Finger schneidest kann es auch zu einer Blutvergiftung kommen, und wenn einige Umstände ungünstig liegen, kann dir der Finger abgenommen werden müssen! :-/

Angst vor dem Unbekannten zu haben ist ok, dem kannst du nur entgegentreten wenn du dich informierst was du hast, und das ist nunmal ein Arzt! Wenn du dann weisst was los ist kannst du den nächsten Schritt machen und sehen was zu tun ist.

Wieso sich jetzt schon über Dinge die vielleicht niemals eintreffen den Kopf zerbrechen und sich noch mehr in die ANgst hineinsteigern ??? Vielleicht ist es einfach Energieverschwendung weil du was ganz Harmloses hast :-)

Reden mit einem Arzt tut jedenfalls erstmal nicht weh!

sfophSistic~ated


also wenn du auch problemen beim stuhlgang hast, tippe i auch auf hämoriden oder sowas. sone hautwulst ist zumind. eines der anzeichen...

o$pen+eddooxr


Arztbesuch morgen früh?

Hallo Leute!

Also...ich hab ja irgendwie schon richtig schiss vor dem Arzt.

Ich hoffe nur, dass es nichts schlimmes is und vor allen, dass ich nich so etwas wie darmspiegelung machen muss. (wie soll ich das nur meinen geschwistern erzählen? OH GOTT!! Ich wohne mit ihnen in einer wohnung ohne meine eltern)

Ich hab mir überlegt morgen früh zum Arzt zu gehen. (ich hab auch noch zwei andere hautprobleme - ich weiß, da müsste ich eigentlich zum hautarzt aber der kann mir dann ja praktisch ne überweisung schreiben oder ??? ?)

Allerdings brauch ich in meiner Schule nach einem Fehltag ein ärztliches Attest oder halt eine entschuldigung vom arzt. Würde ich jetzt morgen zum Arzt gehen und mich untersuchen lassen, würde ich dann auch so en attest kriegen und was würde da draufstehen (naja mein problem wär mir en bisschen unangenehm, wenn meine lehrer das auch noch wissen würden und wegen sowas kann man ja auch nachmittags gehen) außerdem is das ja nur ne untersuchung, ich bin ja nicht richtig krank.

was soll ich da jetzt machen? ich würd lieber morgens gehen als nachmittags...

ich war auch noch nie bei dem arzt und kann auch nich einschätzen ob der mir einfach so ne entschuldigung gibt.

srophisZticadtxed


auf dem atest steht nix drauf bzw auf der krankschreibung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH